none
Powershell Email versand, Mc Afee RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich habe ein Skript geschrieben, welches mir, unter anderem, eine Email am Schluss mit Informationen senden soll:

      $emailFrom = $servername
      $emailTo = "Emailadresse@mail.com"
      $subject = "Speicherplatzinfo vom Server: " + $servername
      $body = "Freier Speicher auf " + $MountPoint.MountPoint + " beträgt: " + $PercentFree.PercentFree + "%."
      $smtpServer = "smtpserver"
      $smtp = new-object Net.Mail.SmtpClient($smtpServer)
      #$smtp.Send($emailFrom, $emailTo, $subject, $body)
    

    nun meine Frage:

    Auf dem Server auf dem das Skript laufen soll ist ein McAfee Anti-Virus und dahinter eine HW-Firewall installiert. Welchen Prozess, bzw Welche *.exe benutzt Powershell um die Mail zu versenden, denn diesen muss ich ja im McAfee freigeben.

    Ich möchte nicht Powershell.exe generell freigeben, denn da können sehr viele ungewollte dinge ablaufen!!!

    Ich hoffe auch baldige Hilfe! Vielen Dank!

    Freitag, 15. April 2011 07:36

Antworten

  • Hallo Jonny,

    1.) Mit welcher Powershell Version arbeitest Du? Wenn es die 2.0 ist, dann gibt es dort das cmdlet "send-mailmessage". Damit ist das Versenden von Mails noch viel einfacher.

    Jetzt zu Deinem Problem:

    Ohne das genau geprüft zu haben, wird das wohl doch die Powershell.exe sein, die Du dort freigeben musst. Allerdings gibt es auch noch einen anderen Weg. Du könntest ja direkt den Port 25/TCP freigeben. Dadurch wird die Emailkommunikation ermöglicht und der Rest eben nicht. WEnn Du die Regel noch auf die IP von "$smtpServer" einschränkst, dann sollte alles safe sein.

    Viele Grüße

    Frank


    -- Frank Röder blog.iteach-online.de --
    • Als Antwort markiert Jonny7988 Freitag, 15. April 2011 11:12
    Freitag, 15. April 2011 08:32

Alle Antworten

  • Hallo Jonny,

    1.) Mit welcher Powershell Version arbeitest Du? Wenn es die 2.0 ist, dann gibt es dort das cmdlet "send-mailmessage". Damit ist das Versenden von Mails noch viel einfacher.

    Jetzt zu Deinem Problem:

    Ohne das genau geprüft zu haben, wird das wohl doch die Powershell.exe sein, die Du dort freigeben musst. Allerdings gibt es auch noch einen anderen Weg. Du könntest ja direkt den Port 25/TCP freigeben. Dadurch wird die Emailkommunikation ermöglicht und der Rest eben nicht. WEnn Du die Regel noch auf die IP von "$smtpServer" einschränkst, dann sollte alles safe sein.

    Viele Grüße

    Frank


    -- Frank Röder blog.iteach-online.de --
    • Als Antwort markiert Jonny7988 Freitag, 15. April 2011 11:12
    Freitag, 15. April 2011 08:32
  • Vielen dank erstmal für deine schnelle Antwort. Okay wenn das die Powershell.exe macht dann muss ich wohl oder über das so tun.

    Ja ich Arbeite mit der Powershell 2.0, das skript muss aber nachher auch auf einer 1.0 Version laufen!! deshalb der andere Weg =)

    Nochmals vielen dank :)

    Gruß Jonny

    Freitag, 15. April 2011 11:12