none
Exchange 2010 DAG, zweiter Exchange Server RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wenn ich einen zweiten Exchange 2010 ins Netz nehme, funktioniert der Mailversand von dem ersten Exchange Server nicht mehr. Es scheint so, dass der Client (Outlook 2010) den zweiten Server benutzt. Wie kann ich das verhindern? Ich möchte gerne einen DAG einrichten, dazu muss ich aber den zweiten auch ins Netz nehmen.

    Danke und Gruß

    Andereas

    Dienstag, 14. Juni 2011 07:06

Antworten

  • Hallo Andreas,

    Eine Frage hätte ich noch dazu: Wir haben eine Firewall, in der wir ein SMTP-Ziel (Exchange Server 1) eingerichtet haben. Funktioniert bestens. Ich kann ja schlecht ein zweites Ziel eintragen (Exchange Server 2), da der ja keine Datenbank gemountet hat. Müsste ich im Failover-Fall das Ziel ändern?

    Das ist so nicht ganz richtig. Du stellst die E-Mail nicht an den Server zu, der die Datenbank aktiv hält, sondern an den Server, der die Hub Transport Rolle installiert hat. Und das ist ja auch das Problem, wenn du nur eine Hub Transport Rolle hast, wenn die nicht mehr da ist, dann gehen gar keine E-Mails mehr rein, auch wenn die Datenbank aktiv ist.

    Deswegen würde ich dir echt empfehlen, die CAS und Hub Rolle redundant auszulegen, wenn du eine DAG aufbaust. Es bringt dir ja nichts, wenn du die Mailbox geclustert hast aber sich keiner mit dem Cluster verbinden kann (Falls Server1 ausfällt).


    Wenn du die CAS Rolle hochverfügbar mit einem CAS Array machen möchtest, gibt es hier aber noch 2 Dinge zu beachten. Schaue dir hierzu mal die Lösungen bei Frank an:

    4-Server mit NLB

    Load Balancer

    http://www.msxfaq.net/e2010/2serverdag.htm

    Frag bei solchen Lösungen lieber einmal mehr nach als zu wenig. Wenn der Cluster erstmal steht, ist es immer doof noch was zu ändern.


    Viele Grüße - Malte Schoch - www.msblog.eu
    Dienstag, 14. Juni 2011 08:18

Alle Antworten

  • Hallo Andreas,

    wenn ich einen zweiten Exchange 2010 ins Netz nehme, funktioniert der Mailversand von dem ersten Exchange Server nicht mehr.

    was heißt denn genau funktioniert nicht mehr? Bleiben die E-Mails in der Warteschlange hängenvom neuen Exchange Server hängen?

    Was spricht denn dagegen, auf beiden Servern ein Hub Transport laufen zu haben? Du musst den 2 Hub Transport natürlich mit im Sendeconnector aufnehmen oder einen neuen einrichten.

    Wenn du keinen 2 Hub Transport möchtest, kannst du die Rolle ja auch einfach deinstallieren.

    Ich möchte gerne einen DAG einrichten, dazu muss ich aber den zweiten auch ins Netz nehmen

    Hört sich so an, als wenn du ein 2 Server DAG einrichten möchtest. Willst du nur eine DAG einrichten oder auch ein CAS Array?

    http://www.msxfaq.net/e2010/2serverdag.htm


    Viele Grüße - Malte Schoch - www.msblog.eu
    Dienstag, 14. Juni 2011 07:25
  • Hast du nur die Mailbox Rolle installiert, oder noch mehr Rollen?

    Wenn du mehr Rollen hast, also  zusätzlich noch Hubtransport und CAS, dann richte ein CAS Array ein und schaue über welchen Server du versendest.

    Gruß

    Jörg

    Dienstag, 14. Juni 2011 07:27
  • Hallo Malte,

    danke für Deine schnelle Antwort. Genau das passiert, die E-Mails belieben in der Warteschlange des zweiter Servers hängen. Auf dem zweiten Server ist ausser seiner "Standarddatenbank" keine Kopie oder sonst etwas installiert.

    Würde es reichen, den "Exchange Transport" Dienst zu stoppen, damit der Client nicht diesen benutzen will?

    Mein Plan war, "nur" eine DAG zu installieren. Spricht hier etwas dagegen?

