none
Office 2019 Registry Eintrag wird nicht von SimpleMapi erkannt!?

    Frage

  • Hallo leibe TechNetler,

    Ich habe ein Programm, geschrieben in Delphi, dass in der Lage ist ein Outlook(2016)-Fenster zu öffnen. Voraussetzung dafür ist, dass der Outlook als Standar-App gesetzt ist. Dafür wurde die vorhandene Bibliothek von Embarcadero-Delphi Winapi.Mapi genutzt (nur so nebenbei). Es hat auch alles gut funktioniert. Nach dem Upgrade auf Outlook 2019, funktioniert das Programm nicht wie erwartet. Das Outlook/Mail Client Fenster geht nicht auf.

    Nach einigen Recherchen fand ich raus, dass die Pfade in dem Registry-Editor für die SimpleMai sich geändert haben. Der alte Pfad für den MAPI-Eintrag ist/war: "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows Messaging Subsystem" und der neue ist: "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Office\ClickToRun\REGISTRY\MACHINE\Software\Wow6432Node\Microsoft\Windows Messaging Subsystem".
    Die Winapi.Mapi Bibliothek sucht dabei nach den MAPI-Einträgen in dem alten Pfad und findet nichts.
    Ich habe auch Thunderbird installiert und diesen als Standard-App gesetzt. Aber es hat sich nichts geändert.
    Das interessante ist, ich kann zum Beispiel die Funktion "mailto" nutzen. Diese öffnet das aktuelle Mail-Programm.

    Ich habe Versucht den alten Windows Messaging Subsystem-Eintrag mit den folgenden Daten zu erweitern:

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Messaging Subsystem]
    "MAPI"="1"
    "MAPIX"="1"
    "OLEMessaging"="1"
    "CMC"="1"
    "MAPIXVER"="1.0.0.1"
    "CMCDLLNAME32"="mapi32.dll"

    Das führt aber zur Windows-Info-Meldung, dass es für diese Aufgabe keine Standard-App gewählt ist und in manchen Fällen geht das Outlook-Fenster auf.

    Fragen:

    Wie greife ich auf den globalen MAPI-Eintrag zu und nutze die mapi32.dll? Wo wurden diese Einträge untergebracht bzw. wo kann man dies nachlesen?


    Hoffe die Erklärung und die Fragestellung ist halbwegs verständlich.

    Gruß, Artem.

    Montag, 8. April 2019 09:33