none
Remotezugriff einrichten RRS feed

  • Frage

  • Hallo Leute,

    OS: Windows Server 2012 Foundation als Domänencontroller.

    Remotezugriff (2 von 3 installiert)

    DirectAcces und VPN (RAS) (installiert)

    Routing (Installiert)

    Remotezugriff konfigurieren:

    Ich wähle aus:

    Nur DircetAcces bereitstellen,

    Hinter einem Edgegerät (mit einem einzelnen Netzwerkadapter),

    öffentliche Dynddns Weiterleitung: lala.dyndns.info

    Beim Fertig stellen kommt dann die Fehlermeldung:

    Fehler: Sie verfügen nicht über die erforderlichen Berechtigungen zum Bearbeiten des GPOs "DirectAccess-Servereinstellungen" in der Domäne "biomb.de".

                    Fehler: Zugriff verweigert 

    Wie kann ich das abschaffen? 

    Angemeldet bin ich mit Administartor der zur folgenden Gruppen angehört:

    Administratoren

    Domänen-Admins

    Domänen-Benutzer

    Organisations-Admins

    Schema-Admins

    

    Mittwoch, 22. April 2015 11:40

Alle Antworten

  • Hi,

    normalerweise sollte der DomAdmin alle erforderlichen Rechte besitzen, laut den Gruppen hat er das auch.

    Alternativ gibt es wohl auch die Möglichkeit, dass Du die Gruppenrichtlinien-Objekte manuell selbst vorher anlegst, dann nimmt er die her und schreibt die Einstellungen da rein. Die Namen müssen exakt übereinstimmen!

    To deploy Remote Access, you require a minimum of two Group Policy Objects: one Group Policy Object contains settings for the Remote Access server and one contains settings for DirectAccess client computers. When you configure Remote Access, the wizard automatically creates the required Group Policy Objects. However, if your organization enforces a naming convention, or you do not have the required permissions to create or edit Group Policy Objects, they must be created prior to configuring Remote Access.


    Gruß

    Ben

    MCSA Windows 8 (.1) MCSA Windows Server 2012 (R2)

    Wenn Dir meine Antwort hilft, markiere sie bitte entsprechend als Antwort! Danke! :-)

    Hinweis: Meine Posts werden "wie besehen" ohne jedwede Gewähr bereitgestellt, da menschliche, technische und andere Fehler nicht ausgeschlossen werden können.

    Mittwoch, 22. April 2015 12:36
  • Hallo Ben,

    erstmal vielen Dank für die Info.

    Das hatte ich schon mal probiert und habe es nochmals wiederholt um Schreibfehler auszuschließen.

    Ich habe eine Virtuelle Maschine laufen, wo es funktioniert. Da habe ich dann die Bezeichnung der 2 Policies kopiert und dann eingefügt aber ohne Änderung. Ich schiebe mal das Protokol bei der Erstellung hinein, vielleicht kann ja jemand einen anderen Fehler ausfindig machen:

    Initialisierungsvorgänge vor dem Anwenden der Konfiguration
    Anwendung der Konfigurationsänderungen wird vorbereitet...
    GPOs werden gesichert...
    Remotezugriffseinstellungen werden konfiguriert.
    Die Details des Server-GPOs werden abgerufen...
    Vorhandene veraltete Konfigurationseinstellungen werden gelöscht.. Dies kann einige Minuten dauern...
    Die angegebenen Adapter werden überprüft...
    Der RAS-Server wird hinter NAT bereitgestellt...
    Es wird nach einem Zertifikat für den Netzwerkadressenserver gesucht...
    Warnung: Zum Bereitstellen eines Clusters mit Netzwerklastenausgleich oder einer Bereitstellung für mehrere Standorte wird ein Zertifikat für den Netzwerkadressenserver benötigt, dessen Antragstellername sich vom internen Namen des RAS-Servers unterscheidet.
    Die angegebenen Adapter werden überprüft...
    Es wird eine systemeigene IPv6-Bereitstellung gesucht...
    Das IP-HTTPS-Zertifikat wird überprüft...
    Die DNS-Einstellungen des internen Netzwerks werden abgerufen...
    Das GPO wird überprüft, um die Einstellungen zu schreiben...
    Die GPO-Bearbeitungsberechtigungen werden überprüft...
    Fehler: Sie verfügen nicht über die erforderlichen Berechtigungen zum Bearbeiten des GPOs "DirectAccess-Servereinstellungen" in der Domäne "biomb.de".
    Fehler: Zugriff verweigert 
    Abschließende Vorgänge nach dem Anwenden der Konfiguration
    Informationen: Es wird versucht, die Konfiguration zurückzusetzen...

