none
Windows 10 'Homegroup' loswerden und statt dessen eine normale 'Workgroup' einrichten. RRS feed

  • Frage

  • Betr.: Windows 10 TP Build 9841

    Nicht böse werden; ich irre hier etwas herum und suche eine passende Plattform für mein Problem: 

    Unter Windows 7 (Home Premium & Ultimate) war ich es gewohnt, eine "Workgroup" einzurichten. Etwa mit dem Namen "BrainWARe". Dieser "BrainWARe"-Workgroup konnte ich dann mit allen Rechnern (z.B. Notebooks) beitreten. 

    Es war dann kein Problem, von allen Rechnern auf alle anderen Rechner und deren freigegebene Laufwerke zuzugreifen. 
    Notfalls mussten bei den freigegebenen Laufwerken unter => Eigenschaften => Sicherheit noch Einstellungen vorgenommen werden. Auch war es zur Bequemlichkeit nützlich, die Passwortabfrage für Verbindungen über WLAN auszuschalten.  

    Unter Windows 10 TP Build 9841 (64-bit; 8 GB RAM) gelingt das nicht. 
    Es ist mir nicht geglückt, aus der vorinstallierten "Homegroup" zu flüchten und eine "Workgroup" etwa unter dem Namen "BrainWARe" einzurichten, unter der dann Rechner/Laufwerke freigegeben werden, die von anderen Rechnern in dieser Gruppe gesehen werden können. 
    Insofern komme ich von einem System mit einer "Evaluation Copy" nicht über WLAN in mein gewohntes Netz und kann insofern keine Dateien übertragen oder auf Daten anderer Rechner zugreifen. 

    Nebenbei möchte ich anmerken, dass die Windows 10 TP-Version auf einem i7-Rechner im 24/7-Betrieb bislang ohne Hänger oder BSOD absolut sicher läuft. Das System ist mit allen Programmen verträglich, die z.B. unter Windows 7 schon installiert waren. 
    REM: 
    Ich hatte versucht, in einem Microsoft US-Forum das Problem vorzustellen, konnte jedoch trotz sichtbarem Log-In nicht posten. 

    Dienstag, 7. Oktober 2014 00:27

Alle Antworten

  • Hi,

    zunächst einmal der Hinweis: Windows 10 ist ja noch nicht mal als Beta veröffentlicht, von daher könnte es sich eventuell noch um einen Bug handeln. 

    Ansonsten: welchen Netzwerktyp hast Du denn konfiguriert (Öffentlich, Arbeitsplatz, Privat)? 


    Gruß

    Ben

    MCITP Windows 7

    Wenn Dir meine Antwort hilft, markiere sie bitte entsprechend als Antwort! Danke! :-)

    Hinweis: Meine Posts werden "wie besehen" ohne jedwede Gewähr bereitgestellt, da menschliche, technische und andere Fehler nicht ausgeschlossen werden können.

    Dienstag, 7. Oktober 2014 07:04
  • Hi,

    Am 07.10.2014 um 02:27 schrieb "Consulting from Ruhr Coal Basin":

    Unter Windows 10 TP Build 9841 (64-bit; 8 GB RAM) gelingt das
    nicht. Es ist mir nicht geglückt, aus der vorinstallierten
    "Homegroup" zu flüchten

    Geht wie immer. Gerade ausprobiert. Workgroup Namen ändern, fertig.

    Advanced System Settings - Computer Name - Change ...

    Nach langem basteln halte ich aber mittlerweile die Heimnetzgruppe für einfacher zu verwalten, als die Workgroup. Jeder User kann problemlos sein Kennwort ändern, man benötigt keine gleichen Accounts. Es ist wieder eine Freigabe Situation wie unter Win95. Beitritt zur Gruppe und alles ist gut.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage: http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter

    Dienstag, 7. Oktober 2014 07:43
  • Euch beiden, @ Ben und @ Mark, erst einmal ein herzliches „Dankeschön“ von mir. 

    Was mich so irritiert: Ich komme mir plötzlich vor wie der dümmste DAU. 
    Seit Windows 8.1 (auf einem ASUS-Convertible) und jetzt Windows 10 auf meinem Desktop ist die Netzwerk-Welt für mich völlig aus den Fugen geraten. 

