none
Fehler 0xc1900101-20017 RRS feed

  • Frage

  • selber Fehler, aber völlig andere Situation. 

    Während alle anderen auf Windows 10 upgraden wollen, hat mein Gerät (ca 3-4 Jahre alt) beim Kauf schon W10 gehabt.

    Ich will nicht upgraden sondern "nur" updaten auf 19536-1000, und das seit Wochen, oder sind es schon Monate? 

    Ich bin auf Langzeitreise außerhalb Europas und habe eher selten wifi. Um so ärgerlicher für mich, dass nichts geht.

    Ich habe noch ein zweites Notebook bei mir, mit einem anderen älteren Problem, nur so nebenbei.

    Stelle mir wirklich die Frage, ob man Windows noch kaufen kann...

    Freitag, 3. Januar 2020 05:37

Antworten

  • Die letzte Frage muss jeder für sich selber beantworten. Es kommt halt darauf an, was man denn damit machen will. KLar kann ich mit LibreOffice und Linux ebenso die normale Arbeit erledigen.
    Als Softwareentwickler und einem Marktanteil von Windows über 90% vor allem im Industriebereich komme ich da nun nicht dran vorbei.

    Nun kommt es wieder mal darauf an, welche aktuelle Version du nun tatsächlich hast (winver => Version/Build).
    Da versucht dann der Update alles zu laden, was zu der derzeit aktuellen Version führt.
    In der Anzeige zum Download wird da bei mir z.B. generell was von 83Gb ausgewiesen.
    Nun steht in den Downloads dann meist, dass nur das geladen wird, was sich seit dem letzten Update geändert hat. Je länger dieser halt zurückliegt, desto größer der Download.
    Und das kann dann an 2 Gründen scheitern:
    a) Die Bandbreite ist zu gering und der Download bricht ständig ab
    b) nicht genügend Platz auf Laufwerk C:

    Zu letzterem kann ich erst mal nur empfehlen die "Bereinigungsaufgaben" mal auszuführen.
    Diese erreicht mal per Rechtsclick auf Laufwerk => Eigenschaften => Bereinigen.
    Dort sollte man u.U. auch mal "Systemdateien bereinigen" ausführen um nicht mehr benötigte Bereiche zu entfernen. Das schafft Platz.
    Man sollte immer darauf achten, auf Laufwerk C: ca. 30-50GB an freiem Platz vorzuhalten (persönliche Erfahrung).

    Wenn das dann immer noch nicht hilft, so kann man letztlich noch eine passende ISO herunterladen und den Update von dort aus starten.
    https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

    Freitag, 3. Januar 2020 09:25