none
Constrained Language und profile.ps1

    Allgemeine Diskussion

  • Hallo zusammen.

    Auch mal eine Frage meinerseits :-)

    Im Constrained Language Mode wird profile.ps1 nicht mehr ausgeführt - ist ja auch nachvollziehbar:

    Windows PowerShell
    Copyright (C) 2016 Microsoft Corporation. All rights reserved.

    C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\profile.ps1 : Cannot dot-source this command because it was defined in a
    different language mode. To invoke this command without importing its contents, omit the '.' operator.

    Könnte ja jemand auf die Idee kommen, Cmdlets zu überschreiben - oder so wie ich, $Prompt neu zu definieren.

    Kennt jemand einen Workaround dafür? Wenigstens das Systemprofil sollte ja ok sein, für das brauche ich zum Ändern ohnehin Admin-Rechte.

    Danke!


    Greetings/Grüße, Martin - https://mvp.microsoft.com/en-us/PublicProfile/5000017 Mal ein gutes Buch über GPOs lesen? - http://www.amazon.de/Windows-Server-2012--8-Gruppenrichtlinien/dp/3866456956 Good or bad GPOs? My blog - http://evilgpo.blogspot.com And if IT bothers me? Coke bottle design refreshment - http://sdrv.ms/14t35cq
    Montag, 15. Mai 2017 12:35

Alle Antworten

  • Im Constrained Language Mode wird profile.ps1 nicht mehr ausgeführt - ist ja auch nachvollziehbar:

    Windows PowerShell
    Copyright (C) 2016 Microsoft Corporation. All rights reserved.

    C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\profile.ps1 : Cannot dot-source this command because it was defined in a
    different language mode. To invoke this command without importing its contents, omit the '.' operator.

    Könnte ja jemand auf die Idee kommen, Cmdlets zu überschreiben - oder so wie ich, $Prompt neu zu definieren.

    Kennt jemand einen Workaround dafür? Wenigstens das Systemprofil sollte ja ok sein, für das brauche ich zum Ändern ohnehin Admin-Rechte.

    TTT... Niemand eine Idee?

    Dienstag, 30. Mai 2017 09:31
  • Man könnte den Inhalt aus dem PowerShell Profil direkt beim Powershell Aufruf mit übergeben.

    powershell.exe -NoExit -Command "function prompt {'TEST ' + $(get-location) + '> ' }"

    Samstag, 15. Juli 2017 21:34
  • > Man könnte den Inhalt aus dem PowerShell Profil direkt beim Powershell Aufruf mit übergeben.

    Da hast Du aber das gleiche Problem - Du kannst bestehende Funktionen nicht überschreiben in CL Mode. Und auch das Erkennen der Builtin Admins (-> bissle .NET) geht nimmer (ich hätte den Prompt gerne rot, wenn die ISE als Admin läuft :-))

    Mittwoch, 19. Juli 2017 18:14
  • TTT... Niemand eine Idee?

    Mr. Payette anrufen? Der wird Dir bestimmt binnen weniger Sekunden die Stelle im Quellcode zeigen, wo das definiert ist ;-)

    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Mittwoch, 19. Juli 2017 18:37
  • > Mr. Payette anrufen? Der wird Dir bestimmt binnen weniger Sekunden die Stelle im Quellcode zeigen, wo das definiert ist ;-)

    Hab's bei der AMA Session in Hannover versucht - sie verstanden nicht, was ich will :-() Hab jetzt ne Hashregel für "1" drinne, CL ist aus...

    Mittwoch, 19. Juli 2017 18:54