none
defekte Default Domain Policy RRS feed

  • Frage

  • Beim Anzeigen des Berichtes über die Default Domain Policy in der Gruppenrichtlinienverwaltung kommt die Fehlermeldung: "Fehler beim Erstellen des Berichts:
    Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt."
    Das Zurücksetzen mit DCGPOFIX /Target: Domain löst kein Zurücksetzen aus und wird auch nicht durch eine Fehlermeldung beendet. Es passiert einfach nichts.
    Die GPO ist urspünglich auf Windows Server 2003 R2 erstellt worden, inzwischen befindet sich die Domain auf der Ebene 2008 R2. Hat jemand eine Idee was das Problem sein kann?
    Dienstag, 26. Oktober 2010 07:30

Antworten

  • Hi

    Am 26.10.2010 14:59, schrieb Daniel Gröhl:

    Funktioniert nicht.

    ... muss. Es gibt keinen andern Trick.
    Sichere die beiden DefPols setze den Befehl ohne das Target ab,
    das habe ich noch nie verwendet, dann stelle die DefDomConPol
    aus der Sicherung wieder her.

    Ansonsten ist zwischen "Target:" und "Domain" keine Leerzeichen ...

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:    www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    • Als Antwort markiert Daniel Gröhl Donnerstag, 28. Oktober 2010 07:22
    Mittwoch, 27. Oktober 2010 21:34

Alle Antworten

  • Hi,

    Am 26.10.2010 09:30, schrieb Daniel Gröhl:

    Das Zurücksetzen mit DCGPOFIX /Target: Domain löst kein Zurücksetzen aus

    /ignoreschema

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:    www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    Dienstag, 26. Oktober 2010 08:47
  • Funktioniert nicht.

    Es kommt die Meldung:

    C:\Users\administrator.HACHMANN>dcgpofix /ignoreschema /Target: Domain

    Betriebssystem Microsoft(R) Windows(R)
    Wiederherstellungsprogramm für Standardgruppenrichtlinien v5.1

    Copyright (C) Microsoft Corporation. 1981-2003

    Beschreibung:
    Stellt die Standardgruppenrichtlinienobjekte für eine Domäne wieder her.

    Syntax: DcGPOFix [/ignoreschema] [/Target: Domain | DC | BOTH]


    Dieses Programm kann die Standarddomänenrichtlinie oder die Standarddomänen-
    controllerichtlinie (oder beide) wieder auf den Zustand wie unmittelbar nach
    einer Neuinstallation zurücksetzen. Sie haben nicht die Berechtigung, diesen
    Vorgang auszuführen.

    WARNUNG: ALLE ÄNDERUNGEN AN GRUPPENRICHTLINIENOBJEKTEN GEHEN VERLOREN.
    DIESES PROGRAMM IST NUR FÜR DEN ZWECK DER NOTFALL-WIEDERHERSTELLUNG GEDACHT.

    Falscher Parameter.
    Fehler bei der Wiederherstellung. Weitere Informationen finden Sie
    in den vorherigen Meldungen.

    Ist exakt das gleiche auch ohne den Parameter "/ignoreschema"

    Dienstag, 26. Oktober 2010 12:59
  • Hi

    Am 26.10.2010 14:59, schrieb Daniel Gröhl:

    Funktioniert nicht.

    ... muss. Es gibt keinen andern Trick.
    Sichere die beiden DefPols setze den Befehl ohne das Target ab,
    das habe ich noch nie verwendet, dann stelle die DefDomConPol
    aus der Sicherung wieder her.

    Ansonsten ist zwischen "Target:" und "Domain" keine Leerzeichen ...

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:    www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    • Als Antwort markiert Daniel Gröhl Donnerstag, 28. Oktober 2010 07:22
    Mittwoch, 27. Oktober 2010 21:34
  • Ok, da war eindeutig das Leerzeichen dran schuld.

    Allerdings ist es im Kontext der Hilfe mit Leerzeichen geschrieben. Etwas verwirrend.

    Jedenfalls ist die Sache erledigt und der Bericht wird wieder angezeigt.

    Danke

    Donnerstag, 28. Oktober 2010 07:24