none
Vorauswahl bei Policys in ADM RRS feed

  • Frage

  • Hallo zuasmmen.

     

    Verwendetes System:

    Windowx XP, POLEDIT

     

    Ist es möglich in einer ADM Policys per Default zu aktivieren?

    Laut diversen Auskünften (z.b. unter: http://media.wiley.com/product_ancillary/70/07821444/DOWNLOAD/Web01.pdf ) sollte es ja möglich sein mittels "DEFCHECKED" eine Checkbox per Default zu aktivieren, jedoch wird es bei folgenden Einstellungen einfach nicht übernommen (die Checkbox bleibt ausgegraut):

    PART.....

    CHECKBOX

    VALUENAME "...."

    VALUEON NUMERIC 1 DEFCHECKED

    VALUEOFF NUMERIC 0

    END PART

     

    Auch wie folgt zeigt es nicht die gewünschte Wirkung:

     

    PART......

    CHECKBOX

    DEFCHECKED

    VALUENAME "...."

    VALUEON NUMERIC 1

    VALUEOFF DELETE

    END PART

     

    Außerdem habe ich folgendes Problem:

    Wenn ich einen Kommentartext über PART '!!BEISPIELTEXT' TEXT END PART

    funktionieren keine Zeilenumbrüche. Das bewirkt, dass bei einem zu langen Text dieser aus dem Fenster 'rausläuft' und so nicht mehr lesbar ist. auch mit \n können keine Zeilenumbrüche erzwungen werden - dies wird dann einfach mit als Text ausgegeben.

     

     

    Ich würde mich sehr über ein paar konstruktive Vorschläge freuen!

     

    Gruß,

    effeksys

    Mittwoch, 11. Mai 2011 15:25

Antworten

  • Hi,

    Am 11.05.2011 17:25, schrieb effeksys:

    Ist es möglich in einer ADM Policys per Default zu aktivieren?

    Nein. Denn das Template dient nur als Oberfläche. Erst durch den
    Editor wird auch ein Wert in die Zieldatei (registry.pol) geschrieben,

    Das wäre ja fatal, wenn das "von alleine" ginge. Das darf auf keinen
    Fall so sein, damit würde ich dein ganzes System lahmlegen, ich muss dir
    nur eine manipulierte system.adm unterschieben und schon importierst du
    die von ganz alleine in jede GPO und aktivierst damit alle "nosomething"
    RegWerte .... oha.

    Was du suchst sind StarterGPOs.
    Erstelle eine eigene StarterGPO, importiere dein Template, definiere
    den Wert und verwendet die StarterGPO nun zum erstellen neuer Richtlinien.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Mittwoch, 11. Mai 2011 17:08
  • Am 12.05.2011 schrieb Martin Binder:
    Hi,

    Per Security Templates sollte es doch eigentlich auch machbar sein, oder?

     
    Klar kannst da auch beliebige Keys setzen - aber sein Grundansinnen war ja (nach meinem Verständnis) eine GPO, in die er ein ADM-Template aufnimmt, und dann sind gleich Policies aktiviert :-)

    Naja genau das würde mit dem Import der Security Templates aber passieren.
    ;) Nur wie es sich mit ggf. widersprüchlichen Einstellungen verhält müßte
    man noch checken. ;)

    Bye
    Norbert

    PS: Ja, ansonsten gehts halt nicht mit adms.

    Donnerstag, 12. Mai 2011 08:44
    Moderator

Alle Antworten

  • > Ist es möglich in einer ADM Policys per Default zu aktivieren?
     
    Nein. Du kannst nur - nach AKTIVIEREN der Policy - darin bestimmte
    Settings per Default setzen.
     
    > Wenn ich einen Kommentartext über PART '!!BEISPIELTEXT' TEXT END PART
     
    Das funktioniert in Parts nicht - mach mehrere Parts. Siehe auch
    Regpolicy.doc:  Displays a line of static text.
    Also "eine Zeile".
     
    mfg Martin
     

    Kein MVP, kein MCSE. Nur ein wenig Erfahrung.
    Mittwoch, 11. Mai 2011 16:27
    Beantworter
  • Hi,

    Am 11.05.2011 17:25, schrieb effeksys:

    Ist es möglich in einer ADM Policys per Default zu aktivieren?

    Nein. Denn das Template dient nur als Oberfläche. Erst durch den
    Editor wird auch ein Wert in die Zieldatei (registry.pol) geschrieben,

    Das wäre ja fatal, wenn das "von alleine" ginge. Das darf auf keinen
    Fall so sein, damit würde ich dein ganzes System lahmlegen, ich muss dir
    nur eine manipulierte system.adm unterschieben und schon importierst du
    die von ganz alleine in jede GPO und aktivierst damit alle "nosomething"
    RegWerte .... oha.

    Was du suchst sind StarterGPOs.
    Erstelle eine eigene StarterGPO, importiere dein Template, definiere
    den Wert und verwendet die StarterGPO nun zum erstellen neuer Richtlinien.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Mittwoch, 11. Mai 2011 17:08
  • Am 11.05.2011 schrieb Mark Heitbrink [MVP] [MVP]:

    Was du suchst sind StarterGPOs.
    Erstelle eine eigene StarterGPO, importiere dein Template, definiere
    den Wert und verwendet die StarterGPO nun zum erstellen neuer Richtlinien.

    Per Security Templates sollte es doch eigentlich auch machbar sein, oder?

    Bye
    Norbert

    Donnerstag, 12. Mai 2011 07:49
    Moderator
  • > Per Security Templates sollte es doch eigentlich auch machbar sein, oder?
     
    Klar kannst da auch beliebige Keys setzen - aber sein Grundansinnen war
    ja (nach meinem Verständnis) eine GPO, in die er ein ADM-Template
    aufnimmt, und dann sind gleich Policies aktiviert :-)
     
    mfg Martin
     

    Kein MVP, kein MCSE. Nur ein wenig Erfahrung.
    Donnerstag, 12. Mai 2011 08:29
    Beantworter
  • Am 12.05.2011 schrieb Martin Binder:
    Hi,

    Per Security Templates sollte es doch eigentlich auch machbar sein, oder?

     
    Klar kannst da auch beliebige Keys setzen - aber sein Grundansinnen war ja (nach meinem Verständnis) eine GPO, in die er ein ADM-Template aufnimmt, und dann sind gleich Policies aktiviert :-)

    Naja genau das würde mit dem Import der Security Templates aber passieren.
    ;) Nur wie es sich mit ggf. widersprüchlichen Einstellungen verhält müßte
    man noch checken. ;)

    Bye
    Norbert

    PS: Ja, ansonsten gehts halt nicht mit adms.

    Donnerstag, 12. Mai 2011 08:44
    Moderator
  • > Naja genau das würde mit dem Import der Security Templates aber passieren.
     
    Da hast auch wieder recht... Und gemäß der CSE-Reihenfolge würden dann
    Settings aus dem GptTmpl.inf gewinnen.
     
    mfg Martin
     

    Kein MVP, kein MCSE. Nur ein wenig Erfahrung.
    Donnerstag, 12. Mai 2011 15:03
    Beantworter
  • Am 12.05.2011 schrieb Martin Binder:
    Hi,

    Naja genau das würde mit dem Import der Security Templates aber passieren.

     
    Da hast auch wieder recht... Und gemäß der CSE-Reihenfolge würden dann
    Settings aus dem GptTmpl.inf gewinnen.

    Ich hab ja nicht gesagt, dass das die Superlösung ist. ;)

    Bye
    Norbert

    Donnerstag, 12. Mai 2011 15:32
    Moderator