none
S/MIME-Problem in Exchange 2010 Enterprise SP3 UR2 RRS feed

  • Frage

  • Sehr geehrte Damen und Herren.

    Wir haben hier ein Problem mit unserem Exchange 2010 (Service Pack 3 und Update Rollup 2). Wenn wir eine mit S/MIME signierte E-Mail von einem externen Absender außerhalb unserer Organisation erhalten der ein Zertifikat von einer nicht vertrauenswürdigen Zertifikatsstelle verwendet dann ist diese E-Mail nicht lesbar. Es erscheinen folgende Fehlermeldungen:

    Fehlermeldung im Vorschaufenster von Outlook 2010 (SP2): Dieses Element kann im Lesebereich nicht angezeigt werden. Öffnen Sie das Element, um den Inhalt zu lesen.

    Fehlermeldung beim Öffnen der E-Mail: Microsoft Outlook: Dieses Element kann nicht geöffnet werden. Der Name Ihrer digitalen ID kann im zugrunde liegenden Sicherheitssystem nicht gefunden werden.

    Auch in Outlook Web Access kann die E-Mail nicht gelesen werden, dort erscheint eine Fehlermeldung für die Google KEINEN EINZIGEN TREFFER ANZEIGT (Ich denke das ist schon bemerkenswert)! Ich habe eine E-Mail vom gleichen Absender entdeckt die mit größter Wahrscheinlichkeit schon mit Exchange 2010 empfangen wurde, aber bevor wir Service Pack 3 installiert haben, und diese kann nach Bestätigung einer Warnmeldung geöffnet und gelesen werden.

    Ich habe gestern den ganzen Tag das Internet nach den Fehlermeldungen durchsucht, aber nur ältere Lösungen dazu gefunden die hier wohl nicht zutreffend sind.

    Für Exchange werden über Microsoft Update keine Updates angeboten, nur für den Windows Server stehen noch welche zur Verfügung die ich bei nächster Gelegenheit alle mal installieren werde.

    Hat jemand das gleiche Problem und/oder weiss eine Lösung dafür?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.

    Thorsten

    • Bearbeitet Thorsten2222 Dienstag, 15. Oktober 2013 07:22 Ergänzung: von einem "externen" Absender
    Dienstag, 15. Oktober 2013 07:07

Antworten

  • Hallo sehr geehrte Kollegen.

    Ich wollte kurz Rückmeldung geben falls jemand das gleiche oder ein ähnliches Problem feststellen sollte.

    Das Problem ist noch nicht gelöst, es scheint aber mit größter Wahrscheinlichkeit vom VSAPI-Virenscanner auf dem Exchange Server verursacht zu werden. Dieser scheint die E-Mails nachhaltig zu verändern. Es scheint auch so dass das Problem noch nicht aufgetreten war als SP3 für Exchange 2010 noch nicht installiert war.

    Ich wünsche viel Erfolg bei den Problemlösungen und ein schönes Wochenende.

    Thorsten

    • Als Antwort markiert Thorsten2222 Freitag, 18. Oktober 2013 11:02
    Freitag, 18. Oktober 2013 11:02