locked
Windows 7 und .NET Update KB3072305 trotz .NET Fw 4.5.1 RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    Ich habe hier einen nahezu frisch installierten (2 Wochen) Windows 7 PC. Dieser möchte den Patch KB3072305 (von unserem WSUS) installieren, obwohl .NET 4.5.1 installiert ist. Der Versuch der Installation des KB führt zu einer ReBoot-Schleife.

    Woran erkenne ich, welche Komponente dieses Update erfordert? .NET 3.5.1 ist nicht installiert (zumindest nicht lt. "Programme und Funktionen")

    Danke

    Montag, 17. August 2015 12:09

Antworten

  • Hallo,

    Danke für die Hinweise. Hat aber leider alles nicht geholfen. Zurückspringen zu alten Wiederherstellungspunkten hat immer geholfen den Rechner wieder lauffähig zu bekommen.

    Aber weder das schrittweise installieren von Updates, noch chkdsk (welches nach einem BSOD immer Fehler gefunden hat), noch sfc oder auch das Reset-Update-Script, noch alles in Kombination brachten eine Änderung.

    Nach Updates konnte mehrfach problemlos neu gestartet werden, unter Umständen auch heruntergefahren und neu eingeschalten. Spätestens beim 3. Herunterfahren gab es beim Neustart besagten Crash. Da ich leider keine Zeit habe dieses Phänomen weiter zu untersuchen einmal aus einem Image neu installiert. Bisher keine Probleme.

    Problem also nicht gelöst, aber erledigt.

    • Als Antwort vorgeschlagen Ben-neB Dienstag, 25. August 2015 12:18
    • Als Antwort markiert Teodora Milusheva Donnerstag, 27. August 2015 10:01
    Dienstag, 25. August 2015 09:17

Alle Antworten

  • Hi,

    ich meine, dass zumindest ein Teilbereich von .NET 3.5.1 standardmäßig in Windows 7 installiert ist - das dürfte dann der Grund für dieses Update sein. Dass 4.5.1 installiert ist, hat hierauf keine Auswirkungen, d.h. es werden trotzdem beide Versionen parallel aktualisiert.

    Ohne genauere Fehlermeldung kann man da leider nichts weiter sagen - gibt es denn irgendeinen Abbruch, bevor der Rechner jedes Mal neu startet (z.B. Bluescreen)?


    Gruß

    Ben

    MCSA Windows 8 (.1) MCSA Windows Server 2012 (R2)

    Wenn Dir meine Antwort hilft, markiere sie bitte entsprechend als Antwort! Danke! :-)

    Hinweis: Meine Posts werden "wie besehen" ohne jedwede Gewähr bereitgestellt, da menschliche, technische und andere Fehler nicht ausgeschlossen werden können.

    Montag, 17. August 2015 12:37
  • Nö, sollte kein BSOD sein, zumindest ist keiner sichtbar. Es wird auch kein Memory-Dump erzeugt.

    Rücksetzen auf einen Punkt vorm letzten Patchday macht den Rechner zwar flott, aer irgendwan (beim schrittweise Updates installieren) tritt der Boot-Loop auf.

    Zuerst hab ich Office-Updates und ein VC Redist Update installiert - Reboot ok, herunterfahren wiedereinschalten ok, neuer Restore point manuell erstellt.

    Dann Silverlight, IE u.ä. Updates - selbes vorgehen - ok

    Windows Security Updates - ok

    .Net-Update --> beim Reboot bootloop --> also wieder zurück vor die Windows updates

    Und wenn ich die einzeln in verschiedener Reihenfolge installiere habe ich bisher schon mal 3 Verdächtige, bei denen nach der Installation der Loop auftritt:

    KB3060716

    KB3078601

    KB3079757

    Scheint also doch nicht am .NET zu liegen.

    -- EDIT

    Noch ein KB mehr auf der Liste , aber dafür einen BSOD (nachdem der Reboot-Haken weg ist):

    STOP: c000021a {Fatal System Error}

    The Session Manager failed to create protected prefixes system process terminated unexpectedly with a status of 0xc000003a (0x0 0x0).

    The System has been shut down


    • Bearbeitet Toonforce Montag, 17. August 2015 17:42
    Montag, 17. August 2015 17:27
  • Hallo Toonforce,

    hau auch mal das Standardrepertoire für Update-Fehler drüber (Batch)

    net stop wuauserv
    del c:\windows\SoftwareDistribution /q /s
    net start wuauserv

    echo Systemressourcenreparatur
    sfc /scannow
    findstr /c:"[SR]" %windir%\logs\cbs\cbs.log >c:\windows\logs\cbs\sfcdetails.log
    
    echo #### NTFS Transaction Manager Reparatur
    fsutil resource setautoreset true c:\ 
    echo #### Info:
    fsutil resource info C:
    echo MSI
    sc config msiserver start= demand
    Net stop msiserver
    
    MSIExec /unregister
    MSIExec /regserver
    regsvr32.exe /s %windir%\system32\msi.dll
    
    Net start msiserver
    sc config msiserver start= auto
    
    echo #### Der Rechner sollte nun 2 mal neugestartet werden.
    
    


    Greetings,

    David das Neves

    Technology Specialist - Consulting Services
    Computacenter AG & Co. oHG - München

    Blog    

    Caution: This post may contain errors.

    Dienstag, 18. August 2015 06:32
  • Hallo,

    Danke für die Hinweise. Hat aber leider alles nicht geholfen. Zurückspringen zu alten Wiederherstellungspunkten hat immer geholfen den Rechner wieder lauffähig zu bekommen.

    Aber weder das schrittweise installieren von Updates, noch chkdsk (welches nach einem BSOD immer Fehler gefunden hat), noch sfc oder auch das Reset-Update-Script, noch alles in Kombination brachten eine Änderung.

    Nach Updates konnte mehrfach problemlos neu gestartet werden, unter Umständen auch heruntergefahren und neu eingeschalten. Spätestens beim 3. Herunterfahren gab es beim Neustart besagten Crash. Da ich leider keine Zeit habe dieses Phänomen weiter zu untersuchen einmal aus einem Image neu installiert. Bisher keine Probleme.

    Problem also nicht gelöst, aber erledigt.

    • Als Antwort vorgeschlagen Ben-neB Dienstag, 25. August 2015 12:18
    • Als Antwort markiert Teodora Milusheva Donnerstag, 27. August 2015 10:01
    Dienstag, 25. August 2015 09:17