locked
DVD bootet nicht und Installation aus win XP bricht ab RRS feed

  • Frage

  • Wenn ich mit allen aus den ISO-Dateien hergestellten DVDs meinen PC bzw. die win7 installation starten will, erscheint grundsätzlich folgende Fehlermeldung:
    Cannot boot from CD - Code 5
    Starte ich aus dem winXP läuft die Installation bis zu einem Punkt mitten in der Installation. Mit der Begründung, daß eine Datei fehlerhaft oder nicht vorhanden sei, leider ohne diese zu benennen, zeigt nun den Fehlercode 0x80070570
    Bricht alles ab und installiert und fährt das alte Betriebssystem wieder hoch
    Mit Hilfe einer Startdiskette oder einer bootfähigen DVD bleibe ich im DOS hängen, da die Installation sich nicht von DOS starten läßt
    Formatierung aller Laufwerke und Neuinstallation des XP waren auch ergebnislos
    Betriebssystem   Windows XP home
    Version                5.1.2600 SP 3
    Motherboard        K7SOM+
    Prozessor            AMD 1199 MHz
    Arbeitsspeicher   2 GB
    Noch fünfzehn ergebnislose Versuche und mein PC bekommt Flugstunden ...
    Jetzt habe ich den -Xten Versuch gestartet:
    Die Installation lief planmäßig durch bis zum ersten Neustart, danach kam der Abbruch.
    Beim nächsten Versuch wurde nach Treibern gefragt (übrigens das erste Mal), Himmel, was für Treiber und woher wurde aber nicht gesagt ...
    Ich denke microsoft hat da etwas ganz Gutes gebastelt ? ? ? Das kann ich keinesfalls bestätigen (und ich bin seit win3.11 dabei)
    • Verschoben Mathias Schiffer Mittwoch, 1. Juli 2009 11:57 Neues Forum für Windows 7 eingerichtet (Von:Windows Client)
    • Bearbeitet alfons1249 Mittwoch, 1. Juli 2009 17:21 Ergänzungen
    • Verschoben Alex Pitulice Freitag, 6. April 2012 13:07 Zusammenfuehrung Plan (aus:Windows 7 Installationsprobleme)
    Mittwoch, 1. Juli 2009 09:21

Antworten

  • Ja danke Andrei

    aber ich muß höchstwahrscheinlich den ganzen PC demontieren und jede einzelne Komponente testen, wo überall der Einschlag war. Ich hoffe nur, daß es das Image des ursprünglichen Systems nicht auch erwischt hat.
    Wenn ich damit fertig bin, kann ich XP wieder installieren, alle Programme wieder herstellen und dann eventuell (was ich allerdings nicht glaube) noch einmal einen Versuch mit win7 starten aber ich denke, daß das Grundsystem auf dem Motherboard K7SOM+ nicht geeignet ist direkt von einer DVD win7 zu lesen, also warte ich bis ich für XP keine patches mehr bekomme und steige dann auf win7 um (habe ich auch mit dem besten Betriebssystem aller Zeiten dem win ME auch so gemacht, das werkelt immer noch auf dem IBM 300PL).

    tschüß und nochmals danke

    alfons1249
    Freitag, 3. Juli 2009 07:59

Alle Antworten

  • Donnerstag, 2. Juli 2009 09:43
  • Hallo Andrei,

    Ich habe die iso mit mehreren Programmen auf DVD gebrannt (übrigens immer nur mit 2-facher Geschwindigkeit als Erfahrungswert) auch mit dem extra von der PC-Welt angepriesenen imgburn. Erst als ich mit "Nero" gebrannt habe, bekam ich den Hinweis, daß auf Grund der Übergröße einer Datei (über 2 GB) nur mit UDF gebrannt werden kann, welches nur von einigen Betriebssystemen gelesen werden kann, war mir klar, warum alle DVDs nicht booten: Sie können nicht gelesen werden von DOS.
    Wie oder mit welchem Brennprogramm bekomme ich die iso in einem lesefähigen Format auf eine DVD ?
    Der Tip mit dem Link auf die englische Technet-Seite nutzt mir nichts, da ich kein Englisch spreche, lese oder schreibe.
    Der PC erkennt zwar den USB-Stick, bootet aber nicht.
    Wie kann ich den Stick präparieren, damit er bootet oder anders: wie bekomme ich eine bootfähige Version der iso auf den Stick ?