    Früher hatte ich als Netzwerk (meine ich) „Arbeitsplatz“ definiert, also nicht „Öffentlich“ oder „Privat“.  Dann sah ich beim Verbindungsversuch erst => Netzwerk, darunter dann => BRAINWARE und unter BRAINWARE alle im Netzwerk sichtbaren/freigegebenen Rechner. 
    Seit „Ewigkeiten“ lief das ohne Probleme. Deshalb bin ich auch in den technischen Einzel und Feinheiten nicht mehr so „drin“. 
    Das alles ist jetzt vorbei. 
    Jetzt sehe ich bei jedem Rechner nur noch => Netzwerk und darunter die unter „This PC“ bzw. „Computer“ (bzw. „Name“) vorhandenen/freigegebenen Laufwerke oder Ordner. 
    Das gilt nun für sämtliche Rechner, die über den Router auf das Internet zugreifen können. Von Rechner zu Rechner über WLAN läuft zurzeit absolut nichts mehr. Hilfsweise könnte ich die Cloud als Brücke einbinden, was wegen mäßiger DSL-Datenrate und der Art vertraulicher Dokumente nicht vertretbar ist. 

    Hier zeige ich Euch einmal – rein informatorisch – mein Netzwerk-Gemüse: 
    http://abload.de/img/routertelefonebas7w.jpg

    Auch zeige ich Euch ebenfalls nur FYI, was ich im Einzelnen so zu sehen bekomme: 
    1.)
    Versuch unter Win10TP, Netzlaufwerke zu verbinden:
    http://abload.de/img/i7w10ssdlaufwerknetzw1zj7w.jpg
    2.)
    Windows 10 TP - System-Info:
    http://abload.de/img/i7win10systeminfoscsj51.jpg
    3.)
    Windows 7 auf i5-Notebook - System-Info:
    http://abload.de/img/i5nbsysteminfos78rqo.jpg
    4.)
    i5-Notebook - Anzeige der Laufwerke: 
    http://abload.de/img/i5nbnetzlaufwerklistecrqjq.jpg 
    Man sieht die früher verbundenen Laufwerke.
    5.)
    i7-Desktop - Anzeige der Laufwerke: 
    http://abload.de/img/i7hddwin7unwe2a.jpg
    Man sieht auch hier die früher verbundenen Laufwerke. 
    6.)
    ASUS-T100TA-Convertible mit Windows 8.1 (vorinstalliert): 
    http://abload.de/img/t100tauebersicht2pq4a.jpg
    Auch hier sind früher verbundene Rechner noch sichtbar. 

    Ihr müsst Euch das nicht antun, mir jetzt unbedingt weiter helfen zu wollen. 
    Was ich jetzt brauche, ist eine „DAU-taugliche“, einfache ‚To Do’-Liste mit Step-by-step-Anweisungen, die sicher zum Erfolg führen. Also werde ich mich einmal umsehen, was ich finde und was ich mir selbst erarbeite, um es auch innerlich ausreichend nachvollziehen zu können. 

    Irgendwie macht mich das verrückt. 1984 erhielt ich direkt aus den USA den wohl ersten Macintosh in deutscher Privathand und schrieb gleich ein Buch darüber. Von Apple hatte ich jedoch dann die Nase voll und lief mit Windows 3.1 zu den „Dosen“ über. Mit Windows 95 begann ich richtig aufzuleben, machte die XP-Packs mit, hatte auch VISTA und sagte mir bei Windows 7 „That’s it!“. Wohl auch mit Recht, denn meine Windows 7-Rechner (Notebooks und Desktops) bereiteten mir niemals Ärger. 
    Und jetzt, mit Windows 8.1 und dessen Abkömmling Windows 10-TP, geht auf einmal das Rätselraten und Herumstochern wieder los. 

    Also stochere ich jetzt bis zur Weißglut. 
    Euch beiden nochmals „Dankeschön“. Ich will da jetzt durch und hoffe nur, dass ich da nicht irgendwo einen „Block“ habe, der mich die Bäume vor lauter Wald nicht mehr sehen lässt.

    MfG, Manfred
    ____________________________________
    PS: 
    Ich habe mir jetzt ein Windows 10 TP geschnitzt, mit dem ich peu-à-peu in den Eingeweiden von Windows 10 herum reisen werde: 
    http://abload.de/img/windows10tpundinstallhcu0m.jpg
    Kann ja nicht schaden. 
    ===============

    @ Mark, 

    "Geht wie immer. Gerade ausprobiert. Workgroup Namen ändern, fertig.
    Advanced System Settings - Computer Name - Change ..."

    Leider nicht, alles ausprobiert. 

    Gruß, Manfred

    Dienstag, 7. Oktober 2014 14:23
  • Hi,

    Am 07.10.2014 um 16:23 schrieb "Consulting from Ruhr Coal Basin":

    Früher hatte ich als Netzwerk (meine ich) „Arbeitsplatz“ definiert,
    also nicht „Öffentlich“ oder „Privat“.  Dann sah ich beim
    Verbindungsversuch erst => Netzwerk, darunter dann => BRAINWARE und
    unter BRAINWARE alle im Netzwerk sichtbaren/freigegebenen Rechner.

    Das Ding mit dem "Sehen" ist so eine Sache ...

