none
Migration SBS 2011 - SBS2011 neue Hardware RRS feed

  • Frage

  • Hallo SmallBusinessServer-Spezialisten,

    wie sollte ich vorgehen einen (zu langsamen) SBS 2011 auf eine komplett neue Hardware zu bringen?

    Der bestehende Server hat einen Xeon 3450 Prozessor und 2 SATA-RAID1-Volumes, der neue Server soll mit einem Xeon E3-1240 und 2 SAS-Raid1-Volumes betrieben werden, weshalb ein Imaging wohl nicht funktionieren wird?

    Kann man dabei die ominöse Repair-DVD zur Anwendung bringen und oder über SBS-Backup/Restore die Migration schaffen?

    viele Grüße

    Jens Rasch

    • Typ geändert Alex Pitulice Donnerstag, 13. Oktober 2011 07:31 Warten auf Feedback
    • Typ geändert Alex Pitulice Donnerstag, 13. Oktober 2011 08:06
    Donnerstag, 6. Oktober 2011 10:17

Antworten

Alle Antworten

  • Hi Jens,

    http://blogs.technet.com/b/sbs/archive/2010/06/11/how-to-perform-a-bare-metal-restore-on-small-business-server-2008.aspx würde ich mal probieren. Dein neuer SBS ist damit ja nicht im Netz und gleichzeitig kannst Du mal den Desaster-Fall üben.


    Volker

    Donnerstag, 6. Oktober 2011 11:16
  • Hallo Volker,

    den Desaster-Fall habe ich im August gemeinsam mit einem Kollegen gemeinsam ERFOLGREICH durchgemacht.

    (Totalausfall nach Feuer). Dabei haben wir auf die Hardwarekompatibilität betreffs des Festplatten-Konrollers geachtet und konnten das SBS2008-System auf der neuen Hardware ohne jeglichen Datenverlust wiederbeleben.

    Hier soll aber bewust auf neue Hardware umgezogen werden. Beim ersten Test laut Blogeintrag endete der Versuch mit Ringbooten nach Abschluss des Restores.

    Gibt es eine Möglichkeit den alten und den neuen SBS 2011 zeitweise nebeneinander zu betreiben, wie bei der Migration von SBS2008 auf SBS2011?

    Jens Rasch

    Donnerstag, 6. Oktober 2011 18:51
  • Hallo Jens,

    Ich sehe das So, dass, wie beim SBS 2008 auch, eine Migration von SBS2011 auf SBS2011 möglich ist - mit dem entsprechenden Aufwandund und Nachteilen (Eingriff in den bestehenden SBS-Betrieb, neuer Servername). Evtl. hat SBS-Migration ja auch schon was.

    Ich glaube halt, der schnellere, einfachere und Risikoarmere Weg ist ein Bare-Metal-Restore.

    Volker

    Freitag, 7. Oktober 2011 05:39
  • Hallo Jens Rasch,

    Hat die Antwort von Volker die Situation klargestellt?

    Viele Grüße,
    Alex

    Mittwoch, 12. Oktober 2011 07:39
  • Hallo Alex,

    die Frage ist durch Volkers Antwort nicht beantwortet.

    Die Bare-Metal-Methode is bei Umstieg von SATA auf SAS nicht anwendbar (siehe oben).

    Die Migrationsanleitung von SBS2008 auf SBS2011 bleibt bei der Verschiebungsanforderung der Öffentlichen Ordner hängen (der Quellserver war bereits von SBS2003 über SBS2008 auf SBS2011 migriert).

    Vielen Dank

    Jens Rasch

    Donnerstag, 13. Oktober 2011 08:01
  • Hallo Jens,

    Schau dir mal den Artikel aus der TechNet an. http://technet.microsoft.com/en-us/library/gg616008.aspx 

    mfg

    • Als Antwort markiert Jens Rasch Dienstag, 18. Oktober 2011 19:44
    Sonntag, 16. Oktober 2011 03:36
  • Danke Keisi,

    genau so wollte ich es durchziehen, jedoch haben sich die (von SBS2003 migrierten) PublicFolders der Replizierung wiedersetzt.

    Mittlerweile habe ich den Server samt AD komplett neu erstellt, da sich die Anzahl der User in Grenzen hielt. War aber denoch sehr zeitaufwendig, da die Clients in die neue Domäne mussten und dadurch viele Anpassungen manuell erforderlich waren.

    Vielen Dank

    Jens Rasch

    Dienstag, 18. Oktober 2011 19:51