none
SBS 2011 - dyndns - Outlook 2016 RRS feed

  • Frage

  • Hallo!

    Ich betreibe seit vielen Jahren Small Business-Server (früher BackOffice) mit Exchange für Kleinunternehmer. Früher noch mit BackOffice und NT4, Zwischendrin SBS 2003 und seit drei Jahren SBS 2011.

    Es hat sich in der Zeit viel geändert, nur die Geschichte mit Exchange, das mittels POP und SMTP-Connector an einem externen Mailhost hängt, ist immer noch so geblieben. So habe ich jetzt 2 Domains: firmenname.de und firmennamenkürzel.dynsn.eu bei selfhost.bz. Der Kunde hat keine feste IP-Adresse, daher gibt die FritzBox nach jeder Zwangstrennung... ihr kennt das Spiel. :o)

    So - bis Outlook 2013 ließ sich auch noch alles prima selbst einstellen, Exchange über https mit selbstsigniertem Zertifikat, alles prima. Aber Outlook 2016 macht mir einen Strich durch die Rechnung. "An Exchange ActiveSync-E-Mail-Server anmelden (EAS): Der Server wurde nicht gefunden.

    Meine bisherige Recherche legt nahe, dass ich irgendwas in Sachen autodiscover im DNS eintragen muss. Jetzt stellt sich mir die Frage: was muss an welchem DNS Server wie eingetragen werden? Bei dyndns oder beim domainhoster? Brauche ich subdomains? Wie kann ich nachverfolgen, wo Outlook sucht und was muss ich da genau ablegen?

    Und ja, auf Dauer (über die nächsten 5 Jahre oder so) ist tatsächlich auch ein hosted exchange (cloud-basiert) angedacht und der SBS wird sicherlich irgendwann eingestampft, aber das ist kurz- bis mittelfristig noch keine Lösung. Eine permanente IP-Adresse ist derzeit auch nicht vorgesehen, weil dazu der gesamte Telekommunikationsvertrag neu abgeschlossen werden müsste (Aussage des Anbieters) und der Kunde sich dagegen sträubt.

    Montag, 15. Februar 2016 16:30

Alle Antworten

  • Hallo Lasse de Sao Raous,

    vielleicht hilft Ihnen dieser Artikel weiter:

    Setting up Autodiscover for SBS 2011

    Wir haben ein dediziertes Forum für SBS Server. Ich verschiebe den Thread dort. Vielleicht dort hat schon jemand mehr Erfahrung.

    Gruß

    Michaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Dienstag, 16. Februar 2016 10:14
    Moderator
  • Hi,
     
    Am 15.02.2016 um 17:30 schrieb Lasse de Sao Raous:
    > Der Kunde hat keine feste
    > IP-Adresse, daher gibt die FritzBox nach jeder Zwangstrennung... ihr
    > kennt das Spiel. :o)
     
    Nein, das Spiel kennen wir nicht (mehr). Das Spiel haben wir 2005 oder
    2006 alle beendet und uns für 5,- pro Monat eine feste IP besorgt.
     
    Hör auf zu basteln.
     
    die zusätzlichen Einträge, die du brauchst kosten bei DynDNS etc auch
    Geld, die geben idR nur den Hostnamen umsonst raus.
    Für das Geld gibt es ne Feste IP und den DNS deiner eigenen Zone kannst
    du "umsonst" verwalten und ensprechend erweitern.
     Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy
     
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
     
    Dienstag, 16. Februar 2016 19:18