none
Hostnamen via unattended.xml setzen RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    wir setzen seit Jahren "uranos" für unbeaufsichtigte Installationen von Windows 7(XP) ein. Windows 10 könnte dann absehbarer Zeit folgen.

    Leider gibt es da aktuell aber Probleme beim Setzen des Hostnamens. Wird dieser wir gewohnt im Specialize-Durchgang gesetzt, meldet das Setup eine defekte Antwortdatei.

    Dazu folgende Informationen von einer leider nicht mehr zugänglichen Seite:

    "Added offlineServicing to the list of valid configuration passes.

    In Windows 10, users can no longer enter a computer name during OOBE as the name is auto-generated. To set a default computer name pre-OOBE, OEMs can configure |ComputerName| in the unattend file and specify a name for the computer."

    Gesagt, getan. der entsprechende Teil der Antwortdatei sieht wie folgt aus:

    <settings pass="offlineServicing">
        <component name="Microsoft-Windows-Shell-Setup" processorArchitecture="amd64" publicKeyToken="31bf3856ad364e35" language="neutral" versionScope="nonSxS" xmlns:wcm="http://schemas.microsoft.com/WMIConfig/2002/State" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">
            <ComputerName>WinTestinstall</ComputerName>
        </component>
    </settings>

    Das Setup läuft durch, der Name wird aber nicht gesetzt.

    Ist das Problem bekannt? Gibts dafür evtl. schon eine Lösung?

    Montag, 7. September 2015 15:42