none
Print Server setzt Printing defaults zurück RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    im Unternehmen sind die Drucker mit verschiedenen Einstellungen mehrfach für die Anwender ausgerollt.
    Dies soll den Weg selbst die gewünschten Einstellungen zu setzen ersparen.
    Es gibt zB die Drucker Normalpapier, Normalpapierduplex und Normalpapiercolor.
    Die Einstellungen werden auf dem Druckserver mittels printing defaults gesetzt und an die Clients verteilt.

    Ansich funktioniert es die meiste Zeit bei diesem Vorgehen, jedoch werden die Einstellungen immer mal wieder auf factory defaults zurückgesetzt.
    Ich dachte anfangs, dass es einer der Anwender ist, der die Einstellungen ändert und dieses dann irgendwie vom Server übernommen wird.
    Die Magazinwahl steht jedoch dann auch auf automatisch, es sind also wieder die Grundeinstellungen, welche auch ersichtlich sind, wenn der Drucker neu angelegt wird.
    Dies geschah schon auf dem Printserver unter 2012 R2, als auch nun auf Server 2016.

    Gibt es eine Möglichkeit die Einstellungen zu sperren, sodass dieses Phänomen nicht mehr vorkommt?

    Ich freue mich über jeden zielführenden Hinweis.

    Viele Grüße

    Mittwoch, 16. Januar 2019 06:52

Alle Antworten

  • Am 16.01.2019 schrieb BeatYa:

    im Unternehmen sind die Drucker mit verschiedenen Einstellungen mehrfach für die Anwender ausgerollt.
    Dies soll den Weg selbst die gewünschten Einstellungen zu setzen ersparen.
    Es gibt zB die Drucker Normalpapier, Normalpapierduplex und Normalpapiercolor.
    Die Einstellungen werden auf dem Druckserver mittels printing defaults gesetzt und an die Clients verteilt.

    Welchen exakten Weg hast Du benutzt, um die Einstellungen zu setzen?

    Ansich funktioniert es die meiste Zeit bei diesem Vorgehen, jedoch werden die Einstellungen immer mal wieder auf factory defaults zurückgesetzt.

    Wo werden die Einstellungen zurück gesetzt? Auf dem Server oder auf
    den Clients?

    Ich dachte anfangs, dass es einer der Anwender ist, der die Einstellungen ändert und dieses dann irgendwie vom Server übernommen wird.

    Haben die Benutzer den so hohe Rechte, dass sie so etwas tun könnten?

    Die Magazinwahl steht jedoch dann auch auf automatisch, es sind also wieder die Grundeinstellungen, welche auch ersichtlich sind, wenn der Drucker neu angelegt wird.
    Dies geschah schon auf dem Printserver unter 2012 R2, als auch nun auf Server 2016.

    Kenn ich nicht von 2012R2 und auch nicht von 2016. Hab ich noch nie
    erlebt.

    Gibt es eine Möglichkeit die Einstellungen zu sperren, sodass dieses Phänomen nicht mehr vorkommt?

    Welcher Druckerhersteller? Welche exakten Treiber? Version und
    Bezeichnung. Welche Drucker sind genau im Einsatz?

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher:
    https://github.com/DCourtel/Wsus_Package_Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren:
    https://github.com/JochenKalmbach/communitybridge
    GP-PACK - PRIVACY AND TELEMETRIE: http://www.gp-pack.com/

    Mittwoch, 16. Januar 2019 17:15
  • Es werden verschiedene RICOH Drucker eingesetzt.
    Bei den Treibern steigen wir derzeit von 'RICOH PCL6 UniversalDriver V4.20' auf 'RICOH PCL6 V4 UniversalDriver V2.10' um.
    Der alte Treiber ist Typ 3 Benutzermodus, der neue Treiber ist Typ 4 Benutzermodus.
    Der Reset der Einstellungen ist gestern zuletzt bei zwei Druckern erfolgt. Beide Treiber waren betroffen.

    Auf dem Drucker im Securitytab steht die 'Jeder' mit Print.

    Ich setze die Einstellungen auf dem Printserver mittels Rechtsklick auf den Drucker -> Set Printing Defaults.
    Solange die Werte passen werden die Einstellungen auch sauber zum Client übertragen, jedoch setzen Sie sich zwischendurch dann mal zurück (-> sowohl für den Client als auch in der Maske Set Printing Defaults).
    Müssen die Einstellungen zwingend noch als One Click Preset gespeichert werden?

    Ich hatte bisher die Vermutung, dass es am Server 2012 R2 lag, aber beim neuen Server 2016 tritt das Problem nunmal weiterhin auf.

    Danke für die Antwort soweit.

    Donnerstag, 17. Januar 2019 07:55
  • Am 17.01.2019 schrieb BeatYa:

    Ich setze die Einstellungen auf dem Printserver mittels Rechtsklick auf den Drucker -> Set Printing Defaults.

    Rechtsklick auf einen Drucker > Druckereigenschaften > Reiter
    Erweitert > unten auf Standardwerte. Hier die Einstellungen für den
    ausgewählten Drucker vornehmen und speichern.

    Ich hatte bisher die Vermutung, dass es am Server 2012 R2 lag, aber beim neuen Server 2016 tritt das Problem nunmal weiterhin auf.

    Wenn das ein allgemeines Problem wäre, dann hätten sich viel mehr hier
    gemeldet.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher:
    https://github.com/DCourtel/Wsus_Package_Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren:
    https://github.com/JochenKalmbach/communitybridge
    GP-PACK - PRIVACY AND TELEMETRIE: http://www.gp-pack.com/

    Donnerstag, 17. Januar 2019 17:32
  • Ja gut, genau das ist auch mein Vorgehen.

    Und mich wundert das Problem auch sehr, ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass es seit etwa 4 Jahren in der eingesetzten Infrastruktur auftaucht.
    Server 2008 R2, Server 2012 R2, Server 2016 .... verschiedene RICOH printer mit verschiedenen Treibern, diverse Client Betriebssysteme, immer mal wieder setzt sich einer der Drucker auf Werkseinstellungen zurück. Immer mal verschiedene Drucker.

    Vielleicht findet sich ja noch ein kluger Kopf, der dazu einen Rat hat.

    Dienstag, 22. Januar 2019 15:44