none
Exchange Online - Autodiscover funktioniert mit Subdomain nicht. RRS feed

  • Frage

  • Ich mache meine ersten Schritte in Richtung Online Services von Microsoft.

    Wir haben in der Firma unseren eigenen Exchange-Server, der für unsere Domäne domäne.tld zuständig ist und wir nicht antasten möchten. Dennoch möchten wir Exchange Online kennenlernen und dafür haben wir uns für die Verwendung einer Subdomain entschieden.

    Unsere Domain: domäne.tld
    Subdomain für Exchange Online: eo.domäne.tld

    In anderen Worten sollte Exchange-Online komplett unter der Subdomain eo.domäne.tld laufen und so nicht mit unserer Domain domäne.tld kollidieren. Die E-Mail-Adressen weisen folgenden Aufbau auf:

    Vorname.Nachname@eo.domäne.tld

    Bei unserem Internet Service Provider (all-inkl) haben wir folgende Einträge hinzugefügt:

    NAME: (keiner)
    TYP: TXT
    DATA: v=spf1 include:outlook.com ~all

    NAME: eo
    TYP: MX
    DATA: eo-domäne-tld.mail.eo.outlook.com.

    NAME: autodiscover
    TYP: CNAME
    DATA: autodiscover.outlook.com.

    Damit kann ich problemlos über OWA arbeiten und bisher konnte ich auch keine Probleme mit unserer Hauptdomain feststellen. Fast alles scheint in Ordnung zu sein, allerdings arbeitet Autodiscover nicht richtig, wenn man versucht an einer Arbeitsstation ein Exchange-Online-Konto einzubinden.

    Wenn ich versuche, ein Online-Konto einzubinden, bekomme ich zunächst folgenden Zertifikatsfehler:

    Anschließend erscheint folgende Meldung:



    Woran liegt es, dass ich kein Exchange-Online-Konto in Outlook 2010 einbinden kann, während über OWA alles richtig funktioniert?

    Wie kann ich das Problem lösen?

    Für jede Hilfe im Voraus herzlichen Dank!


    René




    • Bearbeitet René - ISE Dienstag, 16. Oktober 2012 18:04 Fehler in Überschrift
    Samstag, 6. Oktober 2012 23:10

Antworten

  • Bisher funktioniert alles, aber ehrlich gesagt, ich war durch Arbeit und Krankheit (schlimme Erkältung) etwas KO und habe nicht viel gemacht.

    Ich markiere die Frage zunächst als beantwortet und bedanke mich bei euch allen!


    René

    • Als Antwort markiert René - ISE Freitag, 19. Oktober 2012 12:02
    Freitag, 19. Oktober 2012 12:02

Alle Antworten

  • Moin,

    DNS-Problem lassen sich am besten lösen, wenn man die Domänen nicht verschleiert.

    Da Du im ersten Screen-Shot Deine echte Domäne noch drin hast, kann man sehen, dass Du den Autodiscover-Eintrag nicht in der Subdomäne "eo.dom.tld" gemacht hast, sondern in der Hauptdomäne "dom.tld".

    Du musst den natürlich in der Domäne machen, die als Domain Part in der E-Mail-Adresse verwendet wird.

    Das gleiche gilt übrigens für den SPF -Eintrag, der ist auch an der Hauptdomäne, nicht an der Unterdomäne.

    BTW: Du zeigst schön, warum man SPF erst ganz am Ende, wenn all läuft machen sollte (wenn überhaupt, der Nutzen ist eh ziemlich umstritten). Du hast mit dem falschen Eintrag Deine Haupt-Domäne quasi abgeschaltet. Von der kannst Du nun eigentlich nicht mehr sinnvoll senden. ;)


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Sonntag, 7. Oktober 2012 08:33
  • Vielen Dank für die Antwort.

    Da ich kein DNS-Experte bin und uns auch für diese Tests keiner zur Seite steht, werde ich anregen, die Tests mit einer eigenen (anderen) Domäne zu machen. Dann kann man stur nach den Microsoft-Anleitungen vorgehen.

    Ich weiß einfach nicht, wie man die Einträge für eine Subdomain anlegt und ehrlich gesagt, mir fehlt im Moment die notwendige Ruhe und Zeit, mich in das Thema hineinzuknien. Ich erhoffte mir, dass mir jemand zeigt, welche DNS-Einträge für den Betrieb einer Subdomain notwendig sind.

