none
Exchange 2010 eingegangene Nachricht weiterleiten mit Outlook (mailto fehlt!) RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    seit Exchange 2010 fehlen bei weitergeleiteten E-Mails in den Nachrichten das "mailto:" des originalen Absenders. Mit welchem Client ich die Mail weiterleite spielt keine Rolle. Outlook 2003 + Outlook 2010 zeigen das selbe Verhalten.

    Nachricht unter Exchange 2010 (SP1/RU4v2)
    Von: Nachname, Vorname 
    Gesendet: Donnerstag, 18. August 2011 14:53
    An: Nachname,  Vorname
    Betreff: WG:Irgendwas

    Nachricht unter Exchange 2003/2007:
    Von: Nachname, Vorname (mailto:emailadresse@domain.de)
    Gesendet: Donnerstag, 18. August 2011 14:53
    An: Nachname, Vorname
    Betreff: WG:Irgendwas

    Welchen Schalter gilt es hier zu setzen, damit in der weitergeleiteten Nachricht das mailto wieder erscheint?

    Viele Grüße
    Michael

     





    Donnerstag, 18. August 2011 17:05

Antworten

Alle Antworten

  • Hallo Michael,

    leider ist dies seit Exchange 2010 offenbar nicht mehr möglich. (Es gibt ein paar Drittanbieter die Tools geschrieben haben, darauf gehe ich aber an dieser Stelle nicht ein)

    In Exchange 2007 gab es in der Remotedomain noch eine Einstellung Namens Display sender's name on messages die man an und austellen konnte.

    Diese wurde in Exchange 2010 entfernt. Es wurde auch spekuliert, dass diese mit einem Update wieder eingeführt werden soll, leider bisher nicht.

     

    Hinweis: Per Powershell gibt es eine ähnliche Einstellung der RemoteDomain auch in Exchange 2010 aber : da würde ich nicht dran drehen, im Technet Artikel wird deutlich gesagt, man soll das nicht tun : http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa997857.aspx

    Der Parameter DisplaySenderName gibt an, ob der Name des Absenders angezeigt wird. Gültige Werte für diesen Parameter sind $true und $false. Der Standardwert ist $true. Dieser Parameter wird für ältere Versionen von Exchange verwendet und sollte nur verwendet werden, wenn Sie vom Kundensupport von Microsoft dazu aufgefordert werden.


    Grüße, Christoph
    Donnerstag, 18. August 2011 17:55
  • Nachtrag / Verbesserung zu meinem Post:

    Ich habe Dein Szenario etwas missinterpretiert. Die Geschichte mit der RemoteDomain ist in Deinem Szenario nicht zutreffend, das es sich ja um ankommende Nachrichten handelt, die weitergeleitet werden.

    Aber:

    Ich konnte das von Dir geschilderte Szenario nicht nachstellen. In meiner Umgebung bei gleichem Patch-Stand wird die Absenderadresse bei extern angekommenen Mails angezeigt. Leite ich diese manuell weiter, steht in der Weiterleitung auch die Absenderadresse.

    Wenn der Absender der Ur-Mail aber ein interner User ist (auf der GAL) wird die Mail-Adresse nicht angezeigt. Mir ist kein Weg bekannt dies zu ändern.

    Es gibt aber offenbar ein Problem, wenn der User eine Regel zur automatischen Weiterleitung der externen Nachrichten macht. In diesem Fall werden die Absender-Adressen nicht angezeigt, aber auch dafür gibt es keine mir bekannte Lösung.

     

     

     

     


    Grüße, Christoph
    Donnerstag, 18. August 2011 18:44
  • Hi Michael,

    beschriebt das dein Problem:
    http://serverfault.com/questions/240354/exchange-2010-out-of-office-doesnt-show-original-senders-email-address

    Kannst du mal bei der Weiterleitungsregel die Methode auf "Original" setzen und schauen, ob sich dann etwas ändert?
    http://migration2007.wiki.otago.ac.nz/Image:Out_of_Office_Assistant_Edit_Rules.jpg
     -- Viele Grüße
    Christian

    • Als Antwort markiert MPietsch Freitag, 19. August 2011 08:12
    Freitag, 19. August 2011 06:07
    Moderator
  • Guten Morgen Christian,

    das mit der Weiterleitungsregel anpassen klappt soweit für die betroffenen Kollegen, die in Urlaub / Abwesend sind. War echt witzig... derjenige, der die Nachricht weitergeleitet bekommen hat, wollte dem externen eine Antwort schreiben, was leider nicht ging, da die E-Mailadresse überhaupt nicht angezeigt wurde.
    Ich meine mich zu erinnern, dass das "Standard" Verhalten der Weiterleitung unter Exchange 2003/7 anders war. Kann mich aber auch täuschen.

    Zurück zum Exchange 2010 verhalten...
    Ich habe mir das 'Problem' noch mal weiter angesehen und der Unterschied tritt scheinbar nur bei E-Mails auf, die intern verschickt wurden.
    Leite ich eine dieser Mails weiter, fehlt das mailto des internen Absenders. Ich vermute mal, dass hier seitens des Produktes unterbunden werden soll, dass z.B. bei einer externen Weiterleitung die E-Mailadresse des original Absenders mitgeschickt werden soll - was intern ja kein Problem ist, da ja alle Benutzer im öffentlichen Adressbuch stehen.

    Das mit der Weiterleitung passt, und dass bei internen Weiterleitungen das mailto fehlt sehe ich jetzt mal als Sicherheitsfeature.

    Viele Grüße
    Michael

    Freitag, 19. August 2011 08:11
  • Hi,

    habe gerade positives Feedback erhalten. Das ist mit dem Update Rollup 5 für Exchange 2010 SP1 behoben worden:

    http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?displaylang=en&id=27193

    Beste Grüße

     

    • Als Antwort vorgeschlagen Schuetti3000 Dienstag, 18. Oktober 2011 14:19
    • Als Antwort markiert MPietsch Dienstag, 18. Oktober 2011 14:24
    Montag, 17. Oktober 2011 08:35