none
Dateiserver serverseitige Indexierung/Indizierung RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen

    Wenn ich die Indizierung auf einem Windows Server 2012 R2 aktiviere, wird dann serverseitig indexiert, oder macht das jeder Client einzeln?

    Wir benötigen eine Indizierung von Daten, jedoch sollte nicht jeder Client separat die Dateien indexieren...

    Ist es möglich, dass ein Dateiserver die Dateien indexiert und wenn ein Client danach nach Dateien sucht auf den vom Server erstellten Index zugreifen kann?

    Besten Dank für eure Auskunft!

    Freundliche Grüsse

    Fabrice

    Dienstag, 15. Juli 2014 12:46

Antworten

  • Hallo Fabrice,

    nach unserer Erfahrung reicht es aus, die Indizierung auf dem Server zu aktivieren. Die Clients fragen dann automatisch den Index des Servers ab. Abgesehen davon können die Clients gar keinen Index für Remotesysteme erstellen (bzw. da gibt es eine Trickserei für die Bibliotheken ab Windows 7, aber das brauchst Du hier nicht).

    Das klappt bei uns problemlos. Wichtig ist allerdings, dass Du die iFilter für die wichtigsten Dateitypen (z.B. MS Office, PDF) installierst, da sonst kein Volltext-Index für diese Dateien erstellt werden kann.

    Office Filter Pack: http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=17062
    SP2:http://support.microsoft.com/kb/2687447/de
    Adobe PDF iFilter: http://www.adobe.com/support/downloads/detail.jsp?ftpID=5542

    Und ein weiterer Hinweis: Microsoft selbst empfiehlt die integrierte Indizierung nur für kleine Datenbestände, ich kann Dir aber die genaue Grenze leider nicht sagen. Bei uns geht es aber noch mit etwas über 1.000.000 Dateien. ;-)

    Gruß

    Ben

    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Freitag, 18. Juli 2014 07:10
    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Montag, 21. Juli 2014 06:56
    Mittwoch, 16. Juli 2014 11:06

Alle Antworten

  • Hallo Fabrice,

    nach unserer Erfahrung reicht es aus, die Indizierung auf dem Server zu aktivieren. Die Clients fragen dann automatisch den Index des Servers ab. Abgesehen davon können die Clients gar keinen Index für Remotesysteme erstellen (bzw. da gibt es eine Trickserei für die Bibliotheken ab Windows 7, aber das brauchst Du hier nicht).

    Das klappt bei uns problemlos. Wichtig ist allerdings, dass Du die iFilter für die wichtigsten Dateitypen (z.B. MS Office, PDF) installierst, da sonst kein Volltext-Index für diese Dateien erstellt werden kann.

    Office Filter Pack: http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=17062
    SP2:http://support.microsoft.com/kb/2687447/de
    Adobe PDF iFilter: http://www.adobe.com/support/downloads/detail.jsp?ftpID=5542

    Und ein weiterer Hinweis: Microsoft selbst empfiehlt die integrierte Indizierung nur für kleine Datenbestände, ich kann Dir aber die genaue Grenze leider nicht sagen. Bei uns geht es aber noch mit etwas über 1.000.000 Dateien. ;-)

    Gruß

    Ben

    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Freitag, 18. Juli 2014 07:10
    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Montag, 21. Juli 2014 06:56
    Mittwoch, 16. Juli 2014 11:06
  • Hallo Ben

    Danke für die Antwort! Dann werde ich das auch mal testen. :-)

    Wie sucht ihr nach den Dateien? Mit der normalen Windows Suche im Explorer?

    Gruss

    Fabrice

    Donnerstag, 17. Juli 2014 13:49
  • Hi Fabrice,

    ja genau, über das Suchfenster. Klappt wunderbar. :-)

    Gruß

    Ben

    Donnerstag, 17. Juli 2014 14:01
  • Hi Ben

    Besten Dank für deine Hilfe! Werden wir so testen.

    Gruss

    Fabrice

    Mittwoch, 23. Juli 2014 12:58
  • Hallo,

    bei mir funktioniert das leider nicht, auf dem Server sind die Dateien indiziert und die Suche klappt schnell und problemlos, aber vom Client aus über die freigegebenen Verzeichnisse funktionier die Suche nicht unter Nutzung des Indexes. Kann mir jemand helfen und einen Tipp geben, wie das funktioniert? Der vorhandene Index wird offenbar von Windows Search nicht genutzt (Client ist Windows 8.1 64bit und Server Windows 2012 R2 Essentials). Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Ralph


    Ralph Koehler

    Dienstag, 2. Dezember 2014 20:18