none
Wöchentlicher NTFS-Fehler RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo zusammen,

    ich habe hier ein merkwürdiges Problem auf einem Server 2003 (SBS 2003) beobachtet: Jeden Sonntagmorgen um ungefähr die gleiche Zeit erscheint im System-Bereich des Ereignisprotokolls eine Fehlermeldung, die teilweise mehrmals pro Sekunde über einen Zeitraum von 15 bis 30 Minuten wiederholt wird:

    Ereignistyp:  Fehler
    Ereignisquelle: Ntfs
    Ereigniskategorie:  Datenträger
    Ereigniskennung:  55
    Datum:    18.12.2011
    Zeit:   07:49:12
    Benutzer:   Nicht zutreffend
    Computer: xxxx-SERVER2011
    Beschreibung:
    Die Dateisystemstruktur auf dem Datenträger ist beschädigt und unbrauchbar. Führen Sie chkdsk auf Volume "Daten" aus.

    Das Volume "Daten" ist die Partition, auf der die Dateifreigabe und die Exchange- sowie SQL-Datenbanken liegen. Ein ChkDsk findet und behebt zwar einige Fehler (häufig ist die "thumbs.db" betroffen), aber am kommenden Sonntagmorgen geht das Spiel wieder von vorne los. Die Partition liegt zusammen mir noch zwei weiteren Partitionen auf demselben RAID5-Verbund (3 phys. Platten), aber nur diese Partition ("Daten") ist betroffen.

    Die Hardware wurde bereits intensiv getestet und als fehlerfrei befunden. Ein Verdacht ging in Richtung Acronis Backup&Recovery, die im Zeitraum zuvor einen Job ausführt. Die Meldungen erscheinen aber auch, wenn dieser Job deaktiviert ist. Unter "geplante Tasks" ist auch kein Job eingestellt.

    Habt Ihr noch weitere Ideen, woran ich ansetzen könnte?

    Gruß und Danke!

    (Woly)

     

    Montag, 19. Dezember 2011 13:06

Alle Antworten

  • > Exchange- sowie SQL-Datenbanken liegen. Ein ChkDsk findet und behebt
    > zwar einige Fehler (häufig ist die "thumbs.db" betroffen), aber am
     
    chkdsk /r inkl. Reboot? Oder im laufenden System?
     
    mfg Martin
     

    A bissle "Experience", a bissle GMV...
    Montag, 19. Dezember 2011 14:11
  • Moin!

    Ja, inklusive Reboot...

    (Woly)

     

    Dienstag, 20. Dezember 2011 09:44
  • Dann kommt jetzt "Puzzeln" ;-)
     
    Eventlogs analysieren - was passiert so in der Zeit noch (außer Acronis)?
     
    Falls machbar: ProcMon laufen lassen, Filter auf diese thumbs.db setzen
    und gucken, wer da drin schreibt.
     
    Und ggf. mal von nem externen Medium (WinPE, Setup-DVD) booten und von
    dort den Chkdsk ausführen.
     
    BTW: Ist das ein HW-Raid? -> BIOS, Firmware, Treiber - tolles Spiel. Und
    auch wenn SW: Gleiches Spiel. Kann schon alleine an blöden Zufällen
    liegen (Quersumme der Sektornummer oder...)
     
    mfg Martin
     

    A bissle "Experience", a bissle GMV... Wenn meine Antwort hilfreich war, freue ich mich über eine Bewertung! If my answer was helpful, I'm glad about a rating!
    Dienstag, 20. Dezember 2011 11:16
  • Teilweise... bin noch nicht zu mehr gekommen:

    In den Eventlogs findet sich kein weiterer Hinweis.

    ProcMon werd ich mal machen.

    Externes ChkDsk - schon gemacht.

    Raid: Ist Hardware, alles auf dem neuesten Stand. Auch die Checksummen stimmen.

    Ich melde mich hier, sobald ich was Neues weiss... danke!

    (Woly)

     

    Donnerstag, 22. Dezember 2011 10:06
  • Moin! Und gutes neues Jahr noch an alle!

    Bin jetzt mal ein Schrittchen weiter gekommen. Ich habe die Option "Miniaturansichten zwischenspeichern" mal deaktiviert. Nach einem erneuten Reboot des Servers mit umfangreichem ChkDsk konnte ich die meisten "thumbs.db"-Dateien löschen. Jetzt gibt es noch einen Ordner mit mehreren Unterordnern und Dateien, den ich nicht löschen kann ("Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar."). ProcMon zeigt keine ungewöhnlichen Zugriff auf diese Dateien und Ordner. Diverse KB-Artikel (z. B. http://support.microsoft.com/kb/320081/de) habe ich schon durch, aber bisher war noch nichts von Erfolg.

    Was kann ich noch tun?
    (Woly)

    Montag, 2. Januar 2012 10:45