    Mittwoch, 22. April 2015 19:57
  •  Die Konfigurationsdaten habe ich mal gelöscht und den Assistenten neu ausgeführt.

    Jedoch kommt hier immer noch eine Fehlermeldung:

    Initialisierungsvorgänge vor dem Anwenden der Konfiguration
    Anwendung der Konfigurationsänderungen wird vorbereitet...
    GPOs werden gesichert...
    Remotezugriffseinstellungen werden konfiguriert.
    Die Details des Server-GPOs werden abgerufen...
    Vorhandene veraltete Konfigurationseinstellungen werden gelöscht.. Dies kann einige Minuten dauern...
    Die angegebenen Adapter werden überprüft...
    Der RAS-Server wird hinter NAT bereitgestellt...
    Es wird nach einem Zertifikat für den Netzwerkadressenserver gesucht...
    Warnung: Zum Bereitstellen eines Clusters mit Netzwerklastenausgleich oder einer Bereitstellung für mehrere Standorte wird ein Zertifikat für den Netzwerkadressenserver benötigt, dessen Antragstellername sich vom internen Namen des RAS-Servers unterscheidet.
    Die angegebenen Adapter werden überprüft...
    Es wird eine systemeigene IPv6-Bereitstellung gesucht...
    Das IP-HTTPS-Zertifikat wird überprüft...
    Die DNS-Einstellungen des internen Netzwerks werden abgerufen...
    Das GPO wird überprüft, um die Einstellungen zu schreiben...
    Das GPO wird erstellt. Das GPO wird mit der Domäne verknüpft...
    Es wird überprüft, ob ein Client-GPO vorhanden ist, um Einstellungen zu schreiben...
    Das GPO wird erstellt. Das GPO wird mit der Domäne verknüpft...
    Es wird überprüft, ob es Berechtigungen gibt, die DirectAccess-Clientrichtlinien auf das GPO anzuwenden...
    Alle Domänen werden identifiziert...
    Die Infrastrukturserver in der Domäne "biomb.de" werden identifiziert...
    Die DNS-Einträge, mit denen die Clientkonnektivität überprüft wird, werden registriert...
    Der Webtest wird im DNS registriert...
    Vorhandene veraltete Konfigurationseinstellungen werden gelöscht...
    DirectAccess-Clientrichtlinien werden erstellt...
    Clientrichtlinien werden aktualisiert...
    Die Kontoführungseinstellungen werden initialisiert...
    Die Einstellungen werden in die Server-GPOs geschrieben...
    Die Einstellungen werden in die Client-GPOs geschrieben...
    Lokale Einstellungen werden aktualisiert...
    Die GPOs werden auf den RAS-Servern angewendet...
    Die Einstellungen des Netzwerkkonnektivitäts-Assistenten werden aktualisiert.
    DirectAccess-Clienteinstellungen im Client-GPO werden festgelegt...
    Abschließende Vorgänge nach dem Anwenden der Konfiguration
    Konfigurationsänderungen werden abgeschlossen...
    Fehler: Die Konfigurationseinstellungen konnten nicht vom DirectAccess-Server-GPO abgerufen werden.
    Informationen: Es wird versucht, die Konfiguration zurückzusetzen...

    Donnerstag, 23. April 2015 12:02