none
Windows Server 2012 R2 Lizenz RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    wie sieht es lizenztechnisch aus, wenn man folgende Situation hätte:
    Ein Cluster mit zwei Knoten. Auf den zwei physischen Servern läuft das OS Windows Server 2012 R2. Auf dem Cluster laufen mittels SAN wiederum z. B. 10 virtuelle Maschinen mit dem Betriebssystem 1x Windows Server 2012 R2 und 9x Windows 8.1 Pro. Reicht für dieses Szenario eine Windows Server 2012 R2 Standard Lizenz aus, oder müssten es zwei sein, da zwei physische Server? Oder würde gleich eine Datacenter Lizenz benötigt, da man mehr als 2 VMs hat? Soweit ich weiß gilt die Standard Lizenz ja für 2 VMs - kommt es hierbei aufs OS an welches auf den VMs läuft oder ist es völlig egal welches OS auf den VMs läuft? Bräuchte man also auch eine Datacenter Lizenz wenn man 10xLinux auf den VMs als OS hätte?
    Über Antworten würde ich mich freuen!

    Samstag, 18. April 2015 11:02

Antworten

  • Die Lizenzen sind immer Hardware gebunden, also ans Blech (Nur als VL Nehmer ist es möglich die Zuordnung der Lizenz aller 90 Tage 1x zu ändern).

    In dem Beispiel werden für die o.g. Konstellation mind. 2 Server 2012R2 Standardlizenzen benötigt, pro Clusterknoten 1. Alles andere funktioniert nicht bzw. man könnte wiedersinnigerweise nie eine VM von Clusterknoten 1 auf Clusterknoten 2 und vice versa verschieben.

    Für das Clientsystem Windows 8 werden gar 18 Lizenzen benötigt. Weil die Lizenzen auch ans Blech gebunden werden müssen, also 9 für jeden Knoten. Ich glaube, und das ist die einzige eventuelle Aussage, das die bei VDA Lizenzen nicht notwendig ist bzw. da 9 reichen sollten.

    Auch wenn auf dem Cluster nur VMs mit nicht Windows Systemen laufen werden, braucht man mind. 2 Server 2012R2 Standardlizenzen.

    Anmerkung:
    Eine Server Standardlizenz darf man im Prinzip 3x installieren einmal physisch (POSE) um auf dieser phys. Maschine einzig die Hyper-V Rolle zu installieren um dann die 2 möglichen (VOSE) Lizenzen laufen zu lassen. Die Standard Lizenz auf 2 Maschinen zu splitten (egal wie) ist nicht möglich.


    freundliche Grüße Thomas

    Montag, 20. April 2015 09:05

Alle Antworten

  • Sonntag, 19. April 2015 19:46
  • Hallo,

    wenn du Hyper-V für die Virtualisierung nutzt, dann denke ich, dass Du jeden Knoten mindestens mit einer Standard Lizenz lizenzieren musst und dann bis zu zwei Server 2012 VMs auf dem Cluster betreiben kannst. Vielleicht geht es auch mit einer Lizenz, die du dann auf die beiden Knoten aufteilst. Wir haben mehrere Server VMs pro Cluster zu laufen, wodurch wir uns die Fragen nicht stellen müssen. Außerdem haben wir immer zwei Knoten Cluster und können somit pro Server VM mit einer Lizenz rechnen.

    Die Desktop Betriebssysteme müssen extra lizenziert werden. Entweder über eine Windows Pro Lizenz mit SA oder VDA.

    Linux ist Microsoft egal.

    Gruß,

    Andreas

    Montag, 20. April 2015 05:35
  • Die Lizenzen sind immer Hardware gebunden, also ans Blech (Nur als VL Nehmer ist es möglich die Zuordnung der Lizenz aller 90 Tage 1x zu ändern).

    In dem Beispiel werden für die o.g. Konstellation mind. 2 Server 2012R2 Standardlizenzen benötigt, pro Clusterknoten 1. Alles andere funktioniert nicht bzw. man könnte wiedersinnigerweise nie eine VM von Clusterknoten 1 auf Clusterknoten 2 und vice versa verschieben.

    Für das Clientsystem Windows 8 werden gar 18 Lizenzen benötigt. Weil die Lizenzen auch ans Blech gebunden werden müssen, also 9 für jeden Knoten. Ich glaube, und das ist die einzige eventuelle Aussage, das die bei VDA Lizenzen nicht notwendig ist bzw. da 9 reichen sollten.

    Auch wenn auf dem Cluster nur VMs mit nicht Windows Systemen laufen werden, braucht man mind. 2 Server 2012R2 Standardlizenzen.

    Anmerkung:
    Eine Server Standardlizenz darf man im Prinzip 3x installieren einmal physisch (POSE) um auf dieser phys. Maschine einzig die Hyper-V Rolle zu installieren um dann die 2 möglichen (VOSE) Lizenzen laufen zu lassen. Die Standard Lizenz auf 2 Maschinen zu splitten (egal wie) ist nicht möglich.


    freundliche Grüße Thomas

    Montag, 20. April 2015 09:05