locked
Welche CPU für ein 32 Bit Programm? RRS feed

  • Frage

  • Hallo, ich möchte mit einem 32 Bit Programm möglichst schnell arbeiten. Win 10/64. Eine Datenbankanwendung (vermute ich) läuft einige Minuten/Durchgang. Soll also möglichst schnell gehen. Ist ein I7 mit seine emulierten Kernen schneller als ein I5 mit seinen ungeteilten Kernen? Meine, wo läuft das Prgramm am schnellsten.
    Donnerstag, 30. November 2017 19:21

Antworten

  • Das ist Optimierung am falschen Punkt.
    Es gibt viele Punkte, wo die Performance eingeschränkt ist:
    - Art der Datenbankabfrage
    - Art der Verarbeitung
    Selten ist es, dass die 32-Bit-Anwendung für ihre Arbeit mehr als 1 Thread und somit mehr als 1 CPU überhaupt nutzt. Da kommt es dann eher auf Taktung als Anzahl an.
    Auch wenn man mehrere Threads sehen mag, aktiv ist i.d.R. nur einer.

    Und wenn ich dann 1 Million Datensätze verarbeiten muss, dann kann das u.U. schon mal dauern.

    Auch schnellere Platten helfen da eher weniger, da die Datenbank u.U. sowieso bereits komplett im Filecache liegt.
    Woran es letztlich scheitert kann dir nur der Hersteller sagen.

    Freitag, 1. Dezember 2017 08:13

Alle Antworten

  • Am 30.11.2017 um 20:21 schrieb Carsten123456:
    > Hallo, ich möchte mit einem 32 Bit Programm möglichst schnell arbeiten.
     
    Internet, 14 Tage Rückgaberecht ...
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10 - gp-pack PaT
     
    Donnerstag, 30. November 2017 20:37
  • Das ist Optimierung am falschen Punkt.
    Es gibt viele Punkte, wo die Performance eingeschränkt ist:
    - Art der Datenbankabfrage
    - Art der Verarbeitung
    Selten ist es, dass die 32-Bit-Anwendung für ihre Arbeit mehr als 1 Thread und somit mehr als 1 CPU überhaupt nutzt. Da kommt es dann eher auf Taktung als Anzahl an.
    Auch wenn man mehrere Threads sehen mag, aktiv ist i.d.R. nur einer.

    Und wenn ich dann 1 Million Datensätze verarbeiten muss, dann kann das u.U. schon mal dauern.

    Auch schnellere Platten helfen da eher weniger, da die Datenbank u.U. sowieso bereits komplett im Filecache liegt.
    Woran es letztlich scheitert kann dir nur der Hersteller sagen.

    Freitag, 1. Dezember 2017 08:13