    Die Workgroup des Win10 ist ja richtig. Kannst du dich mit dem "Server" per CMD verbinden?
    --> net use x: \\pcname\freigabe

    Zum Sehen und Gesehen werden  muss der Client die Netzwerkerkennung aktiviert haben.
    http://windows.microsoft.com/de-de/windows/enable-disable-network-discovery#1TC=windows-7
    Sollte in Win10 genauso gehen.

    Danach sollte es wohl wie "immer" gehen.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage: http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter

    Dienstag, 7. Oktober 2014 17:53
  • Herzlichen Dank für Deine Infos, @ Mark
    Am besten, ich zeige Dir mal, wie es bei mir aussieht: 

    http://abload.de/img/01netinfo0csdd.jpg 
    Dann das Netzwerk

    http://abload.de/img/02netinfoa3sqv.jpg
    Unter Chevron #1.

    Dann: 

    http://abload.de/img/03netinfoh9sqp.jpg
    Oben: Unter Chevron #2.

    Nun: 

    http://abload.de/img/04netinfo1ts7v.jpg
    Oben: Unter Chevron #3

    Damit, meine ich, ist alles korrekt eingestellt. 
    Ich zeige jetzt auch noch, wie es lokal aussieht, wenn ich versuche,
    das BRAINWARE-Netzwerk zu sehen und zu nutzen: 

    1.) 
    http://abload.de/img/05uebersichtpcczj4c.jpg

    2.) 
    http://abload.de/img/06verbindungsherstell7mji0.jpg

    Und damit bin ich mit meinem Latein am Ende.
    Jetzt werde ich mich auf die Suche machen, jene angedeutete Anleitung für DAU's zu finden, oder aber alles durchspielen, was es nur gibt. 
    Mich irritiert ja vor allem, das restlos alles „down“ ist. Selbst die anderen Rechner „sehen“ sich untereinander nicht mehr. Sie können aber ausnahmslos über den Router ins Internet. 

    Danke nochmals. 
    Freundliche Grüße, Manfred
    ______________________________
    PS: Ich hatte überall Bilder eingebunden, wurde aber abgeschmettert, 
    das könne ich nicht tun, bis mein Konto überprüft werden könne. -- Sorry.

    Dienstag, 7. Oktober 2014 22:03
  • Moin,

    Am 08.10.2014 um 00:03 schrieb "Consulting from Ruhr Coal Basin":

    http://abload.de/img/06verbindungsherstell7mji0.jpg
    Und damit bin ich mit meinem Latein am Ende.

    Der Name der Workgroup/Domain  wird doch schon lange nicht mehr in der Netzwerkumgebung angezeigt. Da stehen die Rechner direkt drin, die sichtbar sind.

    Ab Windows 8 ist der Computerbrowserdienst per Default deaktiviert.
    Es gibt somit keine NetBIOS Broadcast Liste mehr im Netz, sondern nur noch die "neue" (wie auch immer die heisst ...)

    Aktiviere mal bei einem Computer, am besten dem, der immer läuft, den Computerbrowser und starte die Dienst. Warte 15-20 Minuten und schau, was dann passiert.

    Die "neue" Liste wird AFAIK über die Dienste SSDP-Suche (SSDPSRV) und der UPnP-Gerätehost (upnphost) geregelt, mit der dann auch Fernseher und andern Geräte erkannt werden, die nicht NetBIOS reden können.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage: http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter

    Mittwoch, 8. Oktober 2014 07:09
  • Lieber @ Mark

    zwar habe ich nur „Bahnhof“ verstanden, mich dennoch auf den Weg gemacht. 
    Schon bei 
    „Computerbrowser“ hat es gehakt, doch kam ich darauf, dass wohl nur services.msc“ damit gemeint sein mochte. 

    Da habe ich nun gefunden: 
    1.) 
    http://abload.de/img/20servicesssdp47fi8.jpg und 
    2.) http://abload.de/img/21servicesupnp0ldjq.jpg 
    Frecherweise habe ich diese Dienste jetzt auf „automatisch“ gestellt.

    Jetzt stehen zwei Rechner (1 x Win 8.1 - 1 x Win 7 Ultimate) scheunentoroffen herum und warten darauf, vom Hauptrechner entdeckt zu werden. Irgendwie bin ich todunglücklich, weil jahrelang Gewohntes und Nützliches auf einmal nicht mehr zu greifen ist. Trotz aller Verrenkungen. 

    Weiterhin meinen herzlichen Dank; ich bin mir bewusst, dass für mich Zeit (Lebenszeit) geopfert wird, und weiß das zu schätzen. 

    Freundliche Grüße, 
    Manfred
    _________________________
    PS: Konnte wieder mal nicht sofort posten, weil ich die Bilder-URLs auch als Link definiert hatte. 
    Was kann ich da tun? 

    Mittwoch, 8. Oktober 2014 12:19