none
Ordnerumleitung W2K8 R2 in Profilpfad RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    unter 2008 R2 wird das serverbasierte Profil mit dem Zusatz .V2 erstellt. Soll dann noch eine Ordnerumleitung eingerichtet werden (mittels Gruppenrichtlinien) wird ein Ordner %username% ohne .V2 zusätzlich im Profilpfad angelegt. Die Berechtigung für den Administrator wird dann auch nicht ausgeführt, da in den Gruppenrichtlinien der Haken für "dem Benutzer exklusive Zugriffsrechte..."steht. Lässt man diesen weg, hat jeder Zugriff.

    Gibt es eine Möglichkeit die Ordnerumleitung ins normale Profil zu stellen und die Rechte dort  zu übernehmen?

    Danke

    Armin

    Donnerstag, 10. März 2011 14:29

Antworten

  • Hi,

    Am 10.03.2011 15:29, schrieb AucheinName:

    dem Benutzer exklusive Zugriffsrechte..."steht. Lässt man diesen weg,
    hat jeder Zugriff.

    Quark. Das ist einzig und allein von deinen übergeordneten NTFS Rechten
    abhängig. Wenn "jeder" Zugriff hat, dann hast du es falsch gemacht.

    Security Recommendations for Folder Redirection
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc736916%28WS.10%29.aspx

    Security Recommendations for Roaming User Profiles Shared Folders
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc757013%28WS.10%29.aspx

    Gibt es eine Möglichkeit die Ordnerumleitung ins normale Profil zu
    stellen

    Das ist Blödsinn, denn da liegen sie schon durch das RUP.
    Wenn du Eigenen Dateien, Favoriten etc für XP/2003/7/2008/2008R2
    bereitstellen muss, dann leite sie in dieselbe Ressource, zB das HOME

    Achso, achte auf die ORdnernamen, denn die ändern sich von XP zu W7.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:    www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    • Als Antwort markiert AucheinName Freitag, 11. März 2011 09:12
    Donnerstag, 10. März 2011 14:52

Alle Antworten

  • Am 10.03.2011 schrieb AucheinName:

    unter 2008 R2 wird das serverbasierte Profil mit dem Zusatz .V2 erstellt. Soll dann noch eine Ordnerumleitung eingerichtet werden (mittels Gruppenrichtlinien) wird ein Ordner %username% ohne .V2 zusätzlich im Profilpfad angelegt. Die Berechtigung für den Administrator wird dann auch nicht ausgeführt, da in den Gruppenrichtlinien der Haken für "dem Benutzer exklusive Zugriffsrechte..."steht. Lässt man diesen weg, hat jeder Zugriff.

    Ich hab hier schon mehrfach gelesen, man soll die Ordnerumleitung
    nicht in den Profilordner erstellen.

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Donnerstag, 10. März 2011 14:46
  • Hallo Winfried,

    gibt es dafür einen Grund?

    Gruß

    Armin

    Donnerstag, 10. März 2011 14:49
  • Hi,

    Am 10.03.2011 15:29, schrieb AucheinName:

    dem Benutzer exklusive Zugriffsrechte..."steht. Lässt man diesen weg,
    hat jeder Zugriff.

    Quark. Das ist einzig und allein von deinen übergeordneten NTFS Rechten
    abhängig. Wenn "jeder" Zugriff hat, dann hast du es falsch gemacht.

    Security Recommendations for Folder Redirection
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc736916%28WS.10%29.aspx

    Security Recommendations for Roaming User Profiles Shared Folders
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc757013%28WS.10%29.aspx

    Gibt es eine Möglichkeit die Ordnerumleitung ins normale Profil zu
    stellen

    Das ist Blödsinn, denn da liegen sie schon durch das RUP.
    Wenn du Eigenen Dateien, Favoriten etc für XP/2003/7/2008/2008R2
    bereitstellen muss, dann leite sie in dieselbe Ressource, zB das HOME

    Achso, achte auf die ORdnernamen, denn die ändern sich von XP zu W7.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:    www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    • Als Antwort markiert AucheinName Freitag, 11. März 2011 09:12
    Donnerstag, 10. März 2011 14:52
  • Am 10.03.2011 schrieb AucheinName:

    gibt es dafür einen Grund?

    Wenn ich ihn noch wüßte, hätte ich es dir geschrieben. ;)
    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Donnerstag, 10. März 2011 15:07
  • Hi,

    Am 10.03.2011 15:49, schrieb AucheinName:

    gibt es dafür einen Grund?

    Weil sonst 2 Techniken (der Anmeldeprozess und SMB) versuchen die
    Ordner bei Anmeldung/Abmeldung zu synchronisieren. Das kollidiert
    und es stellen sich Phänomene ein, das gelöschte Icons wieder
    auftauchen usw.

    In deinem Fall %userprofile% und %userprofile%.v2 wäre das nicht der
    Fall aber 2 Benutzerprofile will man sowieso nicht auf Dauer pflegen.

    Umleitung ist immer ein seperater Store, niemals das Profil, denn da
    liegt der Ordner in der Regel ja schon.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:    www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    Donnerstag, 10. März 2011 15:31
  • Hallo Mark,

    vielen Dank. Ich hab die Berechtigungen angepasst und die Ordnerumleitung in einen seperaten Pfad gelegt.

    Gruß

    Armin

    Freitag, 11. März 2011 09:12