none
After KMS activation, the old clients are still published in DNS RRS feed

  • Frage

  • Hello,

    we have a KMS running in our company. In one subdomain we had several Servers activated by phone. So I connected with KMS and installed a KMS license on these servers. And after I removed the DNS entries. So only our KMS server is the activation server in each subdomain.

    But on the next day, some client are registered again in DNS.

    Now that the servers are KMS clients, I cannot run the command:  slmgr -cdns  (to disable DNS publishing)

    I checked with: slmgr -dlv and I can see, that the servers are all KMS clients.

    I also tried: 

    1.  slmgr -cpky         to delete product key from registry

    2.  slmgr -upk           to uninstall product key

    3.  installing product key from the KMS server

    4.  Restart the Software License Server on the client

    but on the next day the DNS entry is published again.

    Any ideas, how to stopp DNS publishing on clients which where not activated by KMS from the beginning?

    Thanks in advance

    Dirk

     

    Montag, 26. September 2011 07:56

Antworten

Alle Antworten

  • Hallo,

    in der Regel ist an den Clients dann ein falscher Key eingetragen, ein KMS Host Key.
    Normalerweise wird hier überhaupt keine Key eingetragen, wenn dieser per KMS aktiviert werden soll.

    Das Registrieren kann per "DisableDnsPublishing" abgeschalten werden.

    http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc770903(WS.10).aspx

    • Als Antwort markiert Dirk Bart Montag, 26. September 2011 09:12
    Montag, 26. September 2011 08:38
  • Hallo,

    danke erstmal für den Tipp.

    Die CLients sind halt per Telefon oder Internet aktiviert worden und verhalten sich dann wie ein KMS Host. Nachdem ich aber einen Client Key vom KMS Server auf den Clients installier hatte, war es ok. Ein slmgr -dlv  zeigte an, das sie vom KMS Server aktiviert worden sind. Allerdings erscheinen sie auch immer wieder im DNS.

    Ich habe bei den Problem Servern den RegKey gesetzt und sie dann aus dem DNS gelöscht. Warte mal bis morgen und hoffe sie tauchen nicht mehr auf.

    Vielen Dank

    Dirk

    Montag, 26. September 2011 09:17
  • Ok, hoffe du konntest das Problem damit lösen.

    PS:

    Hier findest du eine Liste der KMS Client Keys:

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff793421.aspx

     

     

    Montag, 26. September 2011 12:08
  • Hallo,

    hat leider nicht funktioniert. Die Server sind wieder im DNS aufgetaucht. Muß man danach die Server oder einen Dienst einmal neustarten?

    Außerdem habe wir KMS keys. Ich habe einen Windows 7, Windows Server 2008 R2 KMS C und einen Office 2010 Key im KMS eingegeben. Undfür neuinstallierte Server/ PCs, die auch mit dem richtigen ISO installiert wurden klappt es auch sofort. Wenn Externe mal z.B. eine OEM Version benutzt haben, konnte ich es auch ganz einfach umbiegen, in dem ich einen neuen Key vom KMS Server aus installiert habe. Aber bei den falsch aktivierten klappt es irgendwie nicht. Auch nicht mit dem RegKey. Außer man braucht einen Neustart.

    Hast du eine Ahnung, oder Erfahrung?

    Gruß

    Dirk


    • Bearbeitet Dirk Bart Dienstag, 27. September 2011 06:44 Fehlende Infos
    Dienstag, 27. September 2011 06:40
  • >hat leider nicht funktioniert. Die Server sind wieder im DNS aufgetaucht. Muß man danach >die Server oder einen Dienst einmal neustarten?

    Nach dem du den Key gesetzt hast, solltest du neu starten.

    >in dem ich einen neuen Key vom KMS Server aus installiert habe

    Welchen Key?
    Hoffentlich nicht den KMS Host Key.

    Jeder Rechner der mit einem Host Key installiert / aktiviert wird, agiert als KMS Server.

    An den Geräten die per KMS aktiviert werden sollen, wird normalerweise gar kein Key eingetragen.

    Bzw. eine Konvertierung zu einem KMS Key.
    Allerdings geht das nur, AFAIK, wenn du einen MAK zu KMS konvertiere willst.

     

     


    Dienstag, 27. September 2011 10:58
  • Hallo,

    ich hatte mal einen MS Support Case aufgemacht und der Kollege hatte mir gesagt, ich soll einfach den KMS Server entscheiden lassen.

    Ich markiere den Server im VAMT 2.0 (nicht den KMS Server, sondern den Client) -> dann rechts click: Install Product Key -> dann: Install KMS Client Key   und die Sache ist erledigt.

    Auf diese Weise habe ich auch schon Server umgebogen, die von Externen mit einer OEM Lizens installiert worden sind. Danach war der Product Key Type: GVLK.

    Ist er übrigens auch bei meinen Problem Servern. Vorher waren sie CSVLK, jetzt GVLK. Aber trotzdem tauchen sie immer noch im DNS auf. Habe jetzt noch mal den Dienst neugestartet:   net stop slsvc  und dann   net start slsvc

    mal sehen, ob das hilft.  Ist dieser RegKey (HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\SL) auch bei Windows Server 2008 R2 gültig? Habe irgentetwas gelesen, das der Pfad ein anderer sein soll, aber nicht, wie er heißt:

    Gruß

    Dirk

     

     

     

     


    • Bearbeitet Dirk Bart Dienstag, 27. September 2011 11:09 fehlende Info
    Dienstag, 27. September 2011 11:08
  • Unter 2008 R2 wird ein anderer Service verwendet (zumindest ein anderer Name).

    Die Keys finden sich unter:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\SL

    Dienstag, 27. September 2011 12:41