    Das mit dem Verschleiern war nicht mein Wunsch. Jetzt aber spielt das keine Rolle mehr :-)

    PAUSE: Nun habe ich nach den ersten Absätzen eine Pause gemacht und einen guten Espresso getrunken, um wieder etwas wacher und munterer zu werden. Während des Kaffee-Trinkens habe ich deine – für mich schwierigen – Zeilen nochmals durchgekaut und meine betagten grauen Zellen etwas angestrengt.

    Nach dieser Anstrengung dachte ich mir, die DNS-Einträge sollten eigentlich wie folgt aussehen:

    NAME: autodiscover.eo
    TYP: CNAME
    DATA: autodiscover.outlook.com.

    NAME: eo
    TYP: MX
    DATA: eo-domäne-tld.mail.eo.outlook.com.

    NAME: eo
    TYP: TXT
    DATA: v=spf1 include:outlook.com ~all

    Gedacht, getan! Ich habe dann gleich ein Online-Postfach in Outlook eingebunden und es hat sofort funktioniert. Allerdings habe ich noch ein Problem. Ich habe die Hauptdomain isential.de (wird von unserem lokalen Exchange verwaltet) und die Subdomain eo.isential.de (läuft über Exchange-Online). Beim Testen fiel mir auf, dass ich keine E-Mail von der Subdomain eo.isential.de in die Hauptdomain isential.de senden kann:



    Und wenn ich dennoch die E-Mail-Versende, erhalte ich folgenden Unzustellbarkeitsbericht:


    Es scheint so, als ob Exchange-Online sich für die Domain zuständig fühlte. Ich musste in der Tat diese Domain zu Office 365 hinzufügen, um danach die Subdomain hinzufügen zu können – es ging nicht anders, es sei denn, ich hätte einen Fehler gemacht. Die Domain isential.de ist jedoch mit keinem Dienst verbunden, so dass ich erwarte, dass Exchange-Online sich nicht für diese Domain zuständig fühlt. Wo ist der Denkfehler?

    Folgendes zeigt die Seite Domäneneingenschaften für die Hauptdomain an:

    --------------------

    Domäneneigenschaften für isential.de

     
    Domänenname: isential.de
    Domänentyp: Teilweise redelegiert: Microsoft Online Services verwaltet keine DNS-Einträge für eine teilweise redelegierte Domäne. Um Microsoft Online Services-Dienste zu aktivieren oder benutzerdefinierte DNS-Einträge zu erstellen, müssen Sie Änderungen auf der Website Ihres DNS-Hostinganbieters vornehmen. Um eine Liste der DNS-Einträge anzuzeigen, die mit Ihren Microsoft Online Services-Diensten verknüpft sind, klicken Sie auf die Registerkarte für die DNS-Einstellungen.

    Domänenpriorität

    Im Folgenden werden die Dienste aufgelistet, die Sie mit dieser Domäne verwenden. Um Änderungen vorzunehmen, klicken Sie auf Domänenpriorität bearbeiten.
    Exchange Online Nein
    Lync Online Nein
    SharePoint Online Nein

    --------------------

    Wenn auch das funktionierte, wäre der Betrieb der Subdomain doch möglich. Ich hatte mich so gefreut und jetzt stehe ich wieder auf dem Schlauch.

    Hat jemand hier noch eine Idee?

    Nochmals herzlichen Dank!


    René



    • Bearbeitet René - ISE Sonntag, 7. Oktober 2012 11:00
    Sonntag, 7. Oktober 2012 10:46
  • Moin,

    Da ich kein DNS-Experte bin und uns auch für diese Tests keiner zur Seite steht, werde ich anregen, die Tests mit einer eigenen (anderen) Domäne zu machen. Dann kann man stur nach den Microsoft-Anleitungen vorgehen.

    rein technisch spielt es keine Rolle, ob eine Subdomain oder die Hauptdomain genommen wird. Ist nur eine andere ebene.

    Es kann aber sein, dass manche Software hier Voraussetzungen hat, kann ich mir bei Office365 aber nicht vorstellen.

    Ich weiß einfach nicht, wie man die Einträge für eine Subdomain anlegt und ehrlich gesagt, mir fehlt im Moment die notwendige Ruhe und Zeit, mich in das Thema hineinzuknien. Ich erhoffte mir, dass mir jemand zeigt, welche DNS-Einträge für den Betrieb einer Subdomain notwendig sind.

