none
Treiberprobleme bei der Installation von Netzwerkdruckern RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    folgende Ausgangssituation:

    Windows Server 2008 R2 Standard

    verschiedene Canon Druckermodelle als Netzwerkdrucker auf dem Server installiert und freigegeben

    Clients: Windows XP und Windows 7 jeweils 32Bit

    Problematik:

    In der oben genannten Konfig betreiben wir ein Netzwerk mit mehreren Servern und über 200 Clients. Ein Server dient uns als Printserver. Solange an diesem keine Veränderungen bezüglich der Drucker vorgenommen werden, ist alles in Ordnung. Heute wollte ich allerdings einen neuen Drucker installieren und diesen freigeben. Die Treiber hatte ich mir von der Herstellerseite (Canon) gezogen, da es sich um ein neues Modell handelt. 

    Nachdem ich die Treiber installiert hatte, konnten allerdings etliche User nicht mehr auf bereits eingerichteten Druckern drucken, da auf dem Client immer mit der Fehlermeldung "...Treiber müssen aktualisiert werden..." abgebrochen wurde.

    Zu meiner Frage: Wie kann ich es umgehen das, wenn ich Treiber von Druckermodell A auf dem Server installiert und diese auch an die Clients ausgerollt habe, mir bei der Installation eines neuen Druckermodells B offensichtlich die Treiber des alten Druckers überbügele und diese wieder auf jedem Client installieren muss? Die User in unserer Domäne dürfen zwar Drucker verbinden, jedoch nicht die Treiber aktualisieren. 

    Viele Grüße

    Stephan

    Dienstag, 1. April 2014 10:11

Antworten

  • Hallo,

    Ich gehe davon aus das du auch mit deinen Canon Druckern sogenannte Universaltreiber (PCL oder PS) installiert hast. Deine Bereits installierten (alten) Treiber sollten also auch mit dem neuen Drucker Modell gehen.

    Die Treiber werden in der Regel immer weiterentwickelt, und es gibt von Zeit zu Zeit neue Revisionen die du wahrscheinlich auch im Download für deinen alten Drucker angeboten bekommst.

    Also in Zukunft darauf achten das wenn nicht gemacht immer universelle Druckertreiber von dem Hersteller benutzen. Neuere Drucker Modelle sind in der Regel auch abwärts Kompatibel.

    VG
    Stefan


    st_fbg

    Dienstag, 1. April 2014 11:50

Alle Antworten