none
Excel Query - Zusätzliche Spalte mit Abfragename

    Frage

  • Hallo zusammen.

    Die Frage in einen Titel zusammenzufassen viel mir schon recht schwer, aber ich hoffe das Problem wird trotzdem deutlich:

    Ich habe zwei .txt-Dateien die aus einem Banking-Programm exportiert werden. Diese sollen nun über eine Abfrage in Excel geladen werden. Ich habe es bereits hinbekommen diese auch "anzufügen" - sprich aus den zwei Abfragen eine Datentabellen zu machen. Leider kann ich beim Export die verschiedenen Konten nur einzeln exportieren und in den entsprechenden Datei stehen dann keine Kontonummern. Damit ist die Zuordnung zu den verschiedenen Konten nicht möglich. Nun habe ich versucht beim "Anfügen", eine bedingte Spalte hinzuzufügen die für die eine Abfrage Konto1 in eine zusätzliche Spalte schreibt und für die andere Abfrage Konto2 - Daran bin ich nun leider kläglich gescheitert, da ich mich mit dem Thema "Abfragen" zum ersten Mal richtig beschäftigte und keine Ahnung habe wie ich da nun z.B. den Namen der Abfrage eintragen könnte ...


    Kennt ihr die gesuchte Lösung oder einen anderen Lösungsweg?

    Viele Grüße,

    Christian

    Sonntag, 20. August 2017 07:09

Alle Antworten

  • Ich würde die TXT-Dateien ganz normal jeweils in ein Excelblatt laden.
    Wenn es denn CSV-Strukturen sind, kann man diese auch in einzelne Spalten trennen.
    Nun kann man ggf. mit SVERWEIS die Kontensuche als ganz normale Formel in einer zusätzlichen Spalte unterbringen.


    • Bearbeitet bfuerchau Montag, 21. August 2017 07:44
    Montag, 21. August 2017 07:44
  • Das Problem ist aber dabei, dass die Kontonummer nicht in die CSV Datei exportiert wird. Die Kontonummer steht nur in der Bezeichnung der Datei, also: DE12 3456 7891 0111 2131 41

    Da hilft mir also ein SVERWEIS nicht weiter ... 

    Nochmal die Randbedingungen:

    - zwei CSV Dateien (Kontonummer1.txt, Kontonummer2.txt)

    - Daten der CSV: Datum, Betrag, Verwendungszweck, Begünstiges Konto etc. (KEINE Kontonummer in den Daten)

    Gewünschte Lösung:

    - beide Dateien abrufen und zusammenfügen (ANFÜGEN)

    - nach dem Anfügen soll eine der beiden Kontonummern (s.o.) für jede Transaktion in einer zusätzlich erstellten Spalte zugeordnet sein

    Viele Grüße,

    Christian


    Montag, 21. August 2017 10:28
  • Wenn du keinen Bezug zwischen den beiden Dateien herstellen kannst, kann man die Kontonummer auch auswürfeln.
    Sobald du aber einen Bezug hast, hilft dir SVERWEIS.

    Zum Aufbau der IBAN (das Format ist FIX):
    DE <2-stellig-Prüfziffer> <8-stellig BLZ> <10-Stellig Konto>

    Vielleicht hilft dir ja das?

    Montag, 21. August 2017 11:09
  • Ich glaube wir reden aneinander vorbei.

    Nochmal:

    Es wird nirgends in den CSV Dateien MEINE Kontonummer erwähnt. Vom Aufbau sind die Dateien absolut gleich und deshalb sollen die beiden Dateien zusammengefügt werden. Sprich die Zeilen der zweiten (ohne Überschriften) an die erste Datei anhängen. Dann habe ich alle Transaktionen in einer Datei - leider kann ich dann aber nicht mehr unterscheiden welche Transaktion von welchem Konto durchgeführt wurde. D.h. ich muss es bei dem automatisierten Prozess des Anfügens irgendwie hinbekommen, dass er die Kontonummer hinzufügt, von der die Überweisung getätigt wurde.

    Es geht nicht darum eine Spalte der einen Tabelle in die andere zu kopieren. Vom Aufbau sind die gleich (gleiche Spalten). Es soll lediglich EINE Ausgangstabelle mit alle Transaktionen ALLER MEINER Konto entstehen.

    Leider kann ich nicht alle Konto zusammen exportieren, sondern das Programm kann nur jeweils ein Konto pro Datei berücksichtigen, wodurch die Problematik entsteht.

    PS: Danke, aber mir ist das IBAN Format sehr wohl bekannt.

    Montag, 21. August 2017 11:27
  • OK, das habe ich nun verstanden;-).

    Lade die Textdatei in das Tabellenblatt, gib in die Zusatzspalte dein Konto ein und ziehe es einfach runter.
    Hänge die 2. Textdatei hinten dran, trage die 2. Kontonummer ein und ziehe den Wert dann runter.

    Leider ist der Treiber für den CSV-Import kein vollwertiger SQL-Treiber, so dass man hier im Wesentlichen nur die Inhalte einer CSV laden kann. Dies geht aber auch mit einer Datenanalyse im Excel direkt.

    Montag, 21. August 2017 11:37