none
RemoteApplication - Wie lösche ich den Cache richtig und manuell? RRS feed

  • Frage

  • Guten Tag!

    Wir haben bei uns RemoteApplication im Einsatz. Zwei Server teilen sich die Sitzungen als Sitzungshosts. Wir haben ein selber geschriebenes Programm im Einsatz bei welchem immer wieder Änderungen gemacht werden müssen. Nachdem der Programmierer die Änderungen gemacht hat, stürzt trotz aktualisieren der RemoteApp Verbindung am Client das Programm immer wieder ab, da es sozusagen noch die "gecachte" Version des Programmes vor den Änderungen nimmt.

    Wo kann ich den RemoteApplication Cache manuell löschen? Die RA-Server laufen mit Server 2012 R2 und die Clients mit Win7 / Win8.1

    Folgendes habe ich bereits versucht:

    - Löschen der MRU Einträge in Regedit auf Client: HKCU\Software\Microsoft\Terminal Server Client\Default
    - Löschen des folgenden Verzeichnisses auf dem Client: C:\Users\%username%\AppData\Local\Microsoft\Terminal Server Client\Cache
    - RemoteApp Cache-Zeit auf den Servern auf 2 Stunden gestellt (wobei das nicht das ist wonach ich suche)

    Hat hier jemand schon Erfahrungen gemacht?

    Danke für eure Inputs

    gruss
    Simon

    Montag, 8. Juni 2015 08:35

Antworten

  • Moin,

    bei so einer dynamischen Umgebung würde ich einen anderen Ansatz versuchen.

    Als RemoteApp ein kleines Batch veröffentlichen (geht auch mit schicken Icon und aus einem Share, so dass es nur ein Skript gibt). Über das Skript die Applikation aufrufen. Bei Änderungen am Programm (z.Bsp. Pfad, Startparameter etc) muss dann nur das kleine Startskript angepasst werden und die RDS Infrastuktur bekommt nichts von der Änderung im Hintergrund mit.


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    Samstag, 13. Juni 2015 06:27

Alle Antworten

  • Hallo Simon,

    nachdem Sie diese Änderungen vorgenommen haben, sollte es normalerweise nach 2 Stunden funktionieren. Aber wenn Sie nicht warten möchten, starten Sie einfach den Dienst neu.

    net stop tscpubrpc & net start tscpubrpc

    Grüße

    Michaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.


    Montag, 8. Juni 2015 14:45
    Moderator
  • Hallo Michaela

    Dienst Neustart behebt das Problem leider nicht...

    Habe die Cache Zeit nun auf 15 Minuten gestellt und den Apppool vom RDWebAess auch auf alle 10 min erneuern gestellt, aber es bringt alles nichts. Das einzige was bisher etwas gebracht hat ist Server Neustart, aber das kann ich halt nicht machen.

    Sonst noch Ideen?

    gruss
    Simon

    Freitag, 12. Juni 2015 12:18
  • Moin,

    bei so einer dynamischen Umgebung würde ich einen anderen Ansatz versuchen.

    Als RemoteApp ein kleines Batch veröffentlichen (geht auch mit schicken Icon und aus einem Share, so dass es nur ein Skript gibt). Über das Skript die Applikation aufrufen. Bei Änderungen am Programm (z.Bsp. Pfad, Startparameter etc) muss dann nur das kleine Startskript angepasst werden und die RDS Infrastuktur bekommt nichts von der Änderung im Hintergrund mit.


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    Samstag, 13. Juni 2015 06:27