none
Migration SCMM 2007 zu SCCM2012 RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich bin in einer Migration von SCCM 2007 zu SCCM 2012. Nun möchte ich gerne wissen welche Clients schon in der SCCM 2012 Umgebung aktiv sind. Ich dachte ich überprüfe einfach die Clientagent Version der Clients. Aber die Clients zeigen in der SCCM 2007 Umgebung die Client Version 4.x an und der gleiche Client zeigt die Version 5.x in der 2012 an. Wie kann ich nun überprüfen welcher Client wo ist?

    Vielen Dank in Voraus für die Hilfe.

    Viele Grüße aus der Eifel

    Andi

    Mittwoch, 5. September 2012 07:08

Antworten

  • Die Last von Heartbeat ist vernachlässigbar. Selbst in Umgebungen mit >100k Clients habe ich bei täglichem Heartbeat keine negativen Auswirkungen feststellen können.


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    • Als Antwort markiert Andreas Meier Mittwoch, 5. September 2012 12:48
    Mittwoch, 5. September 2012 11:30
    Beantworter

Alle Antworten

  • Aber die Clients zeigen in der SCCM 2007 Umgebung die Client Version 4.x an und der gleiche Client zeigt die Version 5.x in der 2012 an.

    Das Verhalten ist logisch. CM07 "weiß" nicht, dass der Client aktualisiert worden ist und nun an die CM12 Site reportet. Entsprechend ist auch der Datensatz in beiden Datenbanken enthalten. Einziges Unterscheidungskriterium: Zeitstempel von zB Heartbeat Discovery.

    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Mittwoch, 5. September 2012 08:10
    Beantworter
  • Hallo Torsten,

    wenn ich dann die Clients nach und nach verschiebe und dann die Verbingung unter Migration zur SCCM 2007 Umgebung trenne, dann sehe ich ja welche Clients "auf der Strecke" bleibe. Was genau ist das mit dem Heartbeat Discovery, was und wie kann ich da überprüfen?

    Viele Grüße aus der Eifel,

    Andi

    Mittwoch, 5. September 2012 08:38
  • Heartbeat Discovery ist eine Discovery Method und zwar die einzigste, die vom *Client* aus gesendet wird. Somit erkennt man, welche Clients aktiv sind. Wenn Heartbeat nun in beiden Umgebungen aktiv ist (was sehr zu empfehlen ist), dann kannst Du die jeweiligen Datenbanken abfragen und siehst so, welche Client wo/wann aktiv waren/sind.
    Mir ist nicht klar, wie Du erkennen willst, welche Clients "auf der Strecke bleiben", wenn Du den Migration Job beendest.

    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Mittwoch, 5. September 2012 08:56
    Beantworter
  • Der Migrationsjob dient doch eigentlich nur dazu dass man Collections, Pakete,.... auf den SCCM 2012 migrieren kann. Wenn ich dann diese Verbindung löse, dann können sich die Clients ja entweder nur noch am SCCM 2007 oder am SCCM 2012 anmelden, oder?

    Das heißt wenn die Clients jetzt einen SCCM 2012 Agenten haben dann melden sie sich nur noch auf dem SCCM 2012, nicht mehr auf dem SCCM2007? Ich finde es eben komsich  das der Client auf dem CM7 den alten Sitecode und die alten Clientagent Version zeigt und auf den CM12 dann das eben die neue Site und die neue ClientAgent Version zeigt.

    Wie kann ich denn das Heartbeat Discovery abfragen?

    Viele Grüße

    Andi



    Mittwoch, 5. September 2012 08:59
  • Migration Jobs haben nichts mit den Clients zu tun. Die Clients werden einfach weiterhin an die Site reporten, zu der sie assigned sind. Aktualisierte Clients dann eben an die CM12 Site; alte CM07-Clients weiterhin zur CM07-Site.
    Das Verhalten ist völlig normal und oben schon mal erklärt.
    Ausgangslage: CM07-Site mit CM07-Clients. Parallel dazu eine CM12 Site.
    - CM07 Clients reporten an die CM07 Site
    - Installation eines CM12-Clients auf einem CM07-Client (mit welcher Methode auch immer)
    - dabei wird der CM07-Client deinstalliert und der CM12-Client installiert
    - CM12 muss einen anderen Sitecode haben, da beides Sites parallel existieren
    - der (ehemalige CM07 Client) reportet nach der Installation des CM12 Clients an die CM12 Site
    - aus Sicht CM07 sieht es so aus, als wäre der Client offline / im Urlaub / geklaut, was auch immer. Es gibt keinen Mechanismus, der der CM07-Site mitteilt, dass der Client jetzt an CM12 reportet
    - entsprechend hast Du für Client xyz in der CM07-Datenbank Eitnräge bis zu seinem "Umzug"; in der CM12-DB Daten seit dem "Umzug"

    Heartbeat steht in v_AgentDiscoveries.


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Mittwoch, 5. September 2012 10:10
    Beantworter
  • Hallo Torsten,

    vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten. Wie ich es herausgelesen habe würdest Du grundsätzlich den Heartbeat Discovery aktivieren. Benötigt Heartbeat Discovery viel Netzwerkresourcen? Würdest Du es auch in der Größe von 5.000 Clients aktivieren?

    Viele Grüße

    Andi

    Mittwoch, 5. September 2012 10:57
  • Die Last von Heartbeat ist vernachlässigbar. Selbst in Umgebungen mit >100k Clients habe ich bei täglichem Heartbeat keine negativen Auswirkungen feststellen können.


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    • Als Antwort markiert Andreas Meier Mittwoch, 5. September 2012 12:48
    Mittwoch, 5. September 2012 11:30
    Beantworter
  • Hallo Torsten,

    nochmals vielen Dank für Deine Hilfe.

    Viele Grüße aus der Eifel.

    Andi

    Mittwoch, 5. September 2012 12:48