none
Komisches Datumsformat von Domänennutzer-Konten in Kommandozeile unter Windows 10 190x (net user domain)? RRS feed

  • Frage

  • Hallo Gemeinde,

    ich wurde vom "Windows 10 Microsoft Community Forum" hierher verwiesen. Wenn meine Frage irgendwo besser reinpaßt, dann gerne verschieben oder melden, dann mach ich es dort nochmal auf.

    Seit meinem Umstieg von Win7 auf Win10 1909 funktioniert meine Batch-Datei nicht mehr, die mir das Abalufdatum meines Benutzerkontos in der Domäne ermittelt (Ausgabe von "net user ... /domain" parsen).

    Aktuell habe ich noch einen Rechner in der Firma gefunden (mit Win10 1903) wo dieses komische Datumsformat (bei einem anderen Domänenbenutzer) ebenfalls ausgegeben wird. Wir haben allerdings auch viele Rechner (Win10 1803 und älter), wo es einfach wie gewohnt/erwartet funktioniert, d.h. wo diese Sonderzeichen nicht ausgegeben werden.

    Mit der Windows- bzw. Konsolen-Schriftart und der Codepage habe ich auch schon rumgespielt, bringt aber keine Verbesserungen. Am Ende hat man dann Fragezeichen anstelle der "Krückstöcke", aber nicht das gewohnte Datumsformat mit insgesamt 10 Zeichen.

    Mögliche Anpassungen in der Systemsteuerung/Region habe ich auch schon auf Standardeinstellungen zurückgesetzt.

    Hat von Euch schonmal jmd. sowas gesehen? Ist das ein Bug oder eine vermurkste Einstellung?

    PS: Einen selbsterklärenden Screenshot würde ich gern anfügen, darf es aber nicht ... zu wenig Punkte *Kopfschüttel* ... so kann man auch ungwollte Fragen im Keim ersticken.

    Ciao.
    Donnerstag, 28. November 2019 14:11

Alle Antworten

  • Hallo T3ch-n1ck

    Kannst du bitte den ganzen Befehl posten?

    LG

    Donnerstag, 28. November 2019 14:21
  • Ja, kann ich.

    net user {user} /domain

    {user} muss man entsprechend mit dem Domänennutzer-Kontonamen (Login) ersetzen.

    PS: Es nützt nicht mal, wenn ich die Ausgabe über die Zwischenablage als Text kopiere, weil die komischen Zeichen einfach nicht mit kopiert werden.

    Im Microsoft Community-Forum hatte ich unter dem selben Titel ein Screenshot hochladen dürfen, aber dort konnte niemand weiterhelfen.

    Siehe hier: https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/all/komisches-datumsformat-von-dom%c3%a4nennutzer/64d15b86-46c0-447f-ad7d-a99b43936ff6

    Ciao


    • Bearbeitet T3CH-N1CK Donnerstag, 28. November 2019 16:40 Ergänzt mit Infos, Link
    Donnerstag, 28. November 2019 16:31
  • Mit Schriftart oder Codepage hat das eher wenig zu tun.
    GGf. hat da jemand mit den Datum- und Zeitformaten in der Systemsteuerung rungespielt und andere Zeichen eingetragen als "/", ".", ":" oder "-" was so meistens Verwendung findet.

    Du kannst die Settings auch in der Registry mal prüfen und ggf. korrigieren:
    https://www.itprotoday.com/devops-and-software-development/how-can-i-modify-date-format-windows-machine-new-users

    Donnerstag, 28. November 2019 18:30
  • Hmm, die Registry-Settings sehen für mich jetzt nicht ungewöhnlich aus:

    "Locale"="00000407"
    "LocaleName"="de-DE"
    "s1159"=""
    "s2359"=""
    "sCountry"="Deutschland"
    "sCurrency"="€"
    "sDate"="."
    "sDecimal"=","
    "sGrouping"="3;0"
    "sLanguage"="DEU"
    "sList"=";"
    "sLongDate"="dddd, d. MMMM yyyy"
    "sMonDecimalSep"=","
    "sMonGrouping"="3;0"
    "sMonThousandSep"="."
    "sNativeDigits"="0123456789"
    "sNegativeSign"="-"
    "sPositiveSign"=""
    "sShortDate"="dd.MM.yyyy"
    "sThousand"="."
    "sTime"=":"
    "sTimeFormat"="HH:mm:ss"
    "sShortTime"="HH:mm"
    "sYearMonth"="MMMM yyyy"
    "iCalendarType"="1"
    "iCountry"="49"
    "iCurrDigits"="2"
    "iCurrency"="3"
    "iDate"="1"
    "iDigits"="2"
    "NumShape"="1"
    "iFirstDayOfWeek"="0"
    "iFirstWeekOfYear"="2"
    "iLZero"="1"
    "iMeasure"="0"
    "iNegCurr"="8"
    "iNegNumber"="1"
    "iPaperSize"="9"
    "iTime"="1"
    "iTimePrefix"="0"
    "iTLZero"="1"

    Was halt komisch ist, dass es nur an den beiden 190x-Maschinen (1903-Lenovo- und 1909-Fujitsu-Laptop) unter verschiedenen Konten auftritt. Bei den vielen anderen Fujitsu-Laptops mit älteren Win10-Versionen (aber auch anderen Konten) tritt der Effekt nicht auf. (Die Rechner sind bei uns nahezu 100% personenbezogen)

    Mal sehen, ob ich mich mal an einem anderen (älteren) Win10-Laptop mit meinem Domänenlogin anmelden kann, um da die Konsolenausgabe zu prüfen. Da kann man dann vlt. wenigstens das Domänenprofil/-konto ausschließen.

    Ciao

    Freitag, 29. November 2019 09:45
  • Vielleicht stellst du mal auf Powershell um (Methode 2):
    https://activedirectorypro.com/last-logon-time/

    Was immer da jemand gedreht hat. Manchmal braucht es workarounds.

    Freitag, 29. November 2019 10:39
  • Servus Gemeinde,

    heute habe ich bemerkt, dass es auf wundersame Weise wieder funktioniert.

    Irgendein Windows-Update oder eine Softwareinstallation in den letzten X Tagen hat das Problem gefixt. Genauer eingrenzen läßt sich das schlecht, da ich mir auf Grund des Fehlers die Anzeige schon gar nicht mehr bewußt angesehen hatte.

    bisher:

    Heute, nach unserer 42tägig-wiederkehrenden Kennwortänderung, auf einmal die Überraschung :-)

    Montag, 3. August 2020 07:27