    Wir wüssten das auch nicht, weil wir den Anbieter Deines DNS nicht kennen. Aber das Problem hat sich ja zum Glück erledigt.

    Das mit dem Verschleiern war nicht mein Wunsch. Jetzt aber spielt das keine Rolle mehr :-)

    In dem Fall war es doch mal gut. Den Fehler hätten wir sonst nur schwer finden können.

    NAME: autodiscover.eo
    TYP: CNAME
    DATA: autodiscover.outlook.com.

    Das sieht gut aus, bringt auch bei NSLOOKUP korrekte Einträge.

    Ich habe die Hauptdomain isential.de (wird von unserem lokalen Exchange verwaltet) und die Subdomain eo.isential.de (läuft über Exchange-Online). Beim Testen fiel mir auf, dass ich keine E-Mail von der Subdomain eo.isential.de in die Hauptdomain isential.de senden kann:

    hast Du schon mal den Vorschlagscache von Outlook geleert und die Adresse dann neu aus der GAL hinzugefügt?

    Es scheint so, als ob Exchange-Online sich für die Domain zuständig fühlte. Ich musste in der Tat diese Domain zu Office 365 hinzufügen, um danach die Subdomain hinzufügen zu können – es ging nicht anders, es sei denn, ich hätte einen Fehler gemacht. Die Domain isential.de ist jedoch mit keinem Dienst verbunden, so dass ich erwarte, dass Exchange-Online sich nicht für diese Domain zuständig fühlt. Wo ist der Denkfehler?

    Ich bin kein Experte für Off365, das müsste jemand anders beantworten (oder Du fragst den eigentlich recht guten Off365 Support an).


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Sonntag, 7. Oktober 2012 11:35
  • hast Du schon mal den Vorschlagscache von Outlook geleert und die Adresse dann neu aus der GAL hinzugefügt?

    Ja, das habe ich gemacht, hat aber nichts bewirkt. Ich habe auch einen ganz neuen Anwender mit Exchange-Postfach und E-Mail-Adresse test2@isential.de lokal angelegt. Dieser Anwender wurde für die Tests (siehe Bilder im vorigen Posting) benutzt und es war derselbe Fehler zu beobachten.

    Ich bin kein Experte für Off365, das müsste jemand anders beantworten (oder Du fragst den eigentlich recht guten Off365 Support an).

    Habe in der NG gestern gefragt, bekam bisher aber keine Antwort. Deswegen hatte ich die Frage schließlich hier gestellt.

    Vielen Dank!


    René

    Sonntag, 7. Oktober 2012 12:10
  • Nachtrag:

    Ich habe sowohl die Haupt- als auch die Subdomain von den Microsoft-Online-Services komplett entfernt. Dazu musste ich eine weitere Domain als temporäre Standard-Domain benutzen, ansonsten wäre das Löschen von eo.isential.de und insbesondere isential.de nicht möglich gewesen.

    Anschließend habe ich eo.isential.de erneut angelegt, ohne davor die Hauptdomain isential.de angelegt haben zu müssen (ich hatte bei der Erstanlage gestern tatsächlich einen Fehler gemacht).

    Als nächsten Schritt habe ich eo.isential.de in Microsoft-Online-Services als Standard-Domain gesetzt und die temporäre Zwischendomain komplett entfernt. Jetzt verwalte ich in Microsoft-Online-Services nur noch die eine gewünschte Subdomain eo.isential.de.

    Nun, das ist der aktuelle Stand: Exchange-Online ist jetzt nur für eo.isential.de zuständig. Trotzdem habe ich immer noch das Problem, dass E-Mails von einem Online-Konto (@eo.isential.de) an ein Konto der Hauptdomain (@isential.de) nicht zugestellt werden. Es ist gleich, ob ich das von lokalen Outlook aus oder über OWA versuche – der Fehler kommt immer.

    Hier der Unzustellbarkeitsbericht:

    Aber auch von draußen erreicht man nicht mehr die E-Mail-Adressen der Form @eo.isential.de. Ein Versuch von GMX aus brachte folgendes:

    Hi. This is the qmail-send program at mailout-de.gmx.net.
    I'm afraid I wasn't able to deliver your message to the following addresses.
    This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't work out.
    
