none
e10 MBX DAG- Public und Privat IPs im selben Netz? RRS feed

  • Frage

  • Hi,

    Kunde will DAG über 2 Standorte verteilen. Ein zusätzliches Netz für HB/Replikation ist aber nicht möglich einzurichten.

    Frage: Könnte man das private Netz auch im Bereich der Pubilc-IPs einrichten (auch wenn das untern dem Aspekt der Ausfallsicherheit nicht sinnvoll ist), um die Last auf den Netzwerkarten zu verteilen?

    Also z.B. so:

    Standort 1 EXMBX1 

    Public 192.168.0.50

    Privat 192.168.0.51

     

    Standort 2 EXMBX2

    Public 192.168.1.50

    Privat 192.168.1.51

     

    Geht das oder habt Ihre eine andere Idee?


    Grüße/Regards, Jens Klein
    Montag, 19. September 2011 09:31

Antworten

  • Hi Jens,

    es wird mit einem Netzwerk wohl funktionieren, es ist aber aus meiner Sicht nicht ratsam, da man dann den Replikations-Traffic eben nicht trennen kann.

    Wenn Du 2 Netzwerkkarten verwendest, verwende in jedem Fall 2 getrennte Subnetze.

    Although a single network is supported, we recommend that each DAG have at least two networks: a single MAPI network and a single Replication network. This provides redundancy for the network and the network path, and enables the system to distinguish between a server failure and a network failure. Using a single network adapter prevents the system from distinguishing between these two types of failures

    Quelle: http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd638104.aspx


    Grüße, Christoph
    Montag, 19. September 2011 09:40
  • Moin,

    Kunde will DAG über 2 Standorte verteilen. Ein zusätzliches Netz für HB/Replikation ist aber nicht möglich einzurichten.

    Frage: Könnte man das private Netz auch im Bereich der Pubilc-IPs einrichten (auch wenn das untern dem Aspekt der Ausfallsicherheit nicht sinnvoll ist), um die Last auf den Netzwerkarten zu verteilen?

    Ja. Es ist sogar möglich, alles mit einer einzigen Netzwerkkarte und IP zu machen. Das das aus Gründen der Ausfallsicherheit überhaupt nicht sinnvoll ist, hast Du ja schon geschrieben.

    Richtig schön ist das aber nicht, denn Du verteilst zwar die Last auf den Karten, aber den Switches kommt aber immer noch alles zusammen - und dann sind die der Flaschenhals.

    Empfohlen werden drei getrennte Netzwerke: Private, Public, Fileshare Witness.

    Also z.B. so:

    Standort 1 EXMBX1 
    Public 192.168.0.50
    Privat 192.168.0.51
     

    Standort 2 EXMBX2
    Public 192.168.1.50
    Privat 192.168.1.51

    Jetzt wird die Sache allerdings besonders interessant, da nun auch noch unterschiedliche Sites dazukommen.

    Das ist nicht mit zwei Worten erklärt, daher hier was zum Lesen:
    https://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2011/05/31/exchange-2010-high-availability-misconceptions-addressed.aspx
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd351049.aspx

    Und wichtig: Nicht den HT und CAS-Teil vergessen, der hat hierbei nochmal ganz eigene Herausforderungen!


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Montag, 19. September 2011 09:46

Alle Antworten

  • Hi Jens,

    es wird mit einem Netzwerk wohl funktionieren, es ist aber aus meiner Sicht nicht ratsam, da man dann den Replikations-Traffic eben nicht trennen kann.

    Wenn Du 2 Netzwerkkarten verwendest, verwende in jedem Fall 2 getrennte Subnetze.

    Although a single network is supported, we recommend that each DAG have at least two networks: a single MAPI network and a single Replication network. This provides redundancy for the network and the network path, and enables the system to distinguish between a server failure and a network failure. Using a single network adapter prevents the system from distinguishing between these two types of failures

    Quelle: http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd638104.aspx


    Grüße, Christoph
    Montag, 19. September 2011 09:40
  • Moin,

    Kunde will DAG über 2 Standorte verteilen. Ein zusätzliches Netz für HB/Replikation ist aber nicht möglich einzurichten.

    Frage: Könnte man das private Netz auch im Bereich der Pubilc-IPs einrichten (auch wenn das untern dem Aspekt der Ausfallsicherheit nicht sinnvoll ist), um die Last auf den Netzwerkarten zu verteilen?

    Ja. Es ist sogar möglich, alles mit einer einzigen Netzwerkkarte und IP zu machen. Das das aus Gründen der Ausfallsicherheit überhaupt nicht sinnvoll ist, hast Du ja schon geschrieben.

    Richtig schön ist das aber nicht, denn Du verteilst zwar die Last auf den Karten, aber den Switches kommt aber immer noch alles zusammen - und dann sind die der Flaschenhals.

    Empfohlen werden drei getrennte Netzwerke: Private, Public, Fileshare Witness.

    Also z.B. so:

    Standort 1 EXMBX1 
    Public 192.168.0.50
    Privat 192.168.0.51
     

    Standort 2 EXMBX2
    Public 192.168.1.50
    Privat 192.168.1.51

    Jetzt wird die Sache allerdings besonders interessant, da nun auch noch unterschiedliche Sites dazukommen.

    Das ist nicht mit zwei Worten erklärt, daher hier was zum Lesen:
    https://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2011/05/31/exchange-2010-high-availability-misconceptions-addressed.aspx
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd351049.aspx

    Und wichtig: Nicht den HT und CAS-Teil vergessen, der hat hierbei nochmal ganz eigene Herausforderungen!


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Montag, 19. September 2011 09:46
  • Hallo Robert, hallo Christoph,

    vielen Dank für eure schnellen Antworten!

     


    Grüße/Regards, Jens Klein
    Dienstag, 20. September 2011 07:40