none
SQL Server 2008 Express läuft sehr langsam RRS feed

  • Frage

  • Hallo

    ich habe mir einen schönen neuen Laptop geleistet, Window 7 und der ist richtig schnell.

    Hab auch sql Server 2008 express mit einer SSMS instanz installiert. Dann habe ich mir auf meinem alten XP Rechner eine Datenbanksicherung von meiner Datenbank erstellt und habe sie auf dem neuen Laptop wiederhergestellt. Alles funktionierte ohne Probleme.

    Eine Datenbank mit den gleichen Daten läuft auch auf unserem Online-Server, alles sehr schnell und gut.

    Leider habe ich jetzt festgestellt, dass der Aufruf von Sichten und Tabellenentwürfen auf meinem neuen Laptop sehr sehr lange dauert, bis sie sich darstellen. Unter Umständen dauert es mehr als eine Minute, manchmal hängt sich die Abfrage regelrecht auf.

    Ich bin ganz ratlos. Wie kann das sein?

    Wie gesagt, auf meinem alten Rechner und auf dem Server läuft alles sehr schnell.

    Dann habe ich einige Tabelle und Sichten in einer komplett neue Datenbank gespeichert. Auch dort läuft es sehr schleppend und langsam. 

    Hat jemand einen Tipp für mich, was es sein kann? (achso, Firewall, Virenscanner etc. habe ich testweise deaktiviert, hat aber auch nix gebracht).

     


    Liebe Grüße, die Luzie!
    Freitag, 28. Januar 2011 21:47

Antworten

Alle Antworten

  • Am 28.01.2011 schrieb Luzie:

    Hab auch sql Server 2008 express mit einer SSMS instanz installiert. Dann habe ich mir auf meinem alten XP Rechner eine Datenbanksicherung von meiner Datenbank erstellt und habe sie auf dem neuen Laptop wiederhergestellt. Alles funktionierte ohne Probleme.

    In welchem Verzeichnis liegt die Datenbank?

    Eine Datenbank mit den gleichen Daten läuft auch auf unserem Online-Server, alles sehr schnell und gut.

    Leider habe ich jetzt festgestellt, dass der Aufruf von Sichten und Tabellenentwürfen auf meinem neuen Laptop sehr sehr lange dauert, bis sie sich darstellen. Unter Umständen dauert es mehr als eine Minute, manchmal hängt sich die Abfrage regelrecht auf.

    Starte das Studio mit Rechtsklick > Ausführen als Administrator. Gehts
    dann besser?

    Hat jemand einen Tipp für mich, was es sein kann? (achso, Firewall, Virenscanner etc. habe ich testweise deaktiviert, hat aber auch nix gebracht).

    Welche FW und welcher Scanner sind installiert?

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Samstag, 29. Januar 2011 10:11
  • Hallo Winfried,

    die Datenbank liegt in dem Verzeichnis, wo sie sich automatisch hininstalliert hat.

    Bei mir ist es: c:\program files\Microsoft SQL server\mssql 10_50.slqexpress\mssql\data\datenbank.mdf.

    Sie liegt nicht in einem Netzwerk. Ich habe sie auch als Admnistrator ausgeführt und bekomme das gleiche Ergebnis.

    Ich habe als Firewall und Virenscanner den Kaspersky 2011 installiert. Ich habe es deaktiviert um zu schauen, ob dort der Übeltäter sitzt, mit dem gleichen Ergebnis. Jetzt habe ich den Kaspersky so eingestellt, dass er keine Kontrolle mehr über den SQL Server und auch nicht über das SSMS hat. Aber auch dies bringt keine Änderung.


    Liebe Grüße, die Luzie!
    Samstag, 29. Januar 2011 10:52
  • Hallo Luzie,

    wie groß ist die Datenbank?

    Hat die SQL Server Instanz genug RAM bekommen?

    Hast Du Statistiken und Indizes aktualisiert?


    Gruß Yury
    Samstag, 29. Januar 2011 12:27
  • Hallo

    die Datenbank ist ca. 90 MB groß, der Arbeitsspeicher beträgt 3055 (MB)

    Dann habe folgedes Script ausgeführt:

    USE ptsService;
    GO
    EXEC sp_updatestats

    Aber auch das brachte keine Änderung.

    Hoffentlich bin ich kein unlösbarer Fall :(

     

     


    Liebe Grüße, die Luzie!
    Samstag, 29. Januar 2011 16:21
  • Späte Antwort, aber vieleicht hilfts jemandem.

    im SQL Server Konfigurations Manager mal das TCP-IP Protokoll checken ob aktiviert.

    Bei mir wars das. Offensichtlich läufts über Loopback dann schneller als wenn nur shared Memory aktiviert ist.

    Grüsse

    ThomJ

    Mittwoch, 23. November 2011 08:11
  • Hi,

    lieben Dank für die Rückmeldung. Ja, das wäre schön gewesen, aber das hatte ich damals schon aktiviert.

    An dem Zustand hat sich leider immer noch nichts geändert. Ich arbeite aber viel mit MS Visual Web Developer 2008 Express und dort ist auch ein kleines Datenbanktool enthalten. Wenn ich die Abfragen dort abrufe und bearbeite, geht das sehr schnell.

    Das ist halt nur sehr umständlich.

    Naja.

    Übrigens, wenn ich über Access 2010 eine Access-Abfrage aufrufen will, habe ich das gleiche Problem, keine Rückmeldung, das rödelt und rödelt ...

    Ich bin mit meinem Latein wirklich am Ende. :(


    Liebe Grüße, die Luzie!
    Freitag, 25. November 2011 17:03
  • Hallo

    jetzt nach einem Jahr habe ich die Lösung gefunden.

    http://h30434.www3.hp.com/t5/Desktop-Lockups-Freezes-Hangs/Access-2007-hangs-stops-responding/td-p/115657/page/3

    Sowohl SQL-Server als auch Access laufen jetzt ohne Probleme.


    Liebe Grüße, die Luzie!

    • Als Antwort markiert Luzie Montag, 27. August 2012 19:12
    Montag, 27. August 2012 19:12