    Vielen dank erstmal
    Gruß
    alfons1249
    Donnerstag, 2. Juli 2009 10:57
  • Hier die nötigen Schritte um vom USB Stick zu booten:

    1. Diskpart Anwendung runterladen und installieren.
    2. Diskpart.exe von der Startmenü - Ausführen.. Option starten.
    3. list disk ausführen.
    4. von der oberen Liste den USB Stick mit select disk <nummer> auswählen.
    5. clean ausführen um alle Informationen auf dem Stick zu löschen.
    6. create partition primary um eine neue Partition zu erstellen.
    7. active, aktiviert die Partition.
    8. format fs=fat32 quick um den Stick zu formatieren.
    9. Mit dem assign Befehl einen Laufwerkbuchstaben zuordnen.
    10. Den Inhalt der erstellten Windows DVD auf den Stick kopieren.
    11. Von den Stick aus booten.

    Lass uns wissen wie es abgelaufen ist.

    Gruß
    Andrei

    Donnerstag, 2. Juli 2009 11:37
  • Hallo Andrei,

    Wenn das Programm diskpart den Stick erkennen würde, könnte ich Deine Anweisungen ausführen, leider ist das nicht der Fall. Es erkennt noch nicht einmal den funktions- und bootfähigen Stick den ich benutze.
    Ich habe die Dateien meiner Startdiskette auf den Stick kopiert, er bootet aber dann ist das DOS nicht fähig von der DVD oder vom Stick die win 7 Installation zu lesen.
    Ich glaube ich gebe es auf ...

    Gruß
    alfons1249
    Donnerstag, 2. Juli 2009 12:30
  • Windows 7 ist noch einen letzen Versuch wert :)

    Anweisungen: http://www.microsoft.com/germany/windows/windows-7/installation-instructions.aspx 

    1. Die ISO Datei von der Microsoft-Seite runterladen.
    2. Brennen der DVD, unbedingt mit einem CRC Check am Ende.
    3. Von der DVD aus direkt booten.

    Viel Erfolg!
    Andrei

    Donnerstag, 2. Juli 2009 13:07
  • Guten Morgen Andrei,

    jetzt habe ich fast die ganze Nacht mit dem Herunterladen, Brennen und Testen von win7 verbracht mit dem Ergebnis, daß ich mir das System auf diesem PC so nachhaltig zerschossen habe, daß ich den kompletten Apparat neu machen mußte. Ich mußte die HDD völlig neu aufbauen, vom Partitionieren übers Formatieren bis zur Neuinstallation von XP.
    Trotzdem läuft der PC noch nicht rund.
    Für mich ist der Versuchsballon mit win 7 geplatzt, selbst die abenteuerlichsten Brennprogramme erzeugen aus den iso keine lesbaren selbstbootenden DVD.
    Ich werde aber keinesfalls derartige Experimente mit meiner Hauptmaschine anstellen.
    Windows 7 ist für mich ein ebenso schlechtes System, wie dieses unmögliche Vista, ich bleibe bei XP ! ! !

    Trotzdem meinen Dank für die Hilfe

    Gruß

    alfons1249
    Freitag, 3. Juli 2009 05:39
  • Hallo alfons1249

    Tut mir leid dass zu hören.

    Ein letzter Tipp wäre eine Virtuelle Machine aufzusetzen um das physische System damit nicht länger zu belasten. Du kannst die Virtual PC Anwendung kostenloss runterladen. SP1 für diese auch installieren.

    Eine neue Virtuelle Maschine erstellen und die ISO-Datei direkt von dem Menü (CD - ISO-Abbild erfassen) anhängen. Hier wird wahrscheinlich der Boot-Prozess fortfahren können und die VM ist von deinem physischen System getrennt.

    Viel Erfolg!
    Andrei
    Freitag, 3. Juli 2009 06:57
  • Ja danke Andrei

    aber ich muß höchstwahrscheinlich den ganzen PC demontieren und jede einzelne Komponente testen, wo überall der Einschlag war. Ich hoffe nur, daß es das Image des ursprünglichen Systems nicht auch erwischt hat.
    Wenn ich damit fertig bin, kann ich XP wieder installieren, alle Programme wieder herstellen und dann eventuell (was ich allerdings nicht glaube) noch einmal einen Versuch mit win7 starten aber ich denke, daß das Grundsystem auf dem Motherboard K7SOM+ nicht geeignet ist direkt von einer DVD win7 zu lesen, also warte ich bis ich für XP keine patches mehr bekomme und steige dann auf win7 um (habe ich auch mit dem besten Betriebssystem aller Zeiten dem win ME auch so gemacht, das werkelt immer noch auf dem IBM 300PL).

    tschüß und nochmals danke

    alfons1249
    Freitag, 3. Juli 2009 07:59
  • Hallo Andrei Talmaciu

    Lese bitte mal folgende Seite

    http://www.unawave.de/windows-7-tipps/code-5-error.html

    Ich denke das ist auch das Problem von alfons1249
    .

    MfG Kladabeto
    Freitag, 3. Juli 2009 13:55