none
Statistiken in einer Tabelle auswerfen RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    um eine Power-Point Präsentation mit verschiedenen Statistiken zu erstellen möchte ich vorher in dem SQL-Server (Standard) die Werte berechnen lassen und dann in einem Table oder Report so ausgeben, dass ich sie mit meinem C# Tool leicht abgreifen kann. Hierbei handelt es sich bspw. um einen Koeffizienten, eine Summe oder anders berechnet Werte.

    Ich bin mir aber nicht sicher, was die beste Möglichkeit ist einen solchen Table zu erstellen und bitte euch hierbei um Hilfe.Ein Tutorial oder ein paar Stichworte mit denen ich weiterkomme würden mir auch reichen.

    Vielen Dank!

    Mittwoch, 20. November 2019 12:30

Alle Antworten

  • Hallo,

    Deine Anfrage ist so wage, dazu kann man nicht viel sagen. Ein Tabelle legt man mit den benötigten Felder mit adäquaten Datentypen an und füllt sie; dann kann man den Inhalt abfragen. Nur hast Du noch nicht mal erwähnt, wo die Basis-Daten her kommen, wie diese aufgebaut sind, wie sie inhaltlich aussehen etc.


    Olaf Helper

    [ Blog] [ Xing] [ MVP]


    Mittwoch, 20. November 2019 12:55
  • Hallo,

    erstmal danke für die Antwort. Ich habe eine relationale Datenbank mit Antworten (primär likert-skaliert) von Mitarbeiterbefragungen. Daraus berechene ich verschiedene Statistiken. Bspw. wieviele Fragen hat eine Führungskraft beantwortet oder wie hoch korreliert x mit y, Was ist der Durchschnittswert von unter 30 Jährigen nach Department usw. Diese Fragestellungen sind konstant für alle Reports die ich damit erstellen möchte. Ich bin mir aber nicht sicher was die richtige Vorangehensweise ist dieseüber ein C# Tool in PowerPoint zu reporten. Relevant an dieser Stelle ist, dass die Anwender in dem Tool Parameter setzen können, wie den Unternehmenscode.

    Leider bin ich hier Laie, weshalb ich mich entschuldigen möchte, wenn ich jetzt Quatsch schreiben. Ich sehe verschiedene Möglichkeiten

    1. Ich hole mir die Daten in ein Entity Framework in C# und berechene dort dann die Statistiken (was für mich nicht sinnvoll ist, weil ich damit unnötig Traffic erzeuge und das auch auf der DB berechnen lassen könnte).

    2. Ich erstelle Stored Procedures und rufe diese von C# aus auf. Das Ergebnis fange ich ab und packe es in den Report.

    3. Ich erstellen eine Query in C# mit der eine Tabelle auf dem SQL-Server, welche ich vorher angelegt habe mit den entsprechenden Werten befüllt wird. Sollte das aber eine View oder ein TempTable oder eine richtige Tabelle sein? Wenn letzteres, sollte diese in das relationale Modell von dem ich oben geschrieben habe eingebunden werde oder 'frei' stehen?

    1+2 stehen für mich hinter 3, weshalb ich hier nur nach der Tabelle gefragt habe. Aber so kann man das vielleicht etwas besser aus der Evolution heraus verstehen.

    Ich hoffe ich habe damit den Weg geebnet die Frage besser oder überhaupt beantworten zu können.

    Vielen Dank

    Mittwoch, 20. November 2019 13:31
  • Da auch Powerpoint das Einbetten von Objekten unterstützt, könntest du die Daten ebenso in ein Excelsheet laden (Daten importieren), berechnen, Pivot erstellen, ... und das Ergebnis als eingebettetes Excel-Objekt dann anzeigen.
    Mittwoch, 20. November 2019 17:02
  • Aber das ist keine Lösung, wenn hunderte von Reports erstellt werden müssen oder? Falls doch: Hast du vielleicht ein Tutorial oder so dafür?
    Mittwoch, 20. November 2019 17:57
  • 100te von Reports?
    Dann würde ich etweder SSRS verwenden oder wenn ich unbedingt C# verwenden muss, einen Reportgenerator für C#. Da gibts dann viele Anbieter.

    Powerpoint kann per VBA auch automatisiert werden.
    Dann würde ich da eine Vorlage erstellen, ein C# als COM-Objekt aufrufen und mir ein ADODB.Recordset zurückgeben lassen. Dieses kann ich der Vorlage dann als DataSource zuweisen.
    Der Rest ist dann wieder Sache von PowerPoint.

    Es gibt aber bestimmt noch andere Möglichkeiten.

    Donnerstag, 21. November 2019 15:39