none
Welcher Exchange Server kann MaxBodyPartsTotal > 250?

    Frage

  • Hallo Liebe Technik Freunde,

    ich habe hier ein kleines Problem. Es wird versucht mit einem Exchange Server 2010 eine E-Mail mit mehr als 250 Anhängen zu empfangen. Wie ich bereits rausgefunden habe schlägt da wohl die MaxBodyPartsTotal zu, welche nicht geändert werden kann.

    Meine Frage nun: Gibt es einen Exchange Server ( 2013? 2016?) bei dem dieser Wert größer ist?

    Gruß John

    Dienstag, 5. April 2016 21:02

Antworten

  • Hi John,

    versuch für Dein Problem mal den folgenden Ansatz:
    http://blogs.technet.com/b/tkern/archive/2011/07/07/a-note-on-content-conversion-and-exchange-2007-2010.aspx

    Definiere eine RemoteDomain für Deinen Absender und definiere die Content Conversion dabei "aus".

    Funktioniert es jetzt?
    In meinem Fall hat das geklappt, allerdings handelt man sich ein neues Problem ein: wenn es mehr als 500 Anhänge sind, ist das aus Sicht von Outlook (/MAPI) unbrauchbar.

    Persönlich würde ich da darum mal anfragen, ob es sichergestellt ist, dass stets weniger als 500 Anhänge enthalten sind. Wenn nein, ist das für einen Outlook User unbrauchbar und dürfte als Bug argumentierbar sein. Bei der folgenden Überarbeitung sollte man dann ggf. nicht auf ZIP, sondern auf Vereinzelung (1 Mail pro Anhang) bestehen. Das lässt sich leichter verarbeiten, als ZIP oder anderes.

    Hast Du die Anhänge eigentlich ernsthaft "manuell" gezählt?

    die EML ist ja das Text SMTP Dokument.

    1. Mach davon eine Kopie

    2. öffne die .eml Datei-Kopie als Text in Word

    3. Suchen & Ersetzen , und dann die "-- Nextpart" Zeile eingeben und durch irgendwas erstzeen lassen

    4. nach "Alle Ersetzen" ersetzt Dir Word jetzt alle Teilstrings des MIME Part Trenners; dabei wird Dir die Anzahl der Ersetzungen (= Body Parts +1) angezeigt

    5. schmeiss' das resultierende Dokument weg.

    Viele Größe,

    Martin

    Mittwoch, 6. April 2016 19:32

Alle Antworten

  • Morgen

    Hast du irgendwo eine Fehlermeldung, Outlook, Transport NDR oder auf dem Server (Event id 9646, MSExchangeIS)?

    Bei der SMTP Übertmittlung kenne ich keinen Paramter, wird auch hier diskutiert:
    https://social.technet.microsoft.com/Forums/exchange/en-US/0b0f3ce5-abf0-4560-8b64-1f1882779466/limit-to-number-of-attachments-on-exchange-2007-sp1-?forum=exchangesvrclientslegacy

    Bei den Store Limits gäbe es eine Begrenzung, wieviele Attachements in einer MAPI Session angezeigt/geöffnet werden können. Der Technet Artikel bezieht sich jedoch auf Exch 2010:

    https://technet.microsoft.com/de-de/library/ff477612(v=exchg.141).aspx


    Georg

    Mittwoch, 6. April 2016 05:13
  • Moin,

    muss ich nachgucken, meine aber, das ist hard-coded.

    Wozu braucht man so viele Anhänge?

    Exchange ist keine Dateiablage.

    Kommen die Mails mit diesen Anhängen von extern oder intern?

    Schon mal über SharePoint oder Owncloud oder ähnliches nachgedacht?

    ;)


    Gruß Norbert

    Mittwoch, 6. April 2016 05:29
    Moderator
  • @Georg

    Ja es gibt einen NDR der mir sagt, dass "Der Grenzwert der Inhaltskonvertierung wurde überschritten."

    Der Thread hier trifft von der Meldung so ziemich genau auf mein Problem zu https://social.technet.microsoft.com/Forums/exchange/en-US/0b0f3ce5-abf0-4560-8b64-1f1882779466/limit-to-number-of-attachments-on-exchange-2007-sp1-?forum=exchangesvrclientslegacy

    Edit: sehe gerade,dass wir beide auf das selbe Thema verlinken :). War auch nicht ganz einfach darauf zu kommen, dass es an den Anhängen liegt.


    @Norbert

    Es ist eine externe E-Mail die in das Unternehmen eingeht. Es handelt sich hier wohl um ein Skript für eine automatisierte Rechnungserstellung und dieser Packet einfach mal alles in eine einzelne PDF. Wäre vielleicht schlau gewesen das ganze zu zippen.


    Ich habe übrigens über folgenden Artikel (https://technet.microsoft.com/de-de/library/bb397226%28v=exchg.150%29.aspx#Consider) die Ablaufverfolgung für die Inhaltkonvertierung aktiviert und konnte dann im Ordner die EML Datei finden. Anhang der EML Datei kann ich nur vermuten, dass es an den Anhängen liegt. Ich habe bei 200 Anhängen aufgehört zu zählen, da es nicht mal die hälfte der Ahänge gewesen ist.


    Gruß John
    Mittwoch, 6. April 2016 18:13
  • Hi John,

    versuch für Dein Problem mal den folgenden Ansatz:
    http://blogs.technet.com/b/tkern/archive/2011/07/07/a-note-on-content-conversion-and-exchange-2007-2010.aspx

    Definiere eine RemoteDomain für Deinen Absender und definiere die Content Conversion dabei "aus".

    Funktioniert es jetzt?
    In meinem Fall hat das geklappt, allerdings handelt man sich ein neues Problem ein: wenn es mehr als 500 Anhänge sind, ist das aus Sicht von Outlook (/MAPI) unbrauchbar.

    Persönlich würde ich da darum mal anfragen, ob es sichergestellt ist, dass stets weniger als 500 Anhänge enthalten sind. Wenn nein, ist das für einen Outlook User unbrauchbar und dürfte als Bug argumentierbar sein. Bei der folgenden Überarbeitung sollte man dann ggf. nicht auf ZIP, sondern auf Vereinzelung (1 Mail pro Anhang) bestehen. Das lässt sich leichter verarbeiten, als ZIP oder anderes.

    Hast Du die Anhänge eigentlich ernsthaft "manuell" gezählt?

    die EML ist ja das Text SMTP Dokument.

    1. Mach davon eine Kopie

    2. öffne die .eml Datei-Kopie als Text in Word

    3. Suchen & Ersetzen , und dann die "-- Nextpart" Zeile eingeben und durch irgendwas erstzeen lassen

    4. nach "Alle Ersetzen" ersetzt Dir Word jetzt alle Teilstrings des MIME Part Trenners; dabei wird Dir die Anzahl der Ersetzungen (= Body Parts +1) angezeigt

    5. schmeiss' das resultierende Dokument weg.

    Viele Größe,

    Martin

    Mittwoch, 6. April 2016 19:32