none
Einsicht auf Netzwerkfreigaben begrenzen RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich habe einen Ordner, nennen wir ihn mal "test". In diesem Ordner sind ganz viele einzelne freigebene Kundenordner z.B. "Kunde1", "Kunde2" usw.

    Auf diese Ordner bestehen nur Rechte auf "Domain-Admins" und z.B. "Kunde1" (Vollzugriff). Sowohl unter "Sicherheit", als auch unter "erweitererter Freigabe".

    Jetzt ist das Problem, dass wenn ein anderer Kunde z.B. Kunde2 auf den Pfad "\\testserver\test" geht, sieht er trotzdem den Ordner von "Kunde1". Er hat zwar keinen Zugriff auf den Ordner,

    darf ihn aber auf GAR KEINEN FALL sehen! Ich habe den Trick mit \\freigabe$ gearbeitet, so verschwindet die Freigabe aber generell. Selbst der Administrator sieht die

    Freigabe dann nicht mehr. Er kann sie zwar anzwählen z.B. \\testserver\test\Kunde1$ , aber sehen sollte der Administrator die Freigabe schon.

    Also kurz gesagt: Jeder Kunde soll nur seine eigene Freigabe sehen dürfen, der Administrator aber selbstverständlich alle.

    Gibt es dafür eine Lösung?

     

    Gruß

    Modjo85

    Freitag, 8. Juli 2011 06:52

Antworten

Alle Antworten

    • Als Antwort markiert Modjo85 Freitag, 8. Juli 2011 10:19
    Freitag, 8. Juli 2011 08:06
  • Ja - ABE. Dann sieht jeder nur noch, auf was er auch Leserechte hat...
     
     
    mfg Martin
     

    Kein MVP, kein MCSE. Nur ein wenig Erfahrung.
    Freitag, 8. Juli 2011 08:57
  • Oops - da war ja schon eine Lösung ;-)
     

    Kein MVP, kein MCSE. Nur ein wenig Erfahrung.
    Freitag, 8. Juli 2011 08:58
  • Hallo,

     

    danke für eure Antworten. Ich habe das jetzt mal gemacht:

     

    Testordner1 mit Berechtigungen Testkunde1 und Domain-Admin mit "Zugriffsbasierte Aufzählung"

    Testordner2 mit Berechtigung für Testkunde2 und Domain-Admin mit "Zugriffsbasierte Aufzählung"

     

    Testkunde1 sieht aber immer noch Testordner2 und umgekehrt, also keine Änderung!?

     

    Zur Info: Die freigegebenen Ordner liegen auf einem Backupserver und der Terminalserver, wo die Kunden sich einwählen ist ein separater. Ich habe die "Zugriffsbasierte Aufzählung" natürlich auf dem Backupserver eingerichtet, da hier natürlich die Freigaben liegen... logisch, oder?

    Info2: Der Backupserver ist ein Server2008 32Bit und der Terminalserver ein 2008R2 64Bit. Liegt es evtl. da dran?

     

    Was mache ich falsch?

     

    Gruß


    Freitag, 8. Juli 2011 09:14
  • ABE eine Ordnerebene höher aktivieren...
     

    Kein MVP, kein MCSE. Nur ein wenig Erfahrung.
    Freitag, 8. Juli 2011 09:21
  • BTW: Ich gehe stillschweigend von folgendem aus - stimmt das auch?
     
    Du hast \\server\freigabe\testordner1 und \\server\freigabe\testordner2.
    Der Zugriff erfolgt über \\server\freigabe.
     
    Dann muß ABE auf dem Ordner von "freigabe" aktiviert werden.
     
    mfg Martin
     

    Kein MVP, kein MCSE. Nur ein wenig Erfahrung.
    Freitag, 8. Juli 2011 09:23
  • Hallo,

    ich hatte es folgendermaßen eingerichtet: Ich hatte jeden "Kundenordner" einzeln freigegeben und alle diese freigegebenen Ordner in einen Ordner liegen. Ich habe das Problem nun gelöst, indem ich alle Freigaben rausgemacht habe und nur den Überordner freigegeben und die Funktion aktiviert habe. Somit funktioniert es auch wie es soll

     

    Vielen Dank an euch!

    Gruß

    Freitag, 8. Juli 2011 10:18