locked
2 Fragen zu Forefront RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich habe heute SCEP konfiguriert. Früher bei FEP gab es für verschiedene Serverrollen (z.B. DND, DHCI, DC, SQL.....) Vorlagen welche importiert werden konnten. IM SCEP gibt es nun nur noch 4 Vorlagen (Default Desktop, High Perfoemance, SCCM-Server und Standard Server). Wenn ich die Ausschlüsse in den Vorlagen ansehe sind da relativ wenig drin. Benötigt man diese Ausschlüsse nicht mehr oder muss man die Vorlagen des FEP dann importieren?

    Desweiteren würde mich interessieren ob bei SCEP auch 6 Scan-Engines enthalten sind wiebei Forefront Protection for Exchange oder ob es sich "nur" um eine einzige Engine handelt die von MS kommt.

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße

    Thomas

    Montag, 2. Juli 2012 20:58

Antworten

  • Hi,

    1) Du kannst in der SCCM Konsole bei der Erstellung der AV Policies weiterhin aus einer Vielzahl von Policies auswaehlen. Du kannst die Polies in der SCCM Konsole - Assets and Compliance - Endpoint Protection - Antimalware Policies - Import auswaehlen. Die XML Dateien liegen im Verzeichnis c:\program files x86\Microsoft configuration manager\adminconsole\xmlstorage\eptemplates
    2) SCEP/FEP verwendet die gleiche Malware Engine wie u.a. auch Windows Intune. Du hast bei SCEP also nur eine Scan-Engine, was auch voellig ausreicht. Mit SCEP 2012 SP1 - derzeit CTP wird die SCEP Client Version auch von 2.x auf 4.0.1526.0 erhoeht und passt sich somit der Windows 8 Wave an, wo Windows 8 ja eine erweiterte Version des Windows Defender hat, welcher dem SCEP Client ziemlich nah kommt


    regards Marc Grote aka Jens Baier - www.it-training-grote.de - www.forefront-tmg.de - www.nt-faq.de

    • Als Antwort markiert Wagner Thomas Donnerstag, 5. Juli 2012 11:21
    Dienstag, 3. Juli 2012 03:57

Alle Antworten

  • Hi,

    1) Du kannst in der SCCM Konsole bei der Erstellung der AV Policies weiterhin aus einer Vielzahl von Policies auswaehlen. Du kannst die Polies in der SCCM Konsole - Assets and Compliance - Endpoint Protection - Antimalware Policies - Import auswaehlen. Die XML Dateien liegen im Verzeichnis c:\program files x86\Microsoft configuration manager\adminconsole\xmlstorage\eptemplates
    2) SCEP/FEP verwendet die gleiche Malware Engine wie u.a. auch Windows Intune. Du hast bei SCEP also nur eine Scan-Engine, was auch voellig ausreicht. Mit SCEP 2012 SP1 - derzeit CTP wird die SCEP Client Version auch von 2.x auf 4.0.1526.0 erhoeht und passt sich somit der Windows 8 Wave an, wo Windows 8 ja eine erweiterte Version des Windows Defender hat, welcher dem SCEP Client ziemlich nah kommt


    regards Marc Grote aka Jens Baier - www.it-training-grote.de - www.forefront-tmg.de - www.nt-faq.de

    • Als Antwort markiert Wagner Thomas Donnerstag, 5. Juli 2012 11:21
    Dienstag, 3. Juli 2012 03:57
  • Hallo Marc,

    vielen Dank für Deine Antworten, das hat mir sehr geholfen.

    Viele Grüße

    Thomas

    • Als Antwort markiert Wagner Thomas Mittwoch, 4. Juli 2012 17:01
    • Tag als Antwort aufgehoben Wagner Thomas Donnerstag, 5. Juli 2012 11:22
    Mittwoch, 4. Juli 2012 17:00
  • Hi gerne,

    waere nur nett, wenn Du meine Antwort als Antwort markierst (wenn Du magst und meine Antwort Dir geholfen hat) und Deine Antwort nicht als Antwort markierst, da es ja eigentlich keine "erfolgreiche Antwort" auf Deine Frage war - oder? :-) 


    regards Marc Grote aka Jens Baier - www.it-training-grote.de - www.forefront-tmg.de - www.nt-faq.de

    Mittwoch, 4. Juli 2012 17:25
  • Hallo Marc,

    hab ich gemacht, sorry :-)-

    Gruß

    Thomas

    Donnerstag, 5. Juli 2012 11:22