none
Office Online Repair Group Policy Setting RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wir verwenden Win10 und Office 365 ProPlus. Office Updates verwalten wir per SCCM. Entsprechende GPO Settings sind gemacht (Office 365 Client Management: enabled, Update Channel: semi-annual channel).

    Folgendes Problem:

    Beim Starten einer Online Reparatur von Office ist nach der erfolgreichen Reparatur die aktuellste Version des Office semi-annual channel installiert. Dies, obwohl zuvor eine ältere Build installiert war, nämlich die, welche per SCCM als Update zugewiesen war.

    Per Update Prozedere wird auch immer nur die Build "installiert" welche freigegeben ist und über die SCCM Softwareupdate Gruppe zugewiesen wurde. Hierzu muss keine weitere als die beiden genannten GPO Settings für Office Updates vorgenommen werden.

    Das Problem mit der Online Reparatur tritt erst auf, seit die aktuellen Office GPO Templates installiert wurden und es dieses neue Setting "Online Repair" gibt. Zuvor war das Verhalten wie gewünscht und erwartet: Es wurde die aktuell installierte Build repariert, es fand kein Update auf eine neuere Build statt.

    Wer kann mir sagen, was ich in Online Repair eintragen muss, damit das Verhalten wie zuvor ist. Gebe ich wie in der Policy beschrieben einen Network Share an, in dem die Sourcen samt Setup.exe für ein älteres Build liegen, wird dennoch das aktuellste Build installiert. Egal wie ich es drehe und wende, es gelingt mir nicht das ehemalige Verhalten wieder herzustellen.

    Donnerstag, 11. Juli 2019 12:28