none
Excel 2013 stürzt ständig ab RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,

    bei einem Kunden stürzt Microsoft Excel 2013 ständig ab. Reproduzierbar z.B. wenn man in einer leeren Mappe die Zeilenhöhe ändert. Was schon versucht wurde:

    • Safe-Mode ("excel /safe")
    • Excel als Ausnahme im Virenschutz (Kaspersky Internet Security)
    • Einstellungen zurückgesetzt (Schlüssel "HKCU\Software\Microsoft\Office\15\Excel" gelöscht)
    • Reparatur-Installation sowohl offline als auch online (Online-Rep. kommt quasi einer Neuinstallation gleich, soweit ich das gesehen habe).
    • Standard-Drucker geändert (von HP zu MS XPS)

    Alles ohne Erfolg. Betriebssystem ist Windows 7 Ultimate x64 mit allen aktuellen Updates, Service Packs und Patches. Im Ereignisprotokoll findet sich dieser Eintrag dazu:

    Protokollname: Application
    Quelle:        Application Error
    Datum:         12.09.2013 14:19:46
    Ereignis-ID:   1000
    Aufgabenkategorie:(100)
    Ebene:         Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer:      Nicht zutreffend
    Computer:      SilentRed
    Beschreibung:
    Name der fehlerhaften Anwendung: excel.exe, Version: 15.0.4517.1506, Zeitstempel: 0x51c9a403
    Name des fehlerhaften Moduls: excel.exe, Version: 15.0.4517.1506, Zeitstempel: 0x51c9a403
    Ausnahmecode: 0xc0000005
    Fehleroffset: 0x0127bb9c
    ID des fehlerhaften Prozesses: 0x256c
    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01ceafb2588af15e
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\Microsoft Office 15\root\office15\excel.exe
    Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Program Files\Microsoft Office 15\root\office15\excel.exe
    Berichtskennung: 9c725635-1ba5-11e3-ba31-001c4afaae04
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
      <System>
        <Provider Name="Application Error" />
        <EventID Qualifiers="0">1000</EventID>
        <Level>2</Level>
        <Task>100</Task>
        <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
        <TimeCreated SystemTime="2013-09-12T12:19:46.000000000Z" />
        <EventRecordID>20208</EventRecordID>
        <Channel>Application</Channel>
        <Computer>SilentRed</Computer>
        <Security />
      </System>
      <EventData>
        <Data>excel.exe</Data>
        <Data>15.0.4517.1506</Data>
        <Data>51c9a403</Data>
        <Data>excel.exe</Data>
        <Data>15.0.4517.1506</Data>
        <Data>51c9a403</Data>
        <Data>c0000005</Data>
        <Data>0127bb9c</Data>
        <Data>256c</Data>
        <Data>01ceafb2588af15e</Data>
        <Data>C:\Program Files\Microsoft Office 15\root\office15\excel.exe</Data>
        <Data>C:\Program Files\Microsoft Office 15\root\office15\excel.exe</Data>
        <Data>9c725635-1ba5-11e3-ba31-001c4afaae04</Data>
      </EventData>
    </Event>

    Die restlichen Programme (Word, Outlook) als auch der Rest vom PC laufen unauffällig.

    Hat jemand evtl. noch eine Idee oder einen Tipp?

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß

    Andy

    Donnerstag, 12. September 2013 13:26

Antworten

  • Kleines Update am Rande:

    Der Kunde hat nun Excel, genauer gesagt die "excel.exe" als Ausnahme im Virenschutz (Kaspersky Pure 3.0) definiert und laut seiner Aussage stürzt Excel nun nicht mehr ab.

    Sucht man nun gezielt nach Kaspersky und Excel im Netz dann findet sich dazu ein bischen was. I.d.R. (soweit ich gesehen habe) endet es dann so, wie gerade beschrieben, also Anwendung "ignonieren".

    Wir hatten zu Beginn des Problems den AV auch mal deaktiviert, allerdings ohne eine Besserung zu erzielen. Scheinbar ist deaktiviert nicht gleich deaktiviert, aber das kennt man ja schon.

    Mittwoch, 16. Oktober 2013 14:27

Alle Antworten

  • Welche AddOns sind installiert? Habt ihr auf dem gleichen Rechner schon einen anderen Benutzer ausprobiert? Funktioniert es dort?


    Servus
    Winfried

    GPOs: http://www.gruppenrichtlinien.de/
    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/

    Donnerstag, 12. September 2013 16:28
  • Hallo Winfried,

    einzig die Erweiterng von Adobe Acrobat ist als Erweiterung aktiv. Diese haben wir auch schon mal deaktiviert und den Safe-Mode ausprobiert, aber leider ohne Erfolg. Da es keinen anderen Benutzer auf dem PC gibt (Einzelplatz) haben wir das noch nicht versucht.

    Gruß

    Andy

    Freitag, 13. September 2013 07:15
  • einzig die Erweiterng von Adobe Acrobat ist als Erweiterung aktiv. Diese haben wir auch schon mal deaktiviert und den Safe-Mode ausprobiert, aber leider ohne Erfolg.


