none
Maximale CPU Frequenz "steckt" bei 30% RRS feed

  • Frage

  • Grüß Euch!

    Ich habe gerade ein Notebook mit Windows 10 neu aufgesetzt. Das Gerät war angeblich langsam und Windows war durch viele Installation/Deinstallationen auch schon ziemlich bedient. Schon bei der Installation von DVD kam mir das Gerät auch ziemlich langsam vor und danach habe ich den Grund dafür gefunden - die maximale CPU-Frequenz steckt bei 30%. Das ist bei diesem Gerät, das eh nur 1,6 GHz hat, ziemlich fatal. Die CPU läuft nur mehr mit ca. 500 MHz. Ich hab schon bei den Stromsparfunktionen herumgespielt, aber auch beim Profil mit Volllast bleibt die CPU nur auf 30%.

    Das Gerät selber kann eigentlich nicht defekt sein, da Linux, vom USB-Stick gestartet, alle 4 Kerne normal auslasten kann. Auch eine Windows-Live-DVD (auf Basis von Windows 8) startet das Notebook "normal", also mit einer vernünftigen CPU-Auslastung.

    Eine Treiber-DVD gab es angeblich nicht bei dem Gerät und auch im Internet ist nichts zu finden. Nach der Windows-Installation gibt es aber keine unbekannten Geräte.

    Hat jemand so etwas schon erlebt und eine Lösung dafür?

    Danke schön!

    Freitag, 22. September 2017 08:03

Antworten

  • Problem hat sich gelöst. Ich habe vom Support des Herstellers einen Link auf einen FTP-Server bekommen. Dort gab es dann alle Treiber für das Notebook. Nach der Installation eines mit "OSD" betitelten Treibers konnte man per Tastenkombination Fn+F2 eine eigene Stromsparfunktion aktivieren/deaktivieren.

    Der Besitzer muss diese Tasten mal versehentlich gedrückt haben.

    Schöne Grüße!

    • Als Antwort markiert ATTI43 Montag, 25. September 2017 10:51
    Montag, 25. September 2017 10:51

Alle Antworten

  • Die Frage ist halt, wieviel Speicher gibt es insgesamt, wie schnell sind die Festplatten?

    Die CPU-Last bei 30% deutet da ggf. auf eine höhere Disklast hin, so dass die CPU da einfach nur auf die Festplatte oder sonstige Peripherie wartet und deshalb eine höhere CPU-Last nicht möglich ist.

    Ein 100-Meter-Läufer mit 25KG Gepäck ist nun mal naturgemäß langsamer, da er einfach zu viel mitschleppen muss.

    Freitag, 22. September 2017 08:15
  • Problem hat sich gelöst. Ich habe vom Support des Herstellers einen Link auf einen FTP-Server bekommen. Dort gab es dann alle Treiber für das Notebook. Nach der Installation eines mit "OSD" betitelten Treibers konnte man per Tastenkombination Fn+F2 eine eigene Stromsparfunktion aktivieren/deaktivieren.

    Der Besitzer muss diese Tasten mal versehentlich gedrückt haben.

    Schöne Grüße!

    • Als Antwort markiert ATTI43 Montag, 25. September 2017 10:51
    Montag, 25. September 2017 10:51