     

    Gruss

    Andreas

     

    Dienstag, 14. Juni 2011 07:43
  • Hallo Andreas,

    wenn du denn Server wirklich nur für eine zweite Mailboxkopie nutzen möchtest, würde ich dir empfehlen, die Hub und CAS Rolle zu deinstallieren. Somit gehen werden die E-Mails nur noch über den ersten Hub Transport geleitet.

    ABER :-) Bei einer DAG wird natürlich immer nur die Mailbox abgesichert. Was machst du aber, wenn der 1. Exchange Server ausfallen würde? Dann würde die Datenbank auf den 2 Exchange Server übergehen, aber die Clients können Sie zu dieser nicht mehr verbinden, weil der CAS nicht verfügbar ist und ein Hub Transport wäre auch nicht mehr verfügbar.

    Deswegen muss man sich natürlich Gedanken machen, wie man diese bei Rollen auch absichert und da gibt die Seite von Frank ganz gute Hinweise. Wenn du dazu noch Fragen hast, immer her damit :-)

    http://www.msxfaq.net/e2010/2serverdag.htm

    http://www.msxfaq.de/e2010/dag.htm


    Viele Grüße - Malte Schoch - www.msblog.eu
    Dienstag, 14. Juni 2011 07:49
  • Hallo Malte,

    super, vielen Dank für Deine Hilfe, auch an Jörg. Mir war nicht bewusst, dass der Client auch den zweiten Exchange nutzen würde. ich denke, wenn ich den zweiten als zweiten Quellserver beim Sendeconnector eintrage, wird das dann gehen?!?

    Ich operiere hier am "offenen Herzen", mein Boss steigt mir aufs Dach, wenn die E-Mails nicht rausgehen. Deswegen kann ich schlecht was testen im Moment.

    Ich hab ne virtuelle Umgebung als Test: 1 DC, 2 Exchange Server, 1 Client, und hatte da den "Failover" ausprobiert, ging erstaunlicherweise sehr gut. Ist natürlich keine "produktive" Exchange-Umgebung, deswegen auch keine E-Mail Probleme....

    Eine Frage hätte ich noch dazu: Wir haben eine Firewall, in der wir ein SMTP-Ziel (Exchange Server 1) eingerichtet haben. Funktioniert bestens. Ich kann ja schlecht ein zweites Ziel eintragen (Exchange Server 2), da der ja keine Datenbank gemountet hat. Müsste ich im Failover-Fall das Ziel ändern?

    Wenn diese Fragen den Rahmen hier sprengen sollte, kann ich das verstehen.... ;-)

    Gruss und Danke nochmals

    Andreas

     

    Dienstag, 14. Juni 2011 08:07
  • Hallo Andreas,

    Eine Frage hätte ich noch dazu: Wir haben eine Firewall, in der wir ein SMTP-Ziel (Exchange Server 1) eingerichtet haben. Funktioniert bestens. Ich kann ja schlecht ein zweites Ziel eintragen (Exchange Server 2), da der ja keine Datenbank gemountet hat. Müsste ich im Failover-Fall das Ziel ändern?

    Das ist so nicht ganz richtig. Du stellst die E-Mail nicht an den Server zu, der die Datenbank aktiv hält, sondern an den Server, der die Hub Transport Rolle installiert hat. Und das ist ja auch das Problem, wenn du nur eine Hub Transport Rolle hast, wenn die nicht mehr da ist, dann gehen gar keine E-Mails mehr rein, auch wenn die Datenbank aktiv ist.

    Deswegen würde ich dir echt empfehlen, die CAS und Hub Rolle redundant auszulegen, wenn du eine DAG aufbaust. Es bringt dir ja nichts, wenn du die Mailbox geclustert hast aber sich keiner mit dem Cluster verbinden kann (Falls Server1 ausfällt).


    Wenn du die CAS Rolle hochverfügbar mit einem CAS Array machen möchtest, gibt es hier aber noch 2 Dinge zu beachten. Schaue dir hierzu mal die Lösungen bei Frank an:

    4-Server mit NLB

    Load Balancer

    http://www.msxfaq.net/e2010/2serverdag.htm

    Frag bei solchen Lösungen lieber einmal mehr nach als zu wenig. Wenn der Cluster erstmal steht, ist es immer doof noch was zu ändern.


