none
Folder Redirection bei V2 Profilen RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich bräuchte einen kurzen Vorschlag was die Folder Redirection bei V2 Profilen angeht. Und zwar funktioniert die Ordnerweiterleitung bei mir bereits einwandfrei. Jedoch sehe ich aktuell ein Problem. Und zwar wenn User auf Ihren Benutzerordner auf z.B. dem Desktop klicken landen Sie auf C:\Users\%Username%\. Sollten Sie nun hier einen Ordner erstellen ist dieser nicht in der Ordnerumleitung enthalten. Per NTFS Rechte kann ich Ihnen aber nicht verbieten hier Ordner zu erstellen da dies mit der Profilerstellung kollidieren würde. Wie kann ich nun dies abfangen? Man könnte Server gespeicherte Profile + Folder Redirection nutzen, jedoch will ich eigentlich von Server gespeicherten Profilen weg. Weiterhin wäre hier das Problem das es mit der Terminalserver Umgebung kollidiert. Legt jemand einen Ordner unter den TS Servern an, so findet sich der Ordner nur im Profil des Terminal Servers, jedoch nicht im Desktop Profil.

    Vielleicht gibt es hierzu ja eine best practice Lösung. Jedoch konnte ich diese bisher nicht finden. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    MfG

    Marcel
    Montag, 2. Januar 2012 07:51

Antworten

  • Im englischen Forum wurde eine Lösung gefunden die ohne NTFS Rechte auskommt. Und zwar gibt es eine spezielle GPO unter Benutzerkonfiguration\Richtlinien\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Windows-Explorer\Benutzer daran hindern, Dateien zum Stamm des Ordners für Benutzerdateien hinzuzufügen. Ich hab diese leider übersehen da ich immer unter den Benutzerprofil GPO's gesucht hatte.

    Ich bin mal so egoistisch und markierte das hier als Antwort ;-)

    • Als Antwort markiert MarcelWie Dienstag, 3. Januar 2012 07:55
    • Bearbeitet MarcelWie Dienstag, 3. Januar 2012 07:55
    Dienstag, 3. Januar 2012 07:55

Alle Antworten

  • Am 02.01.2012 08:51, schrieb MarcelWie:

    Wie kann ich nun dies abfangen?

    Nur mit NTFS Rechten

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Montag, 2. Januar 2012 18:15
  • Im englischen Forum wurde eine Lösung gefunden die ohne NTFS Rechte auskommt. Und zwar gibt es eine spezielle GPO unter Benutzerkonfiguration\Richtlinien\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Windows-Explorer\Benutzer daran hindern, Dateien zum Stamm des Ordners für Benutzerdateien hinzuzufügen. Ich hab diese leider übersehen da ich immer unter den Benutzerprofil GPO's gesucht hatte.

    Ich bin mal so egoistisch und markierte das hier als Antwort ;-)

    • Als Antwort markiert MarcelWie Dienstag, 3. Januar 2012 07:55
    • Bearbeitet MarcelWie Dienstag, 3. Januar 2012 07:55
    Dienstag, 3. Januar 2012 07:55
  • Am 03.01.2012 08:55, schrieb MarcelWie:

    Dateien zum Stamm des Ordners für Benutzerdateien hinzuzufügen

    Probiers mal aus, ich bin ziemlich sicher, daß das nur für die
    Explorer.exe als Shell gilt. CMD, TotalCommander oder jede beliebige
    Alternative Shell, die nicht auf die Explorer API aufsetzt ist von der
    Restriktion nicht betroffen.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Donnerstag, 5. Januar 2012 18:30