none
Domaincontroller 2003 R2 Migration auf 2008 R2 / adprep-Problem RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    aktuell wollen wir einen DC von Windows Server 2003 R2 auf Windows Server 2019 migrieren. Aus verschiedenen Gründen haben wir uns für einen Windows Server 2008 R2 als Zwischenschritt entschieden. Dieser ist konfiguriert und bereits als Mitglied in der AD-Umgebung angesiedelt.

    Zur Heraufstufung (dcpromo) des 2008er Servers wollte ich also im Vorfeld die Domäne und das Schema auf einen 2008er DC vorbereiten. Dazu habe ich den Installationsdatenträger beim 2003er DC eingehängt, und in alter Manier die "adprep.exe" per Administrator in der Powershell ausgeführt.

    Nun zum Problem: Nach absetzen des Befehls ".\adprep.exe /forestprep" passiert rein gar nichts. Die Kommandozeile springt eine Zeile weiter nach unten, CPU und RAM verharren ab der 2 Sekunde im Idle, ich bekomme kein Feedback in der Kosole und auch die mit jeder Instanz angelegten Logs unter "C:\Windows\Debug\Adprep\Logs" sind komplett leer.

    Was könnte ich tun, um
    a) herauszufinden, warum es nicht weiter geht und
    b) die Domäne vorzubereiten

    Danke vorab für Unterstützung jeder Art!


    Dienstag, 13. Juli 2021 10:40

Antworten

  • Update: Wir haben das Problem gelöst.

    Ursprung des ganzen war ein Sprachproblem. Der DC wurde seinerzeit englisch installiert, der neue Server sollte auf deutsch installiert werden.

    Aufgefallen ist das ganze, weil bei der Eingabe eines "c" (für confirm) im Zeilenumbruch und anschließendem bestätigen mit Enter das Tool sein Werk vollbracht hat. Leider nicht vollständig, aber so hatten wir einen Ansatz.

    Wir haben das Problem gelöst, indem wir die Daten aus dem Installationsverzeichnis (...\support\adprep\) auf ein lokales Laufwerk gepackt haben, und anschließend den Ordner "de-de" kopiert haben und "en-us" getauft haben.

    • Als Antwort markiert Luc Lehmeyer Dienstag, 13. Juli 2021 11:52
    Dienstag, 13. Juli 2021 11:51