    Viele Grüße - Malte Schoch - www.msblog.eu
    Dienstag, 14. Juni 2011 08:18
  • Hallo Malte,

    somit hätten wir dann auch wieder einen SPOF ;-). Ich denke, wir können damit leben, den Eintrag in der Firewall im Fehlerfall zu ändern. Falls die Internet-Verbindung seitens des Providers ausfällt, bekommen wir ja auch keine E-Mails.

    Auf jeden Fall vielen Dank für Deine / Eure Hilfe!

    Gruss

    Andreas

    Dienstag, 14. Juni 2011 08:33
  • Hallo Andreas,
    omit hätten wir dann auch wieder einen SPOF ;-). Ich denke, wir können damit leben, den Eintrag in der Firewall im Fehlerfall zu ändern. Falls die Internet-Verbindung seitens des Providers ausfällt, bekommen wir ja auch keine E-Mails.


    Dafür wäre es aber notwendig, die Hubtransport Rolle auf dem 2 Exchange Server laufen zu lassen. Dann musst du diesen nur noch im Sendeconnector mit aufnehmen und ihn in der Firewall freischalten, damit die E-Mails nach extern verschickt werden können.

    Ich will dir nur noch den Tipp mit dem CAS Server geben. Alle Clients in deiner Domäne haben sich mit dem CAS Server auf dem ersten Exchange Server verbunden. Wenn der Exchange Server 1 ausfällt, kann sich kein Client mehr im Outlook verbinden. Wenn du kein CAS Array hast, musst du alle Clients manuell auf die 2. CAS Rolle umstellen.

    Ich wollte nur nochmal, dass das klar wird :-)


    Viele Grüße - Malte Schoch - www.msblog.eu
    Dienstag, 14. Juni 2011 08:39
  • Hallo Malte,

    danke, werde mich damit beschäftigen!

    Komischerweise hat das in meinem LAB problemslos funktioniert. War das ein Zufall? Ich habe Server 1 einfach ausgeschaltet. Server 2 hat die Datenbanken online genommen. Der Client ist W7 mit Outloook 2010, war vorher auf Server 1 connected. Nach dem Ausschalten von Server 1 hab ich Outlook neu gestartet, und der Client hat sich automatisch mit Server 2 verbunden. Zufall?

    Danke und Gruß

    Andreas

    Dienstag, 14. Juni 2011 08:48
  • Kleiner hinweis noch: Hubtransport kannst du zur Not auch mit DNS Round Robin ausfallsicher machen. Einfach 2 A-Hosts anlegen und in der FW den entsprechenden A-Host als Ziel angeben. Das dürfte supportet sein das hier keine Affinität gegeben sein muss.

    Gruß

    Jörg

    Dienstag, 14. Juni 2011 09:37
  • Hallo Andreas,

    das kann gut sein, dass das funktioniert. Es kann aber auch durchaus sein, dass Outlook sich nicht mit dem neuen CAS Server verbindet.

    Einen Neustart wirst du natürlich immer hinnehmen müssen.

    Des Weiteren muss man hier natürlich auch schauen, wie die Microsoft vorgaben sind. Microsoft hat da schon recht strikte Anforderungen gerade bei einer DAG. Und nun ist eben die Frage sie bei einem Failover unterstützen, wenn kein CAS Array installiert ist sondern zwei einzelnde Server. Da bin ich mir nicht so sicher. Kann ich aber gerne klären (Würde aber erst morgen etwas werden) oder ein anderer weiß die Antwort darauf.


    Viele Grüße - Malte Schoch - www.msblog.eu
    Dienstag, 14. Juni 2011 09:50
  • Hmm zwei einzelne Cas Server ohne Array wird imho nicht funktionieren. Die Eigenschaft RPCClientAccessServer wird ja pro DB gesetzt. Somit kann die DB nur den Wert CAS1 oder CAS2 haben, bzw halt den Arraynamen. Wenn jetzt CAS2 nicht da ist, dies aber der Eintrag für den RPCClientAccessServer ist, dann wird imho keine Verbindung hergestellt.
    Dienstag, 14. Juni 2011 10:50
  • Hallo Jörg, hallo Malte,

    vielen Dank für Euer Feedback und Eure Hilfe.

    @Jörg, werde ich mal testen, danke...

    @Malte, wenn Du das machen könntest (klären) wäre klasse, danke...

    Gruss

    Andreas

    Dienstag, 14. Juni 2011 10:52