none
Terminal Server Verbindungsabbrüche 2003 -2012 RRS feed

  • Frage

  • Hallo in die Runde!

    Wir sind gerade in der Umstellungsphase  von Windows Terminal Server 2003 zu 2012r2.

    Derzeit haben wir noch beide Systeme produktiv. Einige Clients greifen über ein VPN auf die Terminal Server zu. Das läuft bei den 2003 Servern auch völlig problemlos.

    Die 2012er Server  allerdings unterbrechen tagsüber mehrfach die RDP Verbindung mit einem Connection Fehler, während die 2003 -über die gleiche Leitungstabil laufen.

    Kann ich da an irgendwelchen Schrauben drehen um den Timeout etwas toleranter zu gestalten?

    Gruß

    Elmex


    Donnerstag, 3. März 2016 12:46

Alle Antworten

  • Hallo elmexubi,

    unter diesem Link hier finden Sie eine ausführliche Anleitung. Oder How to Change The Session Time out Settings on a Remote Desktop Services Server 2012

    Gruß

    Michaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Freitag, 4. März 2016 10:47
    Moderator
  • hallo&Danke, aber das ist nicht (!) mein Problem.

    Wie und wo man die üblichen Timouts bei Inaktivität etc ändert weiß ich.

    Mein Problem aber ist, das die Sessions mit einer "Verbindung unterbrochen"  Fehlermeldung beendet werden.So als hätte jemand die Verbindung gekappt. So Physisch.

    Das ist auch verständlich da die VPN  Leitungsqualität nicht wirklich toll ist. Der 2003 Server hat damit allerdings kein Problem, der 2012 doch.

    Ich meinte also die Timeout bei denen der Server sagt, OK, hier hab  ich die Verbindung verloren und beende die Session. Ich hoffe ich hab mich jetzt verständlicher ausgedrückt.

    Gruß

    Elmex

    Samstag, 5. März 2016 11:58
  • Hallo,

    ich stehe exakt vor dem gleichen Problem.

    Gibt es dafür mittlerweile eine Lösung?

    Viele Grüße

    Mittwoch, 17. August 2016 12:52
  • Moin,

    es gibt hier keinen "Magic Button". Was man probieren kann, ist

    • RemoteFX einsetzen, um von der WAN Optimization zu profitieren (wenn allerdings die Bandbreite kontinuierlich schlecht ist, wird es nicht sehr viel nützen, da man dafür die Farbtiefe und somit auch die Menge der zu übertragenden Daten hochdrehen muss)
    • UDP-Transport in RDP server- und clientseitig abschalten --> davon würde ich mir, gerade bei VPN, am meisten versprechen.
    • Client-Einstellungen entsprechend der vorhandenen Leitung fest setzen und Überwachung der Verbindungsqualität abschalten.

    All diese Dinge können über GPO geregelt werden.


    Evgenij Smirnov

    msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    my personal blog (mostly German) -> http://it-pro-berlin.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Mittwoch, 17. August 2016 13:06