none
HyperV - Wie viele Netzwerkkarten für Cluster? RRS feed

  • Frage

  • Nabend,

    man findet so viel über NIC Konfiguration und HyperV, aber irgendwie weiß ich trotzdem nicht 100%ig ob das so passt.

    Wie viele NICs sind nun wirklich nötig für ein kleines Failover Cluster mit HyperV + CSV. Zwei Knoten.
    Mir stehen zwei identische Dell R610 zur Verfügung. Mit je zwei OnBoard Karten und einer 4Port Karte für die SAN Anbindung.
    Auf den VMs sollen SQL und Exchange laufen.

    Die Idee war folgende:

    Über die erste OnBoard das "normale" AD Netzwerk laufen lassen und den Cluster auch in diesem anlegen.
    Das wäre dann "Public LAN", "Failover", "Management" und "Heartbeat" richtig? Wäre dann bei uns im 192.168.0.0 Netzwerk.
    Die zweite OnBoard Karte soll für die VMs sein. Könnte man diese zusätzlich auch für LiveMigration nutzen? Würde im 172.16.0.0 Netz landen.

    Die 4 Port Karte soll komplett zum SAN gehen, ist ein MPIO. Jede Karte jeweils in einem Subnetz vom SAN.

    Oder ist hier eine (zwei?) zusätzliche Karte nötig?
    Wie sieht das bei euch aus?

    Danke!

    Donnerstag, 6. Januar 2011 18:22

Antworten

Alle Antworten