none
Exchange 2013 auf Svr2008R2 SP1 meldet nicht unterstütztes Betriebssystem RRS feed

Antworten

  • Moin,

    aus dem anderen Thread lese ich, dass auf dem Server bereits ein DC und eine WaWi läuft.

    Da ist die Installation von Exchange eine ganz schlechte Idee. Die Installation auf einem DC ist zwar technisch möglich, bringt aber unter 2013 nur noch Probleme. Die Entwickler nehmen offensichtlich einfach keine Rücksicht mehr auf den DC und folgen eher der Linie: Auf einem Exchange ist nichts, außer Exchange.

    Außerdem hat die WaWi vermutlich eine Datenbank. Auch das ist schlecht, da auch Exchange ein Datenbanksystem ist und zwei Datenbank verschiedener Hersteller auf einem Server nie eine gute Idee ist. Wenn die eine die andere nicht kennt, gibt es nur lustige Effekte, die dann niemand mehr erklären kann.

    Außerdem ist Exchange Pflege und Wartungsintensiv und gerade die Version 2013 neigt dazu, dass man sich mal neuinstallieren muss. Und dann hast Du mit diesem Server richtig Spaß, weil viele Reparaturen dann nicht mehr gehen.

    Daher dringend: Nimm für Exchange einen eigenen Server. Das mag einmalig am Anfang Mehrkosten bedeuten, die Du aber im Laufe des Betriebs mehrfach wieder reinholst. Und dann auch ein aktuelles Betriebssystem, das macht dann auch die wenigsten Problem.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Dienstag, 20. Mai 2014 14:53
  • Hallo,

    Robert hat es auf den Punkt gebracht.

    Bitte beachten das Exchange 2013 ziemlichen Bedarf an CPU und vor allem RAM hat.

    http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2014/04/03/ask-the-perf-guy-sizing-guidance-updates-for-exchange-2013-sp1.aspx

    ;)


    Gruß Norbert

    Dienstag, 20. Mai 2014 20:33
    Moderator

Alle Antworten

  • Moin,

    aus dem anderen Thread lese ich, dass auf dem Server bereits ein DC und eine WaWi läuft.

    Da ist die Installation von Exchange eine ganz schlechte Idee. Die Installation auf einem DC ist zwar technisch möglich, bringt aber unter 2013 nur noch Probleme. Die Entwickler nehmen offensichtlich einfach keine Rücksicht mehr auf den DC und folgen eher der Linie: Auf einem Exchange ist nichts, außer Exchange.

    Außerdem hat die WaWi vermutlich eine Datenbank. Auch das ist schlecht, da auch Exchange ein Datenbanksystem ist und zwei Datenbank verschiedener Hersteller auf einem Server nie eine gute Idee ist. Wenn die eine die andere nicht kennt, gibt es nur lustige Effekte, die dann niemand mehr erklären kann.

    Außerdem ist Exchange Pflege und Wartungsintensiv und gerade die Version 2013 neigt dazu, dass man sich mal neuinstallieren muss. Und dann hast Du mit diesem Server richtig Spaß, weil viele Reparaturen dann nicht mehr gehen.

    Daher dringend: Nimm für Exchange einen eigenen Server. Das mag einmalig am Anfang Mehrkosten bedeuten, die Du aber im Laufe des Betriebs mehrfach wieder reinholst. Und dann auch ein aktuelles Betriebssystem, das macht dann auch die wenigsten Problem.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Dienstag, 20. Mai 2014 14:53
  • Vielen Dank für die schnelle Antwort, dann werde ich mit dem Kunden reden müssen.

    Viele Grüße nach Berlin

    Thomas


    Thomas Hense

    Dienstag, 20. Mai 2014 15:43
  • Hallo,

    Robert hat es auf den Punkt gebracht.

    Bitte beachten das Exchange 2013 ziemlichen Bedarf an CPU und vor allem RAM hat.

    http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2014/04/03/ask-the-perf-guy-sizing-guidance-updates-for-exchange-2013-sp1.aspx

    ;)


    Gruß Norbert

    Dienstag, 20. Mai 2014 20:33
    Moderator
  • Vielen Dank Norbert und Robert,

    Exchange 2013 wird nun nicht auf diesem Server installiert. Interessant für mich wäre trotzdem noch die Frage, wieso das Setup einen Ausgangszustand, der den Installationsvoraussetzungen entspricht (eben SVR2008R2 SP1) als nicht unterstütztes OS meldet.

    Ein Bug?

    Viele Grüße
    Thomas


    Thomas Hense

    Mittwoch, 21. Mai 2014 05:52
  • Moin,

    das ist aus der Ferne schwer zu sagen. Ich könnte mir vorstellen, dass das eventuell ein "Inplace-Upgrade" Server ist und Exchange das nicht erkennt.

    Eventuell ist das auch ein ganz anderes Problem und nur die Fehlermeldung falsch.

    Ich kann mir allerdings auch vorstellen, dass das ein Bug ist, den qualitativ hat Ex 2013 gerade mal Beta Status erreicht.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Mittwoch, 21. Mai 2014 06:43