    Das es nur ein AddOn gibt kann ich mir nicht vorstellen. ;)
    Da es keinen anderen Benutzer auf dem PC gibt (Einzelplatz) haben wir das noch nicht versucht.


    Dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt genau das zu probieren.

    Servus
    Winfried

    GPOs: http://www.gruppenrichtlinien.de/
    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/

    Freitag, 13. September 2013 07:22
  • Ok, sagen wir mal es ist nur ein zusätzliches Addon zu dem was MS Office mitbringt.

    Kunde hat mal mit anderem Benutzer getestet und laut seiner Aussage soll es da gehen.

    Was kann man nun tun? Das Benutzerprofil löschen und neu einrichten wäre in diesem Fall ein erheblicher Auswand.

    Gruß

    Andy

    Freitag, 13. September 2013 07:53
  • Kunde hat mal mit anderem Benutzer getestet und laut seiner Aussage soll es da gehen.

    Was kann man nun tun? Das Benutzerprofil löschen und neu einrichten wäre in diesem Fall ein erheblicher Auswand.

    Es muss doch nicht gleich das alte Profil gelöscht werden. In diesem Artikel wird das Kopieren beschrieben: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Fix-a-corrupted-user-profile

    Prinzipiell ist so die Vorgehensweise:
    Als Admin anmelden
    Im Verzeichnis C:\User das Verzeichnis des Benutzers umbenennen, es reicht ein SAVE hinten dran. Jetzt in der Registry den Eintrag für den betroffenen Benutzer löschen, wird hier beschrieben: http://www.server-lab.de/temporaeres-benutzerprofil-windows7/ Bisher ist nur der Eintrag in der Registry gelöscht, das Benutzerprofil existiert immer vollständig! Rechner neu starten, Benutzer anmelden lassen, Profil ist jungfräulich. Testen ob es funktioniert, wenn ja, die Daten vom alte ins neue Profil kopieren. http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Fix-a-corrupted-user-profile Neustart und erneut testen. Das alte Profil ist immer noch vollständig vorhanden und theoretisch wieder hervorgezaubert werden!


    Servus
    Winfried

    GPOs: http://www.gruppenrichtlinien.de/
    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/

    Freitag, 13. September 2013 08:05
  • Das scheint mir nur ein möglicher Teilerfolg zu sein, da MS  schreibt, das man die "ntuser.dat" nicht übernehmen/umkopieren soll, sind alle benutzerbezogenen Einstellungen, die in der Registry gespeichert sind, dann weg.
    Freitag, 13. September 2013 09:06
  • Das scheint mir nur ein möglicher Teilerfolg zu sein, da MS  schreibt, das man die "ntuser.dat" nicht übernehmen/umkopieren soll, sind alle benutzerbezogenen Einstellungen, die in der Registry gespeichert sind, dann weg.

    Hast Du es denn schon durchgeführt? Wenn nein, weshalb nicht?


    Servus
    Winfried

    GPOs: http://www.gruppenrichtlinien.de/
    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/

    Freitag, 13. September 2013 10:18
  • > Hast Du es denn schon durchgeführt? Wenn nein, weshalb nicht?

    1. Noch keinen Termin beim Kunden.
    2. Die Bedenken die ich im letzten Post geäussert habe.

    Wir werden's ausprobieren, wenn wir den Termin beim Kunden haben.

    Freitag, 13. September 2013 11:55
  • > Hast Du es denn schon durchgeführt? Wenn nein, weshalb nicht?

    1. Noch keinen Termin beim Kunden.
    2. Die Bedenken die ich im letzten Post geäussert habe.

    Wir werden's ausprobieren, wenn wir den Termin beim Kunden haben.



    Gut, denn es gibt keinen anderen Weg. Die DAT ist der Benutzerbezogene Teil der Registry, den darfst Du nicht kopieren, denn dort ist der Fehler enthalten.

    Servus
    Winfried

    GPOs: http://www.gruppenrichtlinien.de/
    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/

    Freitag, 13. September 2013 12:26
  • Ja, das Problem besteht noch. Die Variante mit dem neuen oder teilweise neuem Benutzerprofil ist zwar prinzipiell möglich, wird aber vom Kunden aktuell aufgrund der vielzahl an Programmen, die benutzerbezogene Einstellungen haben, abgelehnt.

    Ich kann das durchaus verstehen, wer möchte schon alles nur wegen einem Problem neu machen müssen/wollen.

    Im übrigen, das Ganze durch runas und ähnliches "auszutricksen" funktioniert zumindest in diesem Fall leider nicht.

    Donnerstag, 26. September 2013 13:44
  • Ja, das Problem besteht noch. Die Variante mit dem neuen oder teilweise neuem Benutzerprofil ist zwar prinzipiell möglich, wird aber vom Kunden aktuell aufgrund der vielzahl an Programmen, die benutzerbezogene Einstellungen haben, abgelehnt.

