none
NTBackup Ex2k3 - Postfachspeicher getrennt von einander sichern RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,

    wir sichern unseren Exchange seit jeher mit ntbackup und dies funktioniert auch. Allerdings wächst unser Postfachspeicher in letzter Zeit stark an, sodass die Zeiten für ein Vollbackup enorm steigen (wird 1x pro Monat ausgeführt, dauert zur Zeit 3 Tage). Den Rest des Monats werden inkrementelle Backups ausgeführt.

    Nun habe wir aus Performancegründen einen zweiten Postfachspeicher angelegt (in der selben Speichergruppe) und in diesen diverse Postfächer verschoben.

    Die Idee ist nun, die Postfachspeicher getrennt von einander zu sichern. Die Auswahlliste des ntbackup gibt dies ja her. Die Vollbackups der Postfachspeicher sollen direkt nacheinander ausgeführt werden.

    Meine Frage ist nun: Kann und muss ich die inkrementellen Sicherungen auch für jeden Postfachspeicher einzeln ausführen? Wie handelt der Exchange das, wenn ich diese getrennt ausführe? Kann er dann die Logfiles nach der Sicherung auch löschen? M.E. werden für die Postfachspeicher ja gemeinsame Logfiles erstellt. Wie weiß er bei den getrennten Sicherungen, wann er welches Logfile löschen kann und was daraus schon gesichert wurde?

    Danke und Grüße

    Andreas

    Freitag, 7. Dezember 2012 09:54

Antworten

  • Hi Andreas,

    habt ihr mal einen Restore getestet? 3 Tage ist mehr ein Zeittor als ein Zeitfenster!

    wir sichern unseren Exchange seit jeher mit ntbackup und dies funktioniert auch. Allerdings wächst unser Postfachspeicher in letzter Zeit stark an, sodass die Zeiten für ein Vollbackup enorm steigen (wird 1x pro Monat ausgeführt, dauert zur Zeit 3 Tage). Den Rest des Monats werden inkrementelle Backups ausgeführt.

    Wie sehen eure Wiederhestellungszeiten aus und kann das Unternehmen wirklich so lange darauf verzichten?

    Nun habe wir aus Performancegründen einen zweiten Postfachspeicher angelegt (in der selben Speichergruppe) und in diesen diverse Postfächer verschoben.

    Wenn ich an Ex2003 mit SP2 denke, seid ihr bei 75GB und das ist nicht wirklich viel. Wie sieht die Umgebung genauser aus? Welche Hardware setzt ihr ein und was ist das Ziel der Sicherung?

    Meine Frage ist nun: Kann und muss ich die inkrementellen Sicherungen auch für jeden Postfachspeicher einzeln ausführen? Wie handelt der Exchange das, wenn ich diese getrennt ausführe? Kann er dann die Logfiles nach der Sicherung auch löschen? M.E. werden für die Postfachspeicher ja gemeinsame Logfiles erstellt.

    Genau das ist das Problem und du solltest lieber eine zweite Speichergruppe erstellen, um einen eigenen Logsatz zu haben. Ansonsten kann er es nicht abschneiden und auch beim Restore gibt es Probleme.

    Wie weiß er bei den getrennten Sicherungen, wann er welches Logfile löschen kann und was daraus schon gesichert wurde?

    Also durch die Abhängigkeit eigentlich nie und du müsstest zwei SGs nutzen.


    Viele Grüße
    Christian

    Freitag, 7. Dezember 2012 14:51
    Moderator

Alle Antworten

  • Hi Andreas,

    habt ihr mal einen Restore getestet? 3 Tage ist mehr ein Zeittor als ein Zeitfenster!

    wir sichern unseren Exchange seit jeher mit ntbackup und dies funktioniert auch. Allerdings wächst unser Postfachspeicher in letzter Zeit stark an, sodass die Zeiten für ein Vollbackup enorm steigen (wird 1x pro Monat ausgeführt, dauert zur Zeit 3 Tage). Den Rest des Monats werden inkrementelle Backups ausgeführt.

    Wie sehen eure Wiederhestellungszeiten aus und kann das Unternehmen wirklich so lange darauf verzichten?

    Nun habe wir aus Performancegründen einen zweiten Postfachspeicher angelegt (in der selben Speichergruppe) und in diesen diverse Postfächer verschoben.

    Wenn ich an Ex2003 mit SP2 denke, seid ihr bei 75GB und das ist nicht wirklich viel. Wie sieht die Umgebung genauser aus? Welche Hardware setzt ihr ein und was ist das Ziel der Sicherung?

    Meine Frage ist nun: Kann und muss ich die inkrementellen Sicherungen auch für jeden Postfachspeicher einzeln ausführen? Wie handelt der Exchange das, wenn ich diese getrennt ausführe? Kann er dann die Logfiles nach der Sicherung auch löschen? M.E. werden für die Postfachspeicher ja gemeinsame Logfiles erstellt.

    Genau das ist das Problem und du solltest lieber eine zweite Speichergruppe erstellen, um einen eigenen Logsatz zu haben. Ansonsten kann er es nicht abschneiden und auch beim Restore gibt es Probleme.

    Wie weiß er bei den getrennten Sicherungen, wann er welches Logfile löschen kann und was daraus schon gesichert wurde?

    Also durch die Abhängigkeit eigentlich nie und du müsstest zwei SGs nutzen.


    Viele Grüße
    Christian

    Freitag, 7. Dezember 2012 14:51
    Moderator
  • Hallo Christian,

    danke, so etwas habe ich mir schon gedacht. Ich werde also eine weitere Speichergruppe anlegen.

    Im Übrigen funktioniert der Restore (dauert natürlich auch). Zum Glück hatten wir aber noch keinen Worst Case. Das Datenvolumen der 1. Speichergruppe liegt bei ca. 750 GB *hust*. 

    Beste Grüße
    Andreas

    Montag, 10. Dezember 2012 12:52
  • Hi Andreas,

    Im Übrigen funktioniert der Restore (dauert natürlich auch). Zum Glück hatten wir aber noch keinen Worst Case. Das Datenvolumen der 1. Speichergruppe liegt bei ca. 750 GB hust

    Bei drei Tagen sicherst du bin ca. 180MB/Min und das ist verschwindent gering. Schiebst du die Sachen auf eine NAS oder eine USB-Platte?


    Viele Grüße
    Christian

    Dienstag, 11. Dezember 2012 06:07
    Moderator