none
Verträglichkeit Exchange 2013 mit Exchange 2003 in unterschiedlichen Domänen des gleichen Netzwerks RRS feed

  • Frage

  • Exchange 2013 soll ja keine Koexistenz von älteren Exchange, wie 2003, zulassen.
    Worauf bezieht sich diese Einschränkung? Wir haben eine Umgebung mit verschiedenen virtuellen Servern: Anmeldeserver AD DC Win 2008 R2, einen alten Exchange 2003,  Fileserver 2008 R2, Datenbankserver 2008 R2, Anwendungsserver 2008 R2.
    Diese Umgebung funktioniert recht gut, von einigen wenigen Zeitverzögerungen abgesehen und zahlreichen Fehlermeldungen in den Ereignisprotokollen.
    Nun wollen wir einen neuen Anmeldeserver AD DC Win 2012 mit einer neuen Domäne parallel in gleichen Netzwerk betreiben.
    Der greift dann auf einen virtuellen Exchange 2013 Win 2008 R2 + Exchange 2013 zu.
    Ursprünglich wollten wir die beiden Domänen mit einer Switch-Konfiguration über VLANs aufteilen: allgemeiner Bereich für alle erreichbar, Bereich 1 Domäne1 Anmeldeserver1 mit Exchange 2003 und Bereich 2 Domäne2
    Anmeldeserver2 mit Exchange 2013.
    Geht es auch einfacher? Welchen Konfigurationsvorschlag können Sie uns machen?
    Es soll für einen bestimmten Zeitraum noch ein Parallelbetrieb mit Exchange 2003 und Exchange 2013 stattfinden.
    Montag, 31. März 2014 08:15

Antworten

  • Moin,

    die Grenze für Exchange ist die sog. Exchange Organisation. Und die ist deckungsgleich mit dem AD Forest.

    Also: Innerhalb einer Gesamtstruktur gibt es keine Ko-Existenz 2003 und 2013.#

    Der Betrieb zweier Forest nebeneinander ist möglich, aber ob es sinnvoll ist, kann man anhand der wenigen Daten nicht beurteilen. Normalerweise ist es das nicht, weil der doppelte Verwaltungsaufwand die Vorteile auffrisst.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    • Als Antwort vorgeschlagen SebVe Montag, 31. März 2014 15:01
    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Dienstag, 1. April 2014 11:36
    Montag, 31. März 2014 14:38