none
Windows Server Sicherung bricht ab mit Fehlercode: 0x807800C5 RRS feed

  • Frage

  • Die Bare-Metall-Recovery Sicherung eines Domänencontrollers unter Windows Server 2012R2 mit der Windows Server-Sicherung bricht mit dem Fehlercode 0x807800C5 ab.

    Der Server hat eine Festplatte mit zwei Partitionen (C:\ und D:\), sowie ein angeschlossenes USB-Laufwerk (E:\).

    Das Laufwerk C: enthält alle Dateien die zur Bare-Metall-Recovery Sicherung benötigt werden. Das Laufwerk D: und E: wird nicht benötigt und damit auch nicht ausgewählt.

    Wenn jetzt das USB-Laufwerk zu 100% voll ist (wir haben darauf einen TrueCrypt-Container angelegt), dann bricht die Sicherung mit dem oben genannten Code ab. Bei einem nicht vollen USB-Laufwerk läuft die Sicherung problemlos.

    Ist dies ein Bug? Kann dieses Problem umgangen werden?

    Donnerstag, 7. Mai 2015 08:02

Antworten

  • Hallo C.Schloz,

    die Fehlermeldung zeigt an, dass IOPL (Input/Output privilage Level) nicht aktiviert ist. Das heißt, dass die Option "Run as Administrator" für das verschlüsselte Laufwerk nicht genehmigt ist. Da ich mich mit TrueCrypt Software nicht so gut auskenne, kann ich Ihnen keine konkreten Tipps geben. Aber es kann sein, dass Sie für Source/Destination verschlüsselte Laufwerk, einige spezifische Tasks vor der Bare-Metal-Sicherung ausführen sollten.

    Und nur zu Ihrer Information: auf der Seite von TrueCrypt steht, dass das Produkt nicht mehr unterstützt wird.

    WARNING: Using TrueCrypt is not secure as it may contain unfixed security issues

    Grüße,

    Michaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.


    Freitag, 8. Mai 2015 07:47
    Moderator