    <administrator@eo.isential.de>:
    85.13.130.224_does_not_like_recipient./Remote_host_said:_554_5.7.1_<administrator@eo.isential.de>:_Relay_access_denied/Giving_up_on_85.13.130.224./

    Ein weitere Versuch aus unserem Netzwerk heraus (@isential.de):

    Reporting-MTA: dns; dd6018.kasserver.com
    X-Postfix-Queue-ID: B85E064A93
    X-Postfix-Sender: rfc822; test2@isential.de
    Arrival-Date: Sun,  7 Oct 2012 15:54:46 +0200 (CEST)
    
    Final-Recipient: rfc822; administrator@eo.isential.de
    Original-Recipient: rfc822;administrator@eo.isential.de
    Action: failed
    Status: 5.4.6
    Diagnostic-Code: X-Postfix; mail for eo.isential.de loops back to myself
    
    Hätte nie gedacht, dass dieser Versuch so in Arbeit ausarten würde... Gut dass es heute regnet!

    René

    Sonntag, 7. Oktober 2012 14:02
  • Ich führe ein tolles Selbstgespräch! :-)

    Also die letzten Fehler, dass man von draußen die E-Mail-Empfänger von Exchange-Online nicht erreichen kann, sind weg. Ich hatte mich bei der Angabe der DNS-Einträge dummerweise vertippt – sorry! Was weiterhin nicht geht, ist die Kommunikation zwischen isential.de und eo.isential.de – egal ob über Outlook lokal oder OWA.


    René


    • Bearbeitet René - ISE Sonntag, 7. Oktober 2012 14:17
    Sonntag, 7. Oktober 2012 14:16
  • Hi René - ISE,

    Ich führe ein tolles Selbstgespräch! :-)

    ...und es hört sich toll an! :-)

    Also die letzten Fehler, dass man von draußen die E-Mail-Empfänger von Exchange-Online nicht erreichen kann, sind weg. Ich hatte mich bei der Angabe der DNS-Einträge dummerweise vertippt – sorry! Was weiterhin nicht geht, ist die Kommunikation zwischen isential.de und eo.isential.de – egal ob über Outlook lokal oder OWA.

    Ich spiele auch nur gelegentlich mit meinem O365-Account rum, aber es dauert in der Regel, bis sich die DNS-Einträge aktualisiert haben.

    Wenn du dir sicher bist, dass alles richtig ist, gib der Sache etwas Zeit. Bei mir kamen die Emails irgendwann auch an... Das Senden von O365 sollte in der Regel schneller gehen.


    Viele Grüße
    Christian

    Sonntag, 7. Oktober 2012 14:31
    Moderator
  • Hi René - ISE,

    René ist ausreichend. Ein anderer René war schneller als ich und ich durfte meinen Namen durch ein Teil des Firmennamen ergänzen :-)

    Ich spiele auch nur gelegentlich mit meinem O365-Account rum, aber es dauert in der Regel, bis sich die DNS-Einträge aktualisiert haben.

    Wenn du dir sicher bist, dass alles richtig ist, gib der Sache etwas Zeit. Bei mir kamen die Emails irgendwann auch an... Das Senden von O365 sollte in der Regel schneller gehen.

    Bei mir geschieht es sofort

    • Wenn ich in Outlook eine E-Mail vom Online-Konto (@eo.isential.de) an einen "normalen" (@isential.de) schreiben möchte, bekomme ich sofort nach dem Tippen der Empfängeradresse die Meldung, dass die E-Mai-Adresse nicht gültig ist:



      Trotzdem senden bringt nichts, da ich sofort einen Unzustellbarkeitsbericht bekomme:


    • Und wenn ich jetzt die andere Richtung versuche (@isential.de auf eo.isential.de) bekomme ich solche Unzustellbarkeitsberichte:

      ---
      Reporting-MTA: dns; dd6018.kasserver.com
      X-Postfix-Queue-ID: 5B1CA6019D
      X-Postfix-Sender: rfc822; test2@isential.de
      Arrival-Date: Sun, 7 Oct 2012 16:36:56 +0200 (CEST)

      Final-Recipient: rfc822; administrator@eo.isential.de
      Original-Recipient: rfc822;administrator@eo.isential.de
      Action: failed
      Status: 5.4.6
      Diagnostic-Code: X-Postfix; mail for eo.isential.de loops back to myself
      ---

      Was ist da falsch?

