none
Cluster mit unterschiedlicher Hardware RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich habe mich nun durch diverse Foren gewühlt und immer wieder unterschiedliche Antworten gelesen, was die Erstellung eines Hyper-V-Clusters mit unterschiedlicher Hardware angeht. Wir stehen aktuell vor dem Problem, dass unsere Hardware Zusammenstellung irgendwie nicht mehr verfügbar ist.

    Wir haben folgenden Server im Einsatz:

    Lenovo x3650 M5 mit folgender CPU: Intel Xeon E5-2630 v3 / 2,4 GHz

    Die Frage ist nun ob ich für die Erstellung des Clusters folgenden Server hernehmen kann:

    Lenovo x3650 M5 mit folgender CPU: Intel Xeon E5-2640 V4 2.4 GHz

    Von der Leistung her wären Sie identisch, nur bin ich mir eben nicht sicher ob die Generation uns hier einen Strich durch die Rechnung macht.

    Ich wäre euch für eine Info sehr dankbar.

    Grüße

    Dienstag, 28. August 2018 09:36

Alle Antworten

  • Moin,

    interessiert Dich primär, ob es funktionieren wird oder ob es supported ist?

    Die Antwort auf beides ist ein vorsichtiges "ja", wobei Du mit Sicherheit den CPU-Kompatibilitätsmodus wirst einschalten müssen, damit Live Migration funktioniert.


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Dienstag, 28. August 2018 09:52
  • Hallo,

    ich denke es geht um beides. Generell muss das zukünftige System im Stande sein einen Failover zu machen. Ich hab bereits gelesen, dass es notwendig sein wird einen Kompatibilitätsmodus einzuschalten, jedoch wollte ich da sichergehen, dass die von uns gewünschten Funktionen dann auch gehen. Es wäre sehr blöd wenn wir einen Server kaufen, mit dem es dann nicht möglich ist einen Cluster zu bilden.

    Grüße

    • Bearbeitet Shinduke123 Dienstag, 28. August 2018 09:59
    Dienstag, 28. August 2018 09:57
  • Moin,

    ja, euer Cluster wird vollumfänglich funktionieren, und supported ist es auch, sofern die gesamte beteiligte Hardware supported ist. Wenn eine VM, für die CPU Compatibility eingestellt ist, die dann nicht vorhandenen CPU-Instruktionen massiv verwendet (BitLocker wäre ein Beispiel, oder generell Verschlüsselung mit langen Schlüsseln), könntet ihr einen Performance-Verlust beobachten.

    Wenn so etwas zu befürchten ist, steht es euch natürlich auch frei, noch einen 1800€-Schein drauf zu legen und die CPUs im bestehenden Host auszutauschen ;-) 


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Dienstag, 28. August 2018 14:58
  • Sicherlich wird die Cluster-Validierung nicht großartig meckern und MSFT ist ja wie immer relativ flexibel in Bezug auf Support zu unterschiedlichster Hardware. Kompatibilitätsmodus hin oder her, welcher CPU-Feature-Einbußen mit sich bringt. :) Ich würde immer für eine homogene Struktur sorgen, gerade mit Blick auf eine planbare (wenn möglich) Laufzeit. Treiber, Firmware etc. sind enorm wichtig für die stabile Lauffähigkeit. Die Frage die sich mir stellt ist: wie groß ist/wird der Verbund? Lohnt es sich hier Geld für einen Server zu sparen und dafür die Cluster-Stabilität zu "gefährden". Bei der Entscheidung FÜR einen Cluster ist für mich irgendwie klar, die Apps on top sind kritisch und somit kann ich beim Unterbau nicht schon beginnen Kompromisse einzugehen.

    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.

    Freitag, 7. September 2018 07:08