none
Word 2010 deaktiviertes Seriendruckmenü bei schreibgeschützer Kopie RRS feed

  • Frage

  • Wir setzten momentan noch Office 2003 und Office 2010 gemischt ein. Folgendes Problem hat sich bei uns innerhalb dieses Mischbetriebes herausgestellt, welches sich aber durchaus in einem späteren Betrieb, rein mit Office 2010 fortführen wird.

    Wir verwenden eine Worddatei zum drucken von Etiketten. Diese Worddatei ist mit einer Excel Datenquelle verknüpft, in der eine ganze Reihe an Informationen für den Ausdruck der unterschiedlichen Etiketten hinterlegt sind. Über die Empfängerauswahl im Word kann der User komfortabel die notwendige Etikettenbeschriftung auswählen. Jetzt kommt es sehr häufig vor, dass mehrere User diese Wordvorlage für den Etikettendruck gleichzeitig verwenden.

    Dies ist ja auch zunächst kein Problem. Jeder weitere Anwender öffnet bei gleichzeitiger Verwendung eine schreibgeschützte Kopie der Etikettenvorlage. Unter Office 2003, sprich in diesem Fall Word 2003 können die User trotz der schreibgeschützten Kopie in die Empfängerauswahl der Seriendruckfunktion um die Gewünschten Etikettenbeschriftungen zu wählen.

    Öffne ich nun diese Wordvorlage für die Etiketten mit Office 2010, sprich in diesem Fall Word 2010, so bekommt der User auch problemlos die schreibgeschützte Kopie und die Verbindung mit der Datenquelle im Hintergrund klappt auch problemlos.

    Im Word 2010 sind jedoch die Empfängerauswahl, bzw. alle Funktionen des Seriendruckmenüs (Reiter „Sendungen“) deaktiviert, da das Dokument nur eine Schreibgeschützte Kopie ist.

    Gibt es in Word 2010 Einstellungsmöglichkeiten oder einen alternativen Weg um dieses Problem zu umgehen und die Seriendruckfunktion für die Empfängerauswahl nutzten zu können?

    Das Problem würde sich ja mit dem einheitlichen Einsatz von Office 2010 genauso fortsetzen.

    Montag, 21. Juli 2014 11:34

Alle Antworten