    René

    Sonntag, 7. Oktober 2012 15:02
  • Hi René,

    Hi René - ISE,

    René ist ausreichend. Ein anderer René war schneller als ich und ich durfte meinen Namen durch ein Teil des Firmennamen ergänzen :-)

    das setzt er automatisch und beschleunigt manchmal das Antworten.

    Bei mir geschieht es sofort

    * Wenn ich in Outlook eine E-Mail vom Online-Konto (@eo.isential.de) an   einen "normalen" (@isential.de) schreiben möchte, bekomme ich sofort nach   dem Tippen der Empfängeradresse die Meldung, dass die E-Mai-Adresse nicht   gültig ist:

      Trotzdem senden bringt nichts, da ich sofort einen   Unzustellbarkeitsbericht bekomme:

    sieht so aus, als ob er sich selber noch für isential.de verantwortlich fühlt. In der Domain ist der Eintrag aber nicht mehr vorhanden, oder?

    Schau mal im ECP-Bereich unter Domain-Schutz, ob isential.de dort noch zu finden ist:
    http://support.microsoft.com/kb/2510049

      ---   Reporting-MTA: dns; dd6018.kasserver.com
      X-Postfix-Queue-ID: 5B1CA6019D
      X-Postfix-Sender: rfc822; test2@isential.de
      Arrival-Date: Sun, 7 Oct 2012 16:36:56 +0200 (CEST)

      Final-Recipient: rfc822; administrator@eo.isential.de
      Original-Recipient: rfc822;administrator@eo.isential.de
      Action: failed
      Status: 5.4.6
      Diagnostic-Code: X-Postfix; mail for eo.isential.de loops back to myself
      ---

    Auf wen zeigt der MX-Record für eo.isential.de? Es sieht so aus, als ob du das noch selber bist und einen Loop erzeugst? Teste intern mal den MX-Record und du müsstest auch im SMTP-Log sehen, wo die eMail hingeht.


    Viele Grüße
    Christian

    Sonntag, 7. Oktober 2012 15:17
    Moderator
  • sieht so aus, als ob er sich selber noch für isential.de verantwortlich fühlt. In der Domain ist der Eintrag aber nicht mehr vorhanden, oder?

    Schau mal im ECP-Bereich unter Domain-Schutz, ob isential.de dort noch zu finden ist: http://support.microsoft.com/kb/2510049

    So sieht es aus. isential.de ist tatsächlich dort noch zu finden, allerdings frage ich mich warum? Die Domain isential.de wird nicht von den Microsoft-Online.Services verwaltet:

    Auf wen zeigt der MX-Record für eo.isential.de? Es sieht so aus, als ob du das noch selber bist und einen Loop erzeugst? Teste intern mal den MX-Record und du müsstest auch im SMTP-Log sehen, wo die eMail hingeht.

    In der DNS-Verwaltung habe ich zwei MX-Records:

    NAME: (leer)
    TYP: MX
    DATA: mail.isential.de.
    PRIO: 10

    NAME: eo
    TYP: MX
    DATA: eo-isential-de.mail.eo.outlook.com.
    PRIO: 0

    Der normale E-Mail-Verkehr zwischen @eo.isential.de bzw. @isential.de und der Außenwelt funktioniert auch reibungslos. Innerhalb von @eo.isential.de oder @isential.de funktioniert auch alles tadellos – nur zwischen diesen beiden funktioniert das nicht.

    Mich würde es interessieren, warum zum Teufel erscheint isential.de im ECP-Bereich unter Domain-Schutz.


    René


    • Bearbeitet René - ISE Sonntag, 7. Oktober 2012 15:49
    Sonntag, 7. Oktober 2012 15:49
  • Hi René,

    In der DNS-Verwaltung habe ich zwei MX-Records:

    NAME: (leer)
    TYP: MX
    DATA: mail.isential.de.
    PRIO: 10

    Sofern du die Domain nicht als Relay-Domain definiert hast, sollte er diese nie annehmen. Du kannst du sie eben sogut entfernen.

    Mich würde es interessieren, warum zum Teufel erscheint isential.de im ECP-Bereich unter Domain-Schutz.

    Alter Eintrag aus den alten Einstellungen. Wenn der draußen ist, sollte er senden.

    Bei deinem Exchange kannst du ja einen Sendconnector für eo.isential.de temporär einrichten. Damit sollten die Emails beim richtigen Server ankommen.


