none
Hyper-V und Festplatten RRS feed

  • Frage

  • Guten Tag zusammen,

    früher habe ich mir Gedanken gemacht über die Partitionierung von Festplatten. In einer virtuellen Umgebung ist das nun ja alles anderst. Wer kann mir erklären wie die Virtualizierung mit den physischen Festplatten eines Systems tatsächlich umgeht. Ich habe einen Testserver zum Einarbeiten in die Virtualiserung aufgebaut. (HP ML350G6, 14GB RAM, 2 HHD (500GB und 1TB), Windows Server 2008 R2, Hyper-V)

    Besten Dank

    Hans-Juergen

    Mittwoch, 18. Juli 2012 09:06

Antworten

  • Hallo Hans-Juergen,

    letztendlich ändert sich von der Verwendung der Platten nicht viel. Mit den 2 Platten kannst du die VHDs auf die TB Platte, die Root Partition (Host System) auf die 500GB Festplatte. Je nachdem wieviel Last auf das System kommt (im Test eher nicht entscheidend), kannst du die 500GB Festplatte noch partitionieren, das du zb 100GB für das Host-System hast und 400GB für VM System VHDs (Wenn du z.b. die VMs aufteilst auf System-VHD auf die 500GB Platte, Daten-VHD auf die TB Platte).

    Ich versuche Partitionieren heute ansich zu vermeiden, grade bei Virtualisierung ist der Flaschenhals oft I/O, daher lieber eigene Festplatten für Host-System, VHDs usw. Ist natürlich abhängig vom Budget.

    VG

    Florian

    Mittwoch, 18. Juli 2012 09:19
  • Hallo Hans-Juergen,

    wenn du die Platte direkt (Pass-Through: http://blogs.technet.com/b/askcore/archive/2008/10/24/configuring-pass-through-disks-in-hyper-v.aspx) in der VM verwenden willst, muss diese im Host-System Status Offline sein, damit sie dir angeboten wird. Der Performanceunterschied zu einer VHD ist aber (zumindest bei Windows 2008 R2) gering, VHDs haben den Vorteil höhere Flexibilität (wenn umgezogen werden muss/soll). Da die VHDs (Stand Windows 2008 R2, mit 2012 16TB bei Verwendung von VHDX) ein Limit von 2TB haben, kann das ein Grund für die Verwendung von Pass-Through sein.

    VG

    Florian

    Mittwoch, 18. Juli 2012 09:38

Alle Antworten

  • Hallo Hans-Juergen,

    letztendlich ändert sich von der Verwendung der Platten nicht viel. Mit den 2 Platten kannst du die VHDs auf die TB Platte, die Root Partition (Host System) auf die 500GB Festplatte. Je nachdem wieviel Last auf das System kommt (im Test eher nicht entscheidend), kannst du die 500GB Festplatte noch partitionieren, das du zb 100GB für das Host-System hast und 400GB für VM System VHDs (Wenn du z.b. die VMs aufteilst auf System-VHD auf die 500GB Platte, Daten-VHD auf die TB Platte).

    Ich versuche Partitionieren heute ansich zu vermeiden, grade bei Virtualisierung ist der Flaschenhals oft I/O, daher lieber eigene Festplatten für Host-System, VHDs usw. Ist natürlich abhängig vom Budget.

    VG

    Florian

    Mittwoch, 18. Juli 2012 09:19
  • Hallo Florian,

    besten Dank für Deine Antwort. Da ich in den ganzen Anleitungen nichts zu Prtitionierung gelesen habe, überlasse ich die Aufteilung des Plattenpaltzes auch dem Hyper-V. Für mich war während der Installation der ersten Virtual Machine nur verwunderlich, dass die verschiedenen HDD bei der Frage wo soll das Betriebssystem installiert werden nicht zur Auswahl vorhanden waren. Wahrscheinlich muss ich eine weitere VHD anlegen.

    Hans-Juergen

    Mittwoch, 18. Juli 2012 09:26
  • Hallo Hans-Juergen,

    wenn du die Platte direkt (Pass-Through: http://blogs.technet.com/b/askcore/archive/2008/10/24/configuring-pass-through-disks-in-hyper-v.aspx) in der VM verwenden willst, muss diese im Host-System Status Offline sein, damit sie dir angeboten wird. Der Performanceunterschied zu einer VHD ist aber (zumindest bei Windows 2008 R2) gering, VHDs haben den Vorteil höhere Flexibilität (wenn umgezogen werden muss/soll). Da die VHDs (Stand Windows 2008 R2, mit 2012 16TB bei Verwendung von VHDX) ein Limit von 2TB haben, kann das ein Grund für die Verwendung von Pass-Through sein.

    VG

    Florian

    Mittwoch, 18. Juli 2012 09:38
  • Hallo Florian,

    herzlichen Dank - langsam blicke ich durch (slowly I look through).

    Hans-Juergen

    Mittwoch, 18. Juli 2012 10:06