    Dann ist es wohl kein Problem mehr, oder die Schmerzen sind noch nicht groß genug gewesen.

    Ich kann das durchaus verstehen, wer möchte schon alles nur wegen einem Problem neu machen müssen/wollen.

    Im übrigen, das Ganze durch runas und ähnliches "auszutricksen" funktioniert zumindest in diesem Fall leider nicht.


    Wieviele Profile hast Du denn schon mal erneuert? IMHO ist das eine Sache die maximal 30 Minuten dauert, incl. der manuellen Nacharbeiten. Das alte Profil ist vorhanden, es wird ja nicht gelöscht, sondern einfach nur nicht mehr benutzt.

    Servus
    Winfried

    GPOs: http://www.gruppenrichtlinien.de/
    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/

    Donnerstag, 26. September 2013 15:12
  • > Dann ist es wohl kein Problem mehr, oder die Schmerzen sind noch nicht groß genug gewesen.

    Ansichtssache.

    > Wieviele Profile hast Du denn schon mal erneuert?

    Unzählige, darüber führ' ich kein Buch.

    > IMHO ist das eine Sache die maximal 30 Minuten dauert, incl. der manuellen Nacharbeiten.

    Im Durchschnitt ja, aber es gibt Ausnahmen, wie eben Diese.

    > Das alte Profil ist vorhanden, es wird ja nicht gelöscht, sondern einfach nur nicht mehr benutzt.

    Dem stimm ich zu. Nutzt aber leider nichts, wenn eben sehr viele Programme mit benutzerbezogenen Einstellungen im Einsatz sind. Dabei handelt es sich teils um Branchen-Anwendungen und Spezial-Software für Maschinen, ergo nicht ganz so einfach. Eben eine Ausnahme von der Regel.

    Donnerstag, 26. September 2013 15:23
  • Kleines Update am Rande:

    Der Kunde hat nun Excel, genauer gesagt die "excel.exe" als Ausnahme im Virenschutz (Kaspersky Pure 3.0) definiert und laut seiner Aussage stürzt Excel nun nicht mehr ab.

    Sucht man nun gezielt nach Kaspersky und Excel im Netz dann findet sich dazu ein bischen was. I.d.R. (soweit ich gesehen habe) endet es dann so, wie gerade beschrieben, also Anwendung "ignonieren".

    Wir hatten zu Beginn des Problems den AV auch mal deaktiviert, allerdings ohne eine Besserung zu erzielen. Scheinbar ist deaktiviert nicht gleich deaktiviert, aber das kennt man ja schon.

    Mittwoch, 16. Oktober 2013 14:27
  • Der Kunde hat nun Excel, genauer gesagt die "excel.exe" als Ausnahme im Virenschutz (Kaspersky Pure 3.0) definiert und laut seiner Aussage stürzt Excel nun nicht mehr ab.



    Gar nicht mehr oder nur noch seltener? ;)

    Wir hatten zu Beginn des Problems den AV auch mal deaktiviert, allerdings ohne eine Besserung zu erzielen. Scheinbar ist deaktiviert nicht gleich deaktiviert, aber das kennt man ja schon.


    Jepp, deaktivieren ist wie Augen zumachen und sagen, Du siehst mich nicht. Den Kaspersky kann man IMHO nur deinstallieren und das Removal Tool auch noch ausführen. Leider macht Kaspersky sich immer unbeliebter, auch aufgrund solcher Antworten. 

    Danke für die Rückmeldung. ;)

    Servus
    Winfried

    GPOs: http://www.gruppenrichtlinien.de/
    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/

    Mittwoch, 16. Oktober 2013 15:33
  • Nunja, der Kunde hat das erst vor ein paar Stunden festgestellt und geändert. Die nächsen Tage werden zeigen, ob es das final gewesen ist. Wir haben normalerweise mit Kaspersky nichts zu tun, das war eine Kundenentscheidung, von daher kann ich da nicht viel mehr zu sagen.
    Mittwoch, 16. Oktober 2013 16:06
  • Habe aktuell das Problem auch gehabt

    Name der fehlerhaften Anwendung: EXCEL.EXE, Version: 15.0.4753.1003, Zeitstempel: 0x55f34e46
    Name des fehlerhaften Moduls: EXCEL.EXE, Version: 15.0.4753.1003, Zeitstempel: 0x55f34e46
    Ausnahmecode: 0xc0000005
    Fehleroffset: 0x00d6a779
    ID des fehlerhaften Prozesses: 0x1ddc
    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d0fcf0defe43f0
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\Microsoft Office 15\Root\Office15\EXCEL.EXE
    Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Program Files\Microsoft Office 15\Root\Office15\EXCEL.EXE
    

    Problemlösung: Ausnahme im Kaspersky Antivirenschutz und alles ist OK

    Software: Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows (10.2.2.10535 mr1)

    Freitag, 2. Oktober 2015 09:41