    Viele Grüße
    Christian

    Sonntag, 7. Oktober 2012 15:58
    Moderator
  • Nachtrag:

    Ich habe unter "Domänen und Schutz" isential.de auf "Freigegeben" gesetzt. Nach einer gewissen Zeit (eigentlich nachdem ich Outlook neu gestartet habe), funktionierte es zwischen den @isential.de und @oe.isential.de. Es scheint so, als ob jetzt alles richtig funktioniert. Allerdings stört mich der Eintrag isential.de im Bereich "Domänen und Schutz" schon, denn ich habe ihn nicht dahin gepinselt und kann ihn auch nicht wegoptimieren.

    Zum MX-Record mail.isential.de: Ich möchte schon, dass alles, was nicht Richtung eo.isential.de geht, an mail.isential.de geleitet wird. Wenn ich den Eintrag wegmache, dann erhalte ich keine Mails mehr.

    Jetzt werde ich weiter testen, nicht dass noch ein Hund begraben ist.

    Ich werde mich auf jeden Fall erneut melden und auch wenn es darum geht, euch mitzuteilen, dass alles richtig läuft.

    Wenn jemand weißt, ob und wie ich den Eintrag isential.de wegbekommen kann, wäre ich ihm sehr dankbar – das verwirrt nur.

    Auf jeden Fall herzlichen Dank an alle! Ihr habt mir wirklich toll geholfen.


    René




    • Bearbeitet René - ISE Sonntag, 7. Oktober 2012 16:15
    Sonntag, 7. Oktober 2012 16:13
  • Hi René - ISE,

    Nachtrag:

    Ich habe unter "Domänen und Schutz" isential.de auf "Freigegeben" gesetzt. Nach einer gewissen Zeit (eigentlich nachdem ich Outlook neu gestartet habe), funktionierte es zwischen den @isential.de und @oe.isential.de. Es scheint so, als ob jetzt alles richtig funktioniert. Allerdings stört mich der Eintrag isential.de im Bereich "Domänen und Schutz" schon, denn ich habe ihn nicht dahin gepinselt und kann ihn auch nicht wegoptimieren.

    das könnte an alten DNS-Einrägen liegen? Zeigt noch etwas auf O365?
    http://community.office365.com/en-us/preview/forums/574/p/62770/237382.aspx#237382

    Zum MX-Record mail.isential.de: Ich möchte schon, dass alles, was nicht Richtung eo.isential.de geht, an mail.isential.de geleitet wird. Wenn ich den Eintrag wegmache, dann erhalte ich keine Mails mehr.

    Warum benötigst du für eo.isential.de den MX-Record mail.isential.de? Den benötigst du doch nur bei deiner Root-Domain?!?!

    Auf jeden Fall herzlichen Dank an alle! Ihr habt mir wirklich toll geholfen.

    Gerne... regnet ja! ;-)


    Viele Grüße
    Christian

    Sonntag, 7. Oktober 2012 16:23
    Moderator
  • Warum benötigst du für eo.isential.de den MX-Record mail.isential.de? Den benötigst du doch nur bei deiner Root-Domain?!?!
    Ich habe zwei MX-Records: Für eo.isential.de einen, der auf eo-isential-de.mail.eo.outlook.com zeigt und einen weiteren (mail.isential.de) für die Root-Domain.

    René

    Sonntag, 7. Oktober 2012 16:35
  • Hi René - ISE,

    Warum benötigst du für eo.isential.de den MX-Record mail.isential.de? Den benötigst du doch nur bei deiner Root-Domain?!?!

    Ich habe zwei MX-Records: Für eo.isential.de einen, der auf eo-isential-de.mail.eo.outlook.com zeigt und einen weiteren (mail.isential.de) für die Root-Domain.

    hast du das jetzt geändert? Bei mir gibt es für beide Domainen nur einen. Wenn du dir eo-isential-de.mail.eo.outlook.com anschaust, siehst du auch, dass der Host redundant ist.

    Es gibt also keinen Grund auf isential.de zu zeigen...


    Viele Grüße
    Christian

    Sonntag, 7. Oktober 2012 16:52
    Moderator
  • Bisher funktioniert alles, aber ehrlich gesagt, ich war durch Arbeit und Krankheit (schlimme Erkältung) etwas KO und habe nicht viel gemacht.

    Ich markiere die Frage zunächst als beantwortet und bedanke mich bei euch allen!


    René

    • Als Antwort markiert René - ISE Freitag, 19. Oktober 2012 12:02
    Freitag, 19. Oktober 2012 12:02