none
Remotedesktop Profile wird nicht korrekt gespeichert RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    habe folgendes Problem.

    1 x Windows 2011 Small Business SP1, 2 x Terminalserver Windows 2008 R2 mit SP 2. Die Profile der Remotedesktopbenutzer werden auf einen zentralen Pfad im Netzwerk gespeichert, so dass jeder egal an welchen Terminalserver er arbeitet, auch seine gewohnte Umgebung bekommt. 

    Auf dem Windows 2011 ist der Session Broker installiert, Remotedesktopbenutzer werden automatisch mittels Session Broker an die Terminalserver weiterverbunden, funktioniert wunderbar.

    Wenn der Remotedesktopbenutzer Änderungen durchführt, z. B. Internet Explorer Einstellungen, oder Office Einstellungen und der Benutzer sich abmeldet. Und am nächsten Tag an einen anderen Terminalserver verbunden wird, (Session Broker) sind die Einstellungen weg, da der Benutzer, nun auf dem anderen Terminalserver arbeitet.

    Wieso werden dieses Einstellungen nicht übernommen, habe doch für jeden Benutzer ein zentralen Profilpfad im Active Directory hinterlegt.

    Kennt jemand dieses Problem, wenn ja, danke für Eure Hilfe schon im voraus.

    Mit freundlichem Gruss

    Türkay Caglayan

    Samstag, 21. April 2012 09:25

Alle Antworten

  • Am 21.04.2012 schrieb Türkay Caglayan:

    1 x Windows 2011 Small Business SP1, 2 x Terminalserver Windows 2008 R2 mit SP 2. Die Profile der Remotedesktopbenutzer werden auf einen zentralen Pfad im Netzwerk gespeichert, so dass jeder egal an welchen Terminalserver er arbeitet, auch seine gewohnte Umgebung bekommt. 

    Meinst Du W2008 R2 mit SP1 oder W2008 ohne R2 dafür aber mit
    SP2?

    Wenn der Remotedesktopbenutzer Änderungen durchführt, z. B. Internet Explorer Einstellungen, oder Office Einstellungen und der Benutzer sich abmeldet. Und am nächsten Tag an einen anderen Terminalserver verbunden wird, (Session Broker) sind die Einstellungen weg, da der Benutzer, nun auf dem anderen Terminalserver arbeitet.

    Findest Du Fehlermeldungen im Eventlog auf den Terminalservern?

    Wieso werden dieses Einstellungen nicht übernommen, habe doch für jeden Benutzer ein zentralen Profilpfad im Active Directory hinterlegt.

    Welchen genauen Pfad hast Du im AD angegeben? Den für den TS oder für
    ein Servergespeichertes Profil? Du kannst die Pfade zweimal eingeben,
    von daher wäre es interessant wo Du was eingetragen hast.

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Samstag, 21. April 2012 10:40
  • Hallo,

    Windows 2008 R2 mit SP 1. 

    Im Active Directory beim Benutzerkonto unter Remotedesktopprofile, z. B. \\servername\freigabename\profiles\%username%.

    In die Event Logs habe ich bisher nicht geschaut. 

    Mit freundlichem Gruss

    Türkay Caglayan

    Samstag, 21. April 2012 13:25
  • Am 21.04.2012 schrieb Türkay Caglayan:

    Windows 2008 R2 mit SP 1. 

    Im Active Directory beim Benutzerkonto unter Remotedesktopprofile, z. B. \\servername\freigabename\profiles\%username%.

    Ein SBS hat GPOs für die Ordnerumleitung. Was zeigt dir RSOP.MSC als
    angemeldeter Benutzer auf dem TS an? Alternativ ein gpresult /v
    ansehen.

    In die Event Logs habe ich bisher nicht geschaut. 

    Das sollte die erste Anlaufstelle sein.

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Samstag, 21. April 2012 18:17
  • Am 21.04.2012 11:25, schrieb Türkay Caglayan:
    > Wieso werden dieses Einstellungen nicht übernommen, habe doch für jeden
    > Benutzer ein zentralen Profilpfad im Active Directory hinterlegt.
     
    Alles was zB  unter "LocalAppData" gespeichert wird, bleibt LOKAL.
    Es ist abhängig vom Programmierer der Software, ob er seine Daten ins
    "Roaming" aufgenommen hat, oder ob er seine Daten lokal liegen lässt.
     
    Registrywerte müssen hingegen alle erhalten bleiben.
     
    Wenn das bei dir nicht der Fall ist, ist die Frage, ob der Benutzer
    seine Session einfach nur beendet, ein Session Timeout die Sitzung
    beendet, oder ob sich der User tatsächlich abmeldet.
    Nur im letzteren Fall, erfolgt auch der ABMELDE Prozess bei dem die
    Daten in den ProfilPfad zurückgeschrieben werden.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy
     
    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm
     
    Samstag